The PIT: Größter Wallet-Anbieter der Welt eröffnet High-Speed-Exchange

Einer der größten Bitcoin-Wallet-Anbieter der Welt, Blockchain, hat sich mit der neuen Plattform The PIT nun auch in den Krypto-Exchange-Markt vorgewagt. Das Unternehmen sieht die hohe Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit als eines der Hauptverkaufsargumente.

The Pit - Krypto Exchange von Blockchain.com
The Pit – Krypto Exchange von Blockchain.com

The PIT Krypto-Exchange aus dem Hause Blockchain.com startet durch

Das Unternehmen Blockchain hat sich in der Vergangenheit besonders als Wallet-Anbieter einen Namen gemacht. Rund 40 Millionen Nutzer weltweit haben ein Wallet bei dem Unternehmen registriert und verwahren dort ihre verschiedenen digitalen Assets. Wie Blockchain am 30. Juli 2019 nun offiziell bekannt gab, möchten sie ihre Dienste durch einen Exchange ergänzen. Die neue Plattform mit dem Namen The PIT ist seit mehr als einem Jahr in der Planung und wurde von einem Experten-Team aus den Bereichen Finanzen und Blockchain-Technologie aufgebaut.

Peter Smith, der CEO von Blockchain, warf dem derzeitigen Krypto-Exchange-Markt vor, veraltet, verzerrt und nicht mehr mit den Ansprüchen der heutigen Anleger mithalten zu können. Daher war das Hauptanliegen bei der Entwicklung von bei The PIT, einen Exchange zu erschaffen, der transparent, benutzerfreundlich und vor allem schnell ist. Das Unternehmen versichert niemals ihre Position als Exchange auszunutzen, um sich einen eigenen Handelsvorteil zu verschaffen.

Video

Hochgeschwindigkeits-Trading für institutionelle und private Anleger

Der Wallet-Anbieter bewirbt bei seiner neuen Krypto-Exchange-Plattform besonders die Geschwindigkeit. Laut Nicole Sherrod, Head of Trading Products von Blockchain, arbeiten konkurrierende Krypto-Börsen im Millisekunden Bereich, während es bei The PIT nur Mikrosekunden sind. Die Schnelligkeit des Exchanges wird durch folgende Punkte erreicht:

  1. Mercury-Matching Engine: Das Unternehmen hat seine benutzerdefinierte Order-Matching-Engine nach umfangreicher Forschung und Entwicklung überarbeitet und angepasst. Laut Angaben des Unternehmens soll es das fortschrittlichste seiner Art sein.
  2. Equinix LD4: Blockchain hat sich dazu entschieden The PIT auf Equinix LD4 zu hosten. Das in Großbritannien ansässige Rechenzentrum gilt als eines der schnellsten und zuverlässigsten der Welt und bietet geringe Latenzzeiten.

Das Unternehmen plant seine Exchange-Plattform in den kommenden Monaten mit neuen Ordertypen und Handelsfunktionen zu erweitern. Die Registrierung für The PIT wurde offiziell am 30. Juli 2019 für Kunden in mehr als 200 Ländern geöffnet. Berechtigt ist jeder Nutzer, der mindestens eine Silver Tier KYC vorweisen kann. Aktuell führt die Plattform 26 Handelspaare. Darunter sind unter anderem die größeren Kryptowährungen, wie zum Beispiel Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Ether und die Stabelcoins von Tether und Paxos. Das Unternehmen arbeitet daran, schon bald weitere Kryptowährungen und Handelspaare zu ergänzen. Ein- und Auszahlungen können außerdem in US-Dollar, Euro und Pfung Sterling getätigt werden.

Wie stark kann der Faktor Geschwindigkeit den Erfolg von The PIT beeinflussen?

Zwar wirbt The PIT mit der Geschwindigkeit, doch sie sind nicht die einzigen mit diesem Anspruch. Bitstamp, einer der ersten Anbieter auf dem Markt, gab kürzlich bekannt, dass sie in Zusammenarbeit mit Cinnober an einer bis zu 1.200-fachen Steigerung ihrer Auftragsabwicklung arbeiten. Andere Unternehmen wie LMAX Digital, eine Tochtergesellschaft der Londoner Börsengruppe LMAX, setzen ebenfalls auf hohe Frequenz und niedrige Latenz.

Dieser Trend ist nachvollziehbar, da der Hochfrequenzhandel bei einem so volatilen Markt besonders attraktiv ist. Einige Branchenexperten wie Dave Weisberger glauben jedoch, dass Geschwindigkeit nicht alles ist. Der CEO von CoinRoutes und ehemaliger Manager für Hochfrequenzhandel glaubt, dass Trader stärker an Dienstleistungen interessiert sind, die mit Block-, außerbörslichem oder Over-the-Counter-Trading verbunden sind.

Trotz dieser Einschätzung muss es für The PIT nicht schlecht aussehen. Blockchain ist zuversichtlich, dass ihnen ihre Bekanntheit als Wallet-Anbieter einen Vorteil verschaffen wird. Denn zurzeit transferieren ihre Kunden Handelsströme im Wert von mehreren Millionen US$ über externe Börsen. Das Unternehmen will diese Ströme zurück auf die eigene Plattform führen. Um mehr Kunden anzulocken, bietet der Exchange daher besonders niedrige Handelsgebühren, die unter dem der Konkurrenz wie Coinbase oder Gemini liegen.