E-Sport-Team 100 Thieves gibt kostenlosen NFT aus

Baumelnde 100Thieves Kette

Dem aufgekommenen Wahn um NFTs schließt sich das E-Sport-Team 100 Thieves an und gibt einen NFT aus. 100 Thieves verfolgt dabei eine äußert ungewöhnliche Strategie. Unter anderem ist der NFT vollkommen kostenlos.

100 Thieves NFT – ein echtes Sammlerstück

100 Thieves ist eine E-Sport-Organisation, die aktuell Mannschaften in den Spielen Valorant, Fortnite, League of Legends und Call of Duty stellt. Der ehemalige Call of Duty Spieler Nadeshot gründete die Organisation im Jahr 2016.

Das Team, das im Spiel League of Legends antrat, gewann am 29. August 2021 den Titel der LCS Championship und qualifizierte sich damit für die Weltmeisterschaft, bei der die Mannschaft mit deutlich weniger Erfolg bereits in der Gruppenphase ausschied.

Um den Erfolg bei der LCS zu zelebrieren, überlegte sich Gründer Nadeshot etwas ganz Besonderes. Die Spieler und Trainer, welche die Mannschaft zum Erfolg führten, wurden allesamt mit der sogenannten Diamantenkette ausgestattet.

Namensgebend ist dabei ein blauer Diamant im zentralen Motiv der Kette. Auch den treuen Fans sollte ein Geschenk gebühren. Da NFTs mittlerweile in aller Munde sind, fiel die Entscheidung wahrscheinlich nicht schwer, das Geschenk als NFT anzubieten.

Sie möchten in Ethereum investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Ethereum Münze
Zur Ethereum-Kaufanleitung

Die Vorteile überwiegen in diesem Fall. Zuschauer haben von jedem Ort der Welt aus einen einfachen Zugang zum digitalen Sammelgegenstand. Der NFT zeigt die Diamantenkette über einer Informationstafel in 3D.

Rückseite der Championship Chain 2021
Rückseite der Championship Chain

Während die Vorderseite der Tafel nur zur Dekoration dient, erklärt ihre Rückseite die Details des Geschenks.

Eine spezielle, mit einem Diamanten ausgestattete Kette, die der Siegermannschaft der Meisterschaft 2021 überreicht wurde. Besondere blaue Diamanten sitzen auf dem Kreuz des 100 Thieves Logos, um die Farben der Trophäe zu repräsentieren.

Kostenlose 2021 Championship Chain auf Polygon

Soweit ist dieses Sammlerstück nicht außergewöhnlich. Sieht man sich die Details des NFTs etwas genauer an, fallen große Unterschiede zu bekannten Kampagnen auf. NFT sind längst ein großes Geschäft. Die Preise einiger NFT brechen sogar Rekorde in der Kunstbranche.

Entsprechend versuchen viele Künstler und Investoren ihr Glück mit der digitalen Kunst und wollen viel Geld machen. Dazu statten sie die NFTs einerseits mit teils hohen Minting-Preisen aus und erheben andererseits auf Wiederverkäufe Entwicklergebühren.

Auch Disney verkaufte wiederholt NFTs. Der Startpreis erreicht dreistellige Beträge.

100 Thieves verfolgt hingegen eine ganz andere Strategie. Es gibt keine Werbekampagne. Die NFT werden nicht einmal als solche benannt. Keine heißen Begriffe der Szene kommen zur Verwendung, die die Aufmerksamkeit deutlich steigern könnten.

Stattdessen hat sich die Organisation andere Gedanken gemacht. Die Zuschauer sollten das Geschenk vollkommen kostenfrei erhalten und die Blockchain ohne großen Energieaufwand auskommen.

Dafür bedient sich 100 Thieves der Polygon Blockchain, einer Layer-2-Lösung für Ethereum. Auch das bleibt im Tweet unerwähnt und wird erst beim Besuch der Webseite ersichtlich. Dort lässt sich der NFT aktuell noch problemlos abholen.

Inzwischen gab Nadeshot bekannt, dass es bereits über 300.000 Eigentümer des NFTs gibt. Aktuellere Informationen lassen sich auf dem Marktplatz OpenSea einsehen. Dort werden aktuell über 385.000 Eigentümer verzeichnet.

Wie bekommt man den 100 Thieves NFT?

Die Championship Chain wird seit dem zweiten Februar verschenkt und ist noch bis zum fünften Februar erhältlich. Erst beim nächsten Spiel der 100 Thieves in der LCS endet die Gelegenheit.

Da das Minting kostenfrei ist, kann jeder Nutzer theoretisch eine unbegrenzte Anzahl des NFTs beanspruchen. OpenSea wird unterdessen von falschen Angeboten geflutet. Statt den NFT auf die herkömmliche Weise zu erwerben, laden Nutzer den NFT herunter und bieten ihn dann zum Verkauf an. Falsche Angebote sind daran zu erkennen, dass sie nicht Teil der offiziellen Kollektion sind.

Um eine offizielle Ausgabe zu erhalten, muss man lediglich die Webseite der 100 Thieves aufrufen und dort eine Web-Wallet verbinden. In wenigen Momenten wird der NFT dann gemintet.

Erst auf der Webseite erläutert 100 Thieves, dass es sich dabei um einen NFT handelt. Anderswo wird diese Information offenbar absichtlich verschwiegen. Entwicklergebühren bestehen nicht. 100 Thieves empfiehlt keinen Verkauf des NFTs. Dafür sei er nicht vorgesehen.

Angebote des NFTs auf OpenSea starten aktuell bei zwei US-Dollar.

Autor
Autor

Lennard ist ein überzeugter Krypto-Enthusiast. Als Freund der Selbstbestimmung begreift er Kryptowährungen als hohes Gut. Seine Begeisterung gilt vor allem den vertraulichen Kryptos.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!