Abstimmung: Wikipedia Redakteure gegen Krypto-Zahlungen

Stimmzettel in Box Wahlurne von Hand gehalten

Hunderte Redakteure von Wikipedia, einer der weltweit beliebtesten Websites, haben die gemeinnützige Organisation aufgefordert, Spenden via Krypto-Zahlungen aufgrund von umweltschädlichen Mining-Problemen abzulehnen.

Jüngste Ereignisse und Umweltbedenken gegenüber Krypto

Kürzlich haben Bedenken über die Umweltauswirkungen des Krypto-Minings dazu geführt, dass Wikipedia-Redakteure darum gebeten haben, dass die Plattform keine Spenden in Form von Krypto-Zahlungen mehr annimmt.

Obwohl die Beliebtheit von Kryptowährungen in den letzten Jahren, und v.a. Monaten, insbesondere durch den Ukraine-Krieg, signifikant gestiegen ist, ist eine deutliche Mehrheit der Redakteure gegen diese Zahlungsweise.

In der vor kurzem am 13. April abgehaltenen Abstimmung, mit einem Ergebnis von 232 zu 94 Stimmen, forderten die Wikipedia-Redakteure die Wikimedia Foundation auf, Spenden in Form von digitalen Vermögenswerten wie Bitcoin und Ethereum nicht mehr anzunehmen. Hauptgrund für die Forderung ist das umweltschädliche Mining.

Von Januar bis April führten die Redakteure von Wikipedia eine Debatte auf der Website, bei der sowohl Befürworter als auch Gegner von Krypto-Zahlungen für Spenden ihre Argumente vorbringen konnten.

Sie möchten in Bitcoin investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Bitcoin Münze
Zur Bitcoin-Kaufanleitung

Befürworter und Gegner von Kryptowährungen als Zahlungsmittel

Die Gegner von Spenden in digitalen Vermögenswerten kritisieren die Gesamtauswirkungen auf die Umwelt, die durch den hohen Energieverbrauch verursacht werden, der für das Mining von Proof-of-Work-Kryptowährungen erforderlich ist.

Laut Wikipedia-Redakteurin Molly White, auch bekannt als GorillaWarfare und diejenige, die das Verbot ursprünglich vorgeschlagen hatte, heißt es wie folgt:

Kryptowährungen sind extrem riskante Investitionen, die erst in letzter Zeit bei Kleinanlegern an Beliebtheit gewonnen haben, und ich denke nicht, dass wir ihre Verwendung auf diese Weise unterstützen sollten. Indem wir sie akzeptieren, verbreiten wir meiner Meinung nach der Verwendung von „Investitionen“ und Technologien, die von Natur aus räuberisch sind.

Krypto-Befürworter argumentierten jedoch, dass PoW nicht der einzige Konsens-Mechanismus sei, den es gebe. Auch Proof-of-Stake gewann in der Krypto-Industrie an Zugkraft.

White wies jedoch darauf hin, dass es noch eine Weile dauern könnte, bis Bitcoin und Ethereum die Anforderungen erfüllen. Der Autor war skeptisch gegenüber den aktuellen Modellen. White erklärte, dass beide Währungen „weiterhin extrem schädlich für den Planeten sind“.

Diese Abstimmung soll zwar repräsentativ sein, ist aber weder für die Wikimedia Foundation bindend, noch soll sie die allgemeine Meinung aller Nutzer der Plattform repräsentieren.

Die aktuellen Entwicklungen von Proof-of-Work und Proof-of-Stake

PoW steht wegen Umwelt-, Skalierbarkeits- und Sicherheitsfragen in der Kritik. Der Proof-of-Work-Mechanismus ist ein Algorithmus, der für das Mining vieler Kryptowährungen verwendet wird.

Es ist der ältere Algorithmus mit einem sehr hohen Energiebedarf, aber er wurde im Laufe der Zeit verbessert.

Inzwischen bereitet sich Ethereum auf das „The Merge“-Update vor, das den vollständigen Übergang vom PoW- zum PoS-Algorithmus markieren würde. Dies würde schnellere und billigere Transaktionen garantieren, die weniger Energie benötigen.

The Merge wurde kürzlich von seinen ursprünglichen Erscheinungsdatum 2022 auf das dritte Quartal 2022 verschoben. Dieser Schritt erfolgt nach einer erfolgreichen Phase der Beta-Tests.

Autor

Eva Steinmetz zeigt großes Interesse an den Themen Krytowährungen, Tokenisierung und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von bereits bestehenden Systemen, wie der Immobilien- oder Finanzbranche. In diesem Zuge liegt ein Fokus auf die Veränderungen zur Regulierungen der Kryptowährungen weltweit.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!