Samsung mit Ethereum Blockchain Developer Kit

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat eine Beta-Version des Ethereum Blockchain Software Development Kit (SDK) für Partner-Entwickler veröffentlicht.

Samsung Logo
Samsung Logo

Das Kit bietet „einen vollständigen Satz“ von Funktionen, die für den Aufbau dezentraler Apps (Dapps) erforderlich sind, sagt das Unternehmen und fügte hinzu, dass es mit seiner Benutzeroberfläche auch ein Payment Gateway für die Überweisung von Kryptowährungen anbietet. Dies ist ein erstaunlicher und vielversprechender Schritt und man darf auf neue Anwendungen gespannt sein.

Das Samsung Blockchain SDK ist für die Kommunikation mit externen Blockchain-Nodes verfügbar und bietet eine Zahlungslösung. Es kann die Kosten für den Bau Ihres Dapp reduzieren, außer wenn Sie bereits über eine eigene Wallet Logik verfügen.

Das Kit unterstützt derzeit fünf Geräte: Galaxy S10e, S10, S10, S10+, S10 5G und die Galaxy Fold. Die offizielle Version des Kits wird voraussichtlich Ende dieses Jahres 2019 erscheinen.

Galaxy S10 wurde Anfang des Jahres auf den Markt veröffentlicht. Dieses unterstützt mehrere Dapps und über verfügt über eine Samsung Krypto-Wallet mit Ether- und ERC20-Token Support. Das Unternehmen plante auch, Blockchain-Lösungen für preiswertere Galaxy-Modelle anzubieten.

Was bietet das Samsung Blockchain SDK?

  • Erstellung, Speicherung, Verwaltung und Sicherung aller gültigen Konten
  • Die Erleichterung von Zahlungsaktivitäten, die die zu unterzeichnenden Informationen anzeigt und sicherstellt, dass die Autorisierung von digitalen Signaturen für Einkäufe durch eine gesicherte Cold Wallet mit der internen HAL-Schnittstelle des Blockchain SDK erfolgt
  • Ermöglicht die Verwendung von Cold Wallets wie Samsung KeyStore oder anderen externen Cold Wallets
  • Erstellung der Transaktion und Rückgabe des Ergebnisses an einen Blockchain-Node (tx ID)
  • Entwicklermodus: Man kann einen eigenen HD-Pfad festlesen und benutzerdefinierte HD-Wallets wieder herstellen

Wann ist die Blockchain SDK erhältlich?

Die offizielle Version des Blockchain SDK wird bis Ende 2019 veröffentlicht. In der Zwischenzeit können Entwickler eine Partnerschaft beantragen, um die Beta-Version des Samsung Blockchain SDK zu nutzen.

Kürzlich gab es auch Berichte, dass das Unternehmen ein eigenes Ethereum-basiertes Blockchain-Netzwerk aufbaut und möglicherweise plant, auch einen eigenen Token herauszugeben. Via samsung.com/blockchain