Ontology Blockchain integriert ersten regulierten Stablecoin der Welt PAX

Ontology Blockchain (ONT) hat seit seiner Einführung 2018 beeindruckende Fortschritte gemacht. Die Nummer 20 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung plant nun einen weiteren wichtigen Schritt. Das Unternehmen plant eine Version des Stablecoin Paxos Standard (PAX) auf seiner Blockchain auszugeben.

Ontology Blockchain und Pax Stablecoin
Ontology Blockchain und Pax Stablecoin @ont.io

Was ist Ontology Blockchain?

Ontology wurde 2017 von der chinesischen Firma Onchain gegründet. Entwickelt und ins Leben gerufen wurde es von Da Hongfei und Eric Zhang. Eric Zhang gehört zu den Mitbegründern von NEO. Die beiden Unternehmen sind völlig voneinander unabhängig und besitzen keine Anteile am jeweils anderen. Sie arbeiten jedoch zusammen und sind eine Partnerschaft eingegangen, von der die Ontology-Plattform in der Vergangenheit profitiert hat.

Ontology ist eine öffentliche Plattform für Projekte aller Größen und Varianten und ein großer Schritt auf dem Weg zur Beseitigung von Barrieren zwischen Blockchain und Unternehmenssektor. Das Besondere an der Plattform ist, dass es auch Unternehmen ohne Vorkenntnisse über Distributed Ledgers erlaubt die Blockchain-Technologie zu nutzen. Denn in der Regel gibt es aktuell für Unternehmen kaum eine Möglichkeit die Blockchain in ihre Unternehmensstruktur zu integrieren, wenn sie keine umfassenden Kenntnisse haben. Meist müssen Blockchain-as-a-Service Betreiber oder andere Experten von außerhalb beauftragt werden, was mit erheblichen Mehrkosten und Aufwand verbunden ist.

Das Unternehmen widmet sich auch den Problemen zu, mit denen bereits bestehende Vertrauensnetzwerke zu kämpfen haben. Dazu gehören unter anderem schlechter Schutz der Privatsphäre, ungenutzter Datenwert, Monopolisierung der Datenspeicherung und Verwaltung und ineffektive Identitätsauthentifizierung.

Video: Ontology Network NYC Launch

Die Ontology-Infrastruktur besteht im Wesentlichen aus jeweils 3 Elementen:

  1. ONT Blockchain: Das öffentliche Netzwerk ist die Basis für alle Anwendungen und Dienstleistungen im Ökosystem.
  2. ONT Framework: Unternehmen und Institutionen haben unterschiedliche Bedürfnisse und Anforderungen. Damit sie alle Unterstützung finden, bietet ONT verschiedene Frameworks an, die alle modular aufgebaut und variabel angepasst werden können. Es gibt unter anderem Module für die Authentifizierung (ONT ID), für Daten-Management und Smart Contracts (ONT Data) und Bewertungslogiken für Glaubwürdigkeit in verteilten Netzwerken (ONT Scores)
  3. ONT Protocols: Die vorgefertigten Protokolle ermöglichen es Unternehmen verschiedene Geräte, Systeme und sogar unterschiedliche Blockchains miteinander kompatibel zu machen.

Ontology führt Paxos Stablecoins ein

In den vergangen Tagen machte iFinex, das Unternehmen hinter der bekannten Exchange-Plattform Bitfinex negative Schlagzeilen. Die Generalstaatsanwaltschaft New York hat Ermittlungen gegen das Unternehmen eingeleitet. Sie sollen angeblich nach einem missglückten Deal 700 bis 850 Millionen US$ aus den Reserven, die ursprünglich für die Deckung von Tether vorgesehen waren, umverteilt haben. Dem Unternehmen wird auch vorgeworfen, New Yorker Investoren zu gestatten, Bitfinex für den Handel mit Tether zu verwenden, ohne eine Lizenz im Bundesstaat New York zu besitzen. iFinex wehrt sich gegen diese Anschuldigungen und bezeichnete sie als falsche Behauptungen und böse Absichten.

Nach diesem negativen Schlagzeilen und Unsicherheiten, die sich mit Tether daraus erhaben beschloss Ontology, dass sie den Paxos Stablecoin (PAX) in ihrer Blockchain einführen wollen. PAX wurde bereits im Jahr 2018 auf den Markt gebracht. Es wurde als Reaktion auf die Probleme und Unsicherheiten eingeführt, die der Kryptowährungsmarkt mit dem Tether (USDT) und den zur Sicherung der digitalen Vermögenswerte verwendeten Mittel hatte. Das Unternehmen möchte damit Anwendungsszenarien für verschiedene Branchen wie dezentrale Finanzierungen und andere Börsen untersuchen. Der Start ist für Mai 2019 angesetzt. Insgesamt sollen 100 Millionen PAX herausgegeben werden. Diese sind im Verhältnis 1:1 über den US-Dollar abgesichert. Der Token-Standard für Paxos ist OEP-4.

Überraschenderweise erhielt Paxos eine Genehmigung vom New York State Department of Financial Services (NYDFS) und wurde damit der erste auf dem Markt regulierte Stablecoin für US-Dollar. Dies gewährleistet eine offene Prüfung, Sicherheit der Vermögenswerte und mehr. Damit hat es anderen virtuellen Währungen wie Tether einiges voraus. PAX wird monatlich von führenden US-Unternehmen überprüft, um sicherzustellen, dass die Menge an US-Dollar auf den Konten von Ontology sich mit den im Umlauf befindlichen Stablecoins deckt. Zum Anbieter