ETH-PoW Fork mit schweren Problemen gestartet

Die mit großen Versprechungen angekündigte PoW Fork von Ethereum Blockchain ist, trotz angeblich ausgereifter Entwicklungsphase, mit großen Problemen gestartet und die per Airdrop verteilten ETHW-Token leiden unter dem Druck des Abverkaufs.

ethpow-logo

Die Gegner der Umstellung von PoW auf PoS bei der Ethereum Blockchain haben mit vollmundigen Versprechungen die Abspaltung angekündigt.

Sie waren sich dabei sicher, dass diese abgespaltete Blockchain als die „wahre“ Ethereum Blockchain ein großer Erfolg wird und die PoS Ethereum Blockchain verdrängen wird.

Viele glaubten den Versprechungen, besonders die Ethereum Miner, die durch die Umstellung von PoW auf PoS ihre Geldquelle verlieren, wollten es glauben.

Die Mehrheit unter den Experten war da eher skeptisch und hatte der erneuten Abspaltung von der Ethereum Chain weniger Potenzial zugetraut. Eher so, wie der ersten Abspaltung der heutigen Ethereum Classic Chain.

Ein Chain-Split nach Ethereum Merge wird wahrscheinlich

ETH-PoW Fork mit großen Problemen gestartet

Sofort nach dem Start der ETH-PoW Chain sind direkt die ersten Probleme und Fehler sichtbar geworden. Um die ETHW-Token der ETH-PoW Chain populär an den Kryptomarkt zu bringen, wurden jedem ETH Besitzer diese neuen ETHW Token per Airdrop zugeteilt.

Doch diese ETHW-Token bringen den neuen Besitzern gleich erste Probleme, weil sie nicht korrekt erzeugt wurden. Die Betreiber der ETH-PoW Blockchain haben für ihre Chain-List die Chain-ID 10001 gewählt.

Doch leider hat wohl keiner der Entwickler sich die kleine Mühe gemacht, diese Chain-ID zu prüfen, sonst wäre denen sofort aufgefallen, dass diese bereits durch eine Test-Chain von Bitcoin belegt ist.

Die eindeutige Chain-ID ist jedoch zwingend nötig, um die ETH-PoW Chain von der Ethereum Chain zu unterscheiden und die ETHW-Token erkennen zu können.

Was dazu führt, dass beim Versuch diese durch Airdrop „geschenkt“ bekommenen ETHW-Token in einer Wallet abzulegen die Fehlermeldung erscheint:

„Das Netzwerk mit der Chain-ID 10001 verwendet möglicherweise ein anderes Währungssymbol (BCHT) als das von Ihnen eingegebene. Bitte überprüfen Sie, bevor Sie fortfahren“

Wer sich von der Fehlermeldung nicht beirren lässt, der kann sich „durchklicken“ und am Ende die ETHW-Token ablegen.

Doch diese Fehlermeldung haben einige Betrüger sofort als Einfallstor genutzt. Die unter dem Vorwand, dieses Problem zu lösen, sich dann Zugriff auf die Wallet verschafft haben, um diese am Ende dann auszuräumen.

Weiterhin gab es noch sehr viele weitere, meist kleine Probleme, von denen die überwiegende Zahl bisher bereits von dem Entwicklerteam behoben werden konnte. So ist es auf dem Telegramm-Kanal von EthereumPoW zu lesen.

EthereumPoW MetamaskScreen Fehlermeldung
Aufgrund der falschen Chain ID sehen MetaMask-Nutzer eine Fehlermeldung

Kursverfall des ETHW-Tokens

Viele der Inhaber dieser per Airdrop verteilten ETHW-Token haben diese sofort verkauft, sodass der Kurs innerhalb der letzten 24 Stunden um über 68 % gefallen ist und jetzt unter 13 US-Dollar liegt.

Damit kann das Steuerproblem entstehen, über welches wir bereits im Vorfeld berichtet haben. Dann nämlich die per Airdrop verteilten ETHW zum Kurs der Verteilung als Einnahmen gezählt werden und somit zu versteuern sind.

Durch den schnellen und starken Preisverfall kann es dann dazu kommen, dass der Wert der gesamten ETHW die Summe der Steuerschulden nicht einmal decken kann, und somit ein realer Verlust entsteht.

Leider scheint auch der Ethereum Kurs von dem Kursverfall des ETHW-Token in Mitleidenschaft gezogen worden zu sein, denn seitdem ist auch bei ETH ein Abwärtstrend zu erkennen.

Der Kurs ist seit gestern von 1.637 US-Dollar um fast 11,5 % auf aktuell nur noch 1.451 US-Dollar gesunken.

Autor

Als ausgebildeter Finanzberater und Reisekaufmann sowie Hobby-Journalist mit zahlreichen Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitungen, bin ich heute als Autor für touristische Beiträge und Reiseführer genauso zu Hause, wie in der Finanzwelt. Das Thema Kryptowährung fasziniert mich schon seit Jahren und ich habe bereits unzählige Artikel geschrieben, die auf verschiedenen Krypto Portalen und in etlichen Magazinen veröffentlicht wurden.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!