Das Ende ist nahe – nur noch 2 Millionen Bitcoin übrig

Ende Monument Weg mit Ziel Meer

Das Bitcoin-Mining hat einen Meilenstein erreicht: Es sind nur noch zwei Millionen Bitcoins übrig, bis der 21-millionste Bitcoin geschürft ist. Was bedeutet das nun für uns?

Neuer Meilenstein am Freitag erreicht

Bitcoin, die weltweit führende digitale Kryptowährung, markierte am 1. April einen weiteren Meilenstein in ihrer Geschichte, als die 19-millionste Einheit geschürft wurde. Die Bitcoin-Community reagierte schnell auf die neuesten Nachrichten aus der Welt der virtuellen Währung und betonten die Relevanz dieses Meilensteines:

Laut Kjetil Hove Pettersen, CEO von Kryptovault, sind nur noch zwei Millionen Bitcoins von insgesamt 21 Millionen zu schürfen. Er fuhr fort, dass, obwohl viele glauben könnten, dass dies eine kleine Zahl ist, er meinte, dass die verbleibenden Einheiten die besten der kommenden Mining-Tage darstellen könnten.

Der letzte Bitcoin bis zum Jahr 2140?

Ein anderer Twitter-Nutzer meinte, dass die Community angesichts des Umfangs der Zahlenreihe mindestens 100 Jahre brauchen würden, um alle verbleibenden Münzen abzubauen.

Viele sind überzeugt, dass Bitcoin dieses Wachstum fortsetzen und zu einer begrenzten Ware werden wird, da immer mehr Unternehmen in den Kryptomarkt einsteigen.

Das Limit ist erkennbar nahe – was kommt nun?

Man kann sicher sein, dass dieser Meilenstein im Bitcoin-Mining nicht das Ende sein wird, sondern als Sprungbrett für einen noch größeren Erfolg in der Zukunft dienen wird.

Sie möchten in Bitcoin investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Bitcoin Münze
Zur Bitcoin-Kaufanleitung

Das Besondere daran ist die Tatsache, dass es nur ein begrenztes Angebot gibt. Während die ersten 19 Millionen BTC-Einheiten schnell abgebaut wurden, wird der Abbau der verbleibenden zwei Millionen BTC schätzungsweise mehr als 100 Jahre in Anspruch nehmen.

Die derzeitige Bockbelohnung von 6,25 Bitcoins wird voraussichtlich 2024 auf weniger als vier Bitcoins sinken. Diese Halbierung wird sich fortsetzen, bis der Reward nur noch 0,00000001 Bitcoins pro Block beträgt, was innerhalb von 100 Jahren der Fall sein dürfte.

Werden Kryptowährungen zu einer globalen Reserve?

Nach Ansicht von Krypto-Enthusiasten würde die Begrenzung des Bitcoin-Angebots den Preis des Vermögenswerts in die Höhe treiben, wobei einige einen Preis von 1 Million US-Dollar sehen. Der Vermögenswert könnte auch zu einer globalen Reservewährung werden und viele neue Nutzer anziehen.

Auf der Grundlage der oben genannten Punkte ist es offensichtlich, dass es weniger als 2 Millionen zusätzliche Bitcoin geben wird. Diese Eigenschaft erhöht den Anreiz, sich als Investor zu beteiligen.

Autor

Eva Steinmetz zeigt großes Interesse an den Themen Krytowährungen, Tokenisierung und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von bereits bestehenden Systemen, wie der Immobilien- oder Finanzbranche. In diesem Zuge liegt ein Fokus auf die Veränderungen zur Regulierungen der Kryptowährungen weltweit.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!