Bitcoin Mining Pool 2019 – die Anbieter und die Gefahren

Nachdem man seine Bitcoin Mining Hardware erworben hat folgt der nächste wichtige Schritt. Die Auswahl des richtigen Bitcoin Mining Pool. Es gibt viele Anbieter mit teilweise sehr dubiosen Versprechen. Die Auswahl sollte mit Bedacht gewählt werden. In diesem Artikel werden wir einige Mining Pools vorstellen und auch die Gefahren von diesen Pools im Fazit erläutern.

Bitcoin Mining Pool
Bitcoin Mining Pool

Was ist ein Bitcoin Mining Pool?

Mining-Pools sind Gruppen von kooperierenden Minern, die sich bereit erklären, Block-Belohnungen im Verhältnis zu ihrer eingebrachten Mining-Hash-Power zu teilen.

Diese Pools ermöglichen es einzelnen Minern, ihre Mining-Ressourcen mit anderen Minern zu verknüpfen, um ihre Chance zu verbessern, einen Block und somit Bitcoins zu gewinnen. Es gibt sehr viele Pools die zur Auswahl stehen. Diese unterscheiden sich in ihrer Größe und Ihren Zahlungsmöglichkeiten.

Bitcoin Abbildung
Bitcoin Abbildung

Mining Pool Anbieter in der Übersicht

Es ist zu beachten, das die meisten Pool Miner in China ansässig sind. Diese Zentralisierung auf China könnte in Zukunft ein großes Problem für Bitcoin darstellen, da ungefähr 80% der Hash-Rate des Bitcoin-Netzwerkes darauf entfällt.

Ein weiterer Punk: Große Pool-Anbieter bieten häufigere Zahlungen, aber kleinere Pools bieten höhere Belohnungen (da die Belohnung unter wenigen Minern aufgeteilt wird). Hier ist unsere Liste der besten Bitcoin-Mining-Pools:

1. BTC.com

BTC.com ist einer der größten Bitcoin-Mining-Pools im Besitz von Bitmain, dem Gründer von AntPool. Der Standort arbeitet mit dem Stratum Mining Protokoll und VarDiff. Der Pool wurde im Jahr 2015 eröffnet und verfügt über eigene Wallets sowie dem eigenen Mining-Pool. Zum Anbieter

2. AntPool

AntPool ist der größte Bitcoin-Pool in Bezug auf seine Hash-Power. Es wird von dem weltweit größten Bitcoin-Hardwarehersteller Bitmain Technologies betrieben. Ein Konto kann ohne Gebühren erstellt werden. Was Sie benötigen ist eine eigene Bitcoin Mining Hardware sowie eine Mining Software, die Sie später herunterladen können. Die Benutzeroberfläche ist sehr benutzerfreundlich. Die Einnahmen werden auf dem Dashboard angezeigt und Sie können Ihre Hash-Rate auf einer Minute, einer Stunde oder auf täglicher Basis überwachen. Standort: China. Zum Anbieter

3. Slush Pool

Slush Pool ist der erste Bitcoin Pool. Dieser wurde im Jahr 2010 unter dem Namen „Bitcoin Pooled Mining Server“ eröffnet. Slush Pool wird von Satoshi Labs, dem tschechischen Technologieunternehmen, betrieben. Der Pool steht für die einzigartige Score-basierte Methode. Diese Methode vermeidet das Risiko, von anderen Minern betrogen zu werden, wenn sie innerhalb einer Runde einen Pool wechseln. Ein Demokonto wird allen neuen Minern zur Verfügung gestellt. Dieses können sie vor der eigentlichen Anmeldung ausführlich testen. Dies ist für neue Miner sehr hilfreich. Die Benutzer werden regelmäßig mit Grafiken, Informationen und Nachrichten informiert. Zum Anbieter

4. F2Pool

F2Pool ist der zweitgrößte Bitcoin-Mining-Pool der Welt mit rund 25% der Bitcoin Hash-Rate. Dieser wurde im Jahr 2013 eröffnet. Der Pool ist in der Welt des Bitcoin-Minings besser bekannt als „Discus Fish Mining Pool“. Neben Bitcoin werden hier auch Litecoin, Ethereum und Zcash „abgebaut“. Die Website wird neuerdings mit einer englischen Benutzeroberfläche geliefert und ist einfach und leicht verständlich. Zum Anbieter

5. BTCC Pool

BTCC Pool ist ein chinesischer Pool, der im Jahr 2014 gegründet wurde. Das Unternehmen ist auch für Ihre Bitcoin Wallets und das Drucken von physischen Bitcoins und mehr bekannt. Die Website besteht aus einem offiziellen Konto namens WeChat, in dem Miner ihre Hash-Power, Pool-Hash-Power und das Netzwerk mit detaillierten Statistiken verfolgen können. Dieser Pool kontrolliert derzeit rund 15% der Netzwerk-Hash-Rate. Zum Anbieter

6. Eligius

Eligius ist einer der kleinsten und ersten Bitcoin-Mining-Pools in den USA. Der Pool wurde im Jahr 2011 gegründet. Das Unternehmen wurde von Luke Dashjr, einem Bitcoin Core Entwickler, gegründet. Heute kontrolliert der Pool knapp 1% der Netzwerk-Hash-Rate. Nach der Anmeldung werden die Benutzer mit ziemlich guten Statistiken und Grafiken versorgt, die den Benutzern eine Vorstellung davon vermitteln, wie sie verdienen können. Benutzer können auch die Statistiken anderer Benutzer in der Rangliste einsehen, die die Hash-Power der Benutzer bietet. Dies ist eine tolle Funktion für alle Miner. Zum Anbieter

7. Bitfury

Bitfury ist ein privater Pool in Georgia. Das Unternehmen ist bekannt als Hersteller von Mining-Hardware und -Chips. Bitfury arbeitet daran, Bitcoin dezentral zu machen. Sie fördert etwa 11% aller Blöcke. Bitfury arbeitet mit einer Gebühr von 0%. Zum Anbieter

Bitcoin Mining Pool Fazit – Vor- und Nachteile

Bei Bitcoin dreht sich alles um Dezentralisierung. Mining-Pools sind jedoch von Natur aus zentralisiert. Sie bündeln Ressourcen in einer koordinierten Gruppe und betreiben in einigen Fällen sogar zentralisierte Knoten, die für Denial-of-Service (DOS)-Angriffe anfällig sind.

Wenn Ihr ausgesuchter Pool von einem DOS-Angriff betroffen ist, können Sie keine Kryptowährung bzw. Bitcoins mehr abbauen. Wenn Sie in Eigenregie Mining betreiben, sind Sie diesen Risiken nicht ausgesetzt, da Sie direkt mit dem Bitcoin-Netzwerk verbunden sind.

Wenn es einem einzigen Mining-Pool gelingt, über 51 Prozent der Hash-Power des Bitcoin-Netzwerks zu gewinnen, könnte er diese Energie für einen 51%igen Angriff nutzen und die Kryptowährung beeinflussen.

Es ist ein kleines Dilemma. Auf der einen Seite sind Sie finanziell motiviert, einem Mining Pool beizutreten, auf der anderen Seite aber ideologisch gegen die Unterstützung einer Gruppe, die zu viel Macht erlangen könnte. Das ist ja auch keine Dezentralisierung.

Es gibt eine ganze Reihe von Mining-Pools, denen man beitreten kann, und sie funktionieren alle etwas anders. Aber im Grunde genommen arbeiten sie alle nach den Grundprinzipien der Arbeitssuche, der Aufteilung der Arbeit und der Aufteilung der Belohnungen auf der Grundlage der geleisteten Arbeit.