SpaceX will DOGE buchstäblich zum Mond schicken

SpaceX Doge

SpaceX will DOGE im wahrsten Sinne des Wortes zum Mond schicken. Nein, keine Angst, der berühmteste Shiba Inu bleibt uns Erdenbewohnern erhalten. Vielmehr soll ein Satellit, finanziert mit DOGE, in Richtung Mond, also “to the moon”, fliegen.

Seit Beginn des Jahres legte Dogecoin bereits im übertragenen Sinn eine Reise in Richtung Mond hin. Vor allem Elon Musk, neben anderen berühmten Persönlichkeiten, war mit seinen Tweets Hauptinitiator der Dogecoin Rallye.

Erst am 1. April schrieb Musk auf Twitter, dass SpaceX wortwörtlich Dogecoin auf dem Mond platzieren möchte. Nun scheint mit der gestrigen Pressemitteilung die Auflösung des Tweets erfolgt zu sein.

SpaceX sieht DOGE als “Grundstein für den interplanetaren Handel” mit Kryptowährungen

Die im kanadische Calgary ansässige Produktions- und Logistikfirma Geometric Energy Corporation plant, einen mit Dogecoin finanzierten Satelliten mittels einer der ersten Raketen von SpaceX in Richtung Mond zu schicken.

In einer Pressemeldung vom vergangenen Sonntag teilte das Unternehmen mit, dass sein eigener kommerzieller Satellit Teil der SpaceX Falcon 9 Trägerrakete zum Mond sein könnte. Bereits im ersten Quartal 2022 soll die Reise losgehen. Die etwa 40 kg schwere Fracht soll “Mondraumfahrt-technische Erkenntnisse mithilfe von Sensoren und Kameras an Bord mit integrierten Kommunikations- und Rechensystemen liefern.”

Darüber hinaus soll potenziell zusätzlich verfügbarer Platz in der Nutzlast für digitale Kunst in Form von Raumfahrtplaketten zur Verfügung gestellt werden. Die Realisierung dieser Plaketten erfolgt durch GeometricLabs Corporation und der Geometric Gaming Corporation.

Nachdem wir offiziell mit DOGE ein Geschäft dieser Dimension abgewickelt haben, haben Geometric Energy Corporation und SpaceX DOGE als Referenzeinheit für Mond-relevante Geschäfte im Raumfahrtsektor gefestigt

Samuel Reid

CEO - Geometric Energy Corporation

Tom Ochinero, Vizepräsident des kaufmännischen Vertriebs bei SpaceX, geht sogar noch ein Stück weiter. Er sieht den Wirkungsspielraum von Kryptowährungen im Allgemeinen nicht nur auf unsere Erde beschränkt.

Diese Mission wird die Anwendung von Kryptowährung jenseits der Erdumlaufbahn demonstrieren und den Grundstein für interplanetaren Handel legen.

Tom Ochinero

Vice President of Commercial Sales - SpaceX

Weder SpaceX noch Geometric Energy gaben nähere Auskünfte darüber, in welcher Form Dogecoin zur Finanzierung des Vorhabens Verwendung fand. Die Kosten können sich zum Teil auf die Entwicklung der Ladung beziehen oder die Finanzierung für den Transport zum Mond beinhalten.

Ein kurzer Blick in die Vergangenheit ähnlicher Missionen in Richtung Mond

Frühere Mondmissionen sahen sich mit enormen Kosten konfrontiert. Nehmen wir als Beispiel Chang’e 4 des chinesischen Monderkundungsprogramms. Es war 2019 das bisher letzte Fahrzeug, das eine erfolgreiche Landung auf der Mondoberfläche durchführen sollte. Chang’e 4 kostete 1,2 Milliarden Yuan, was damals etwa 172 Millionen US-Dollar entsprach. Damit erreichte ein 1.200 kg schwerer Träger mit einem 140 kg schweren Rover die erdabgewandte Rückseite des Mondes.

Der NASA-Satellit “Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer”, der 2013 in die Mondumlaufbahn gebracht wurde, hatte eine Nutzlastmasse von 49,6 kg. Einschließlich der Forschung und Entwicklung beliefen sich die Kosten auf rund 280 Millionen US-Dollar.

Sollte der Satellit von Geometric Energy Cooperation die gleichen Kosten verursachen, müsste die Firma etwa 225,8 Millionen US-Dollar für eine 40 kg schwere Ladung bezahlen. Zum Zeitpunkt des Artikels entspricht das mehr als 450 Millionen DOGE. Dies würde 0,34 Prozent des zirkulierenden Angebots von 129,5 Milliarden DOGE entsprechen.

Vermutlich hat sich acht Jahre nach der NASA Mission das Design von SpaceX im Hinblick auf die Effizienz sehr wahrscheinlich einiges verbessert. Folglich sollten auch die Kosten gesunken sein und das Vorhaben ist “günstiger”.

Sie möchten in Dogecoin investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Dogecoin Münze
Zur Dogecoin-Kaufanleitung

SpaceX CEO Elon Musk bezeichnet DOGE als “Schwindel”

Der selbsternannte Dogefather und Tesla CEO Elon Musk war vergangenes Wochenende Gastgeber der US Comedy Show Saturday Night Life. Die Krypto-Gemeinde erhoffte sich durch seinen Auftritt einen weiteren Kurssprung in Richtung 1 US-Dollar.

Musk sorgte in der Vergangenheit durch seine Tweets immer wieder für teilweise extreme Kursanstiege des Meme Coin. Folglich waren die Erwartungen bei seinem Auftritt groß.

Die Ernüchterung folgte allerdings auf schnellem Fuße. Musk bezeichnete Doge als “Schwindel” und der Kurs fiel. Doch bislang ist nicht ganz klar, in welchem Maße Ernst oder Ironie hinter seiner Aussage steckte. Schließlich erklärte er vergleichsweise ausführlich, was Dogecoin in Wirklichkeit ist, nachdem er mehrmals danach gefragt wurde.

Auch die Verknüpfung zu einem Dollar war wohl ein versteckter Hinweis darauf, wo die Kursreise von DOGE hingehen soll. Vor seinem Auftritt bei SNL erreichte DOGE sein bisheriges Allzeithoch von 0,73 US-Dollar. Nach der Show sank der Kurs allerdings auf knapp 0,43 US-Dollar.

Zum Zeitpunkt des Artikels hat sich DOGE wieder etwas erholt. Dogecoin handelt bei 0,50 US-Dollar und steht an fünfter Stelle der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung.

9. – 10. Mai 2021 Kursübersicht Handelspaar DOGE/USD Quelle: TradingView

Fazit – Mit SpaceX und DOGE schon bald zum Mond?!

Die News um den Meme Coin DOGE scheinen keinen Abriss zu nehmen, ebenso nicht seine Verwendungsmöglichkeiten. Als Witz-Kryptowährung im Jahr 2013 in Leben gerufen, schickt sich Dogecoin immer mehr an, das Geld des Volkes zu werden.

Mit der Finanzierung eines Weltraumprojektes steigt DOGE wahrhaftig in neue Sphären auf. Konkret soll Dogecoin einen Satelliten finanziert haben, der innerhalb der ersten drei Monate des Jahres 2022 mit einer Falcon 9 Trägerrakete von SpaceX die Reise in Richtung Mond antreten soll.

Gemäß dem Vizepräsidenten für kaufmännischen Vertrieb soll diese Mission zugleich der Grundstein dafür sein, dass Kryptowährungen auch außerhalb unseres Heimatplaneten Verwendung finden.

In diesem Sinne: Kryptos to the moon 🚀

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!