Ethereum: Datum für Merge steht fest

Die Ethereum-Entwickler, die an der Umsetzung des Merge arbeiten, haben einen konkreten Termin für den Übergang zu Proof-of-Stake genannt. Wir dürfen uns noch bis Mitte September gedulden.

Ethereum Icon im Weltraum

Es wird ernst – Ethereum Merge hat jetzt ein Datum

Laut einer kürzlich abgehaltenen Telefonkonferenz der Entwickler soll das Ethereum-Mainnet nun in der Woche des 19. September mit dem Merge beginnen. Sobald das letzte Testnetz vor dem Merge auf PoS umgestellt ist, erfolgt die Umstellung zu ETH 2.0.

Die Umstellung hat sich bereits mehrfach verzögert. Der entscheidende Übergang des Ethereum-Netzwerks vom Mining-Konsens Proof-of-Work (PoW) zu Proof-of-Stake (PoS) ist fast abgeschlossen. Während einer Telefonkonferenz am Donnerstag erklärten Mitglieder des Ethereum-Entwicklungsteams einen Zeitplan für den endgültigen Zusammenschluss.

Tim Beiko, ein Ethereum-Kernentwickler, der die Protokollsitzungen beaufsichtigt, schlug während der Telefonkonferenz den 19. September als realistisches Datum für die Fusion vor. Die Kernentwickler hatten keine Einwände gegen das geplante Zieldatum, und wollen die Vorgabe erfüllen.

Was passiert noch alles bis zum Merge?

Die Fusion des Goerli-Testnetzes wird voraussichtlich in der zweiten Augustwoche live gehen. Das Bellatrix-Update wird dann Anfang September auf der Blockchain veröffentlicht, gefolgt von dem Merge zwei Wochen später.

Das neue Integrationsdatum entspricht in etwa dem Zeitplan, den Vitalik Buterin Anfang des Jahres für Ende August vorgeschlagen hatte.

Zuvor hatte eine Shadow Fork im Mainnet dazu geführt, dass 20 % der Knoten nach ihrer Einführung abgeschaltet wurden, was Fragen hinsichtlich der Stabilität der Zusammenführung aufwarf.

Nachdem die Beacon-Chain im Mai eine 7-Block tiefe Reorganisation durchlaufen hatte, stürzte der Preis von Ethereum ab. Superphiz.eth, ein Ethereum-Entwickler, sprach über den Zeitplan des Mergers und betonte, dass das vorgeschlagene Zieldatum eher als Fahrplan denn als strikte Deadline angesehen werden sollte.

Das Sepolia-Testnetz Beacon Chain wurde im Juni gestartet und machte den Weg frei für die Generalprobe der Fusion. Sie sollte den Entwicklern des Ethereum-Netzwerks technische Einblicke bieten. Am 7. Juli wurde Sepolia schließlich in das Netzwerk integriert.

Der Wechsel zur Proof of Stake (PoS)-Technologie wird den Energieverbrauch voraussichtlich um 99 % senken. Im ersten Quartal 2023 soll das Sharding eingeführt werden, was die Skalierbarkeit des Netzwerks erheblich verbessern wird.

Die Debatte zwischen PoS und PoW wird schon seit einiger Zeit geführt, wobei die Befürworter von PoS argumentieren, dass es ebenso sicher und umweltfreundlicher ist. Gegner von PoW, wie Jack Dorsey, haben es als zentralisiert und unsicher kritisiert.

Sie möchten in Ethereum investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Ethereum Münze
Zur Ethereum-Kaufanleitung

Nachrichten führen zu einem Kurssprung von 12 %

Trotz des hartnäckigen Bärenmarktes haben die Investoren enormes Vertrauen in das Merge-Ereignis, wie der Anstieg der zweitgrößten Kryptowährung von heute Morgen um mehr als 10 % zeigt.

Laut CoinGecko liegt der aktuelle Preis eines Ethereum-Tokens bei 1.238 US-Dollar. Am Vortag wurde ein Handelsvolumen von 19 Milliarden Dollar verzeichnet. Der Wert von Ethereum ist im Laufe des letzten Tages um 12,86 % gestiegen.

ETH Chart CoinGecko 16.7.2022
ETH Chart 16. Juli 2022, Quelle: CoinGecko

Der Erfolg der Umstellung wird jedoch davon abhängen, wie erfolgreich sie durchgeführt wird. Die Migration zu PoS wird zweifelsohne die größte Verbesserung der Blockchain seit dem Hard Fork von Ethereum im Jahr 2016 sein, aus dem Ethereum Classic hervorging. Der ETH-Kurs ist allerdings durch die steigende Inflation um etwa 70 % gesunken.

Da Investitionen in den Token dadurch viel zugänglicher werden, wird erwartet, dass sich der Merge insgesamt positiv auf den Ethereum-Preis auswirken wird. Ebenso könnte die Attraktivität von ETH für institutionelle Anleger steigen, da es dank der Vorteile des Staking wie ein Schuldpapier wirkt.

Autor
Autor

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es, über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!