Mobilfunkaufsichtsbehörde TRAI hat Blockchain-Piloten erfolgreich abgeschlossen

Die Telecom Regulatory Authority of India (TRAI) hat den erfolgreichen Test eines Blockchain-Pilotprojekts bekannt gegeben. In Zusammenarbeit mit IBM hat die Mobilfunkaufsichtsbehörde einen Weg zur Verbesserung der Datenqualität bei mobilen Daten gesucht. Die erfolgreichen Tests wurden von der indischen Wirtschaftszeitschrift The Economic Times bestätigt.

trai-telecom-regulatory-authority-of-india-logo-620x410 Mobilfunkaufsichtsbehörde TRAI hat Blockchain-Piloten erfolgreich abgeschlossen
TRAI Logo @trai.gov.in

TRAI schließt Blockchain-Pilotprojekt erfolgreich ab

Am 12. Dezember 2018 wurde bekannt, dass die indische Mobilfunkaufsichtsbehörde, die TRAI, mit IBM kooperiert hat, um einen Weg zur Verbesserung der Datenqualität mobiler Aufzeichnungen zu entwickeln. Dabei wurde der Einsatz der Blockchain Technologie untersucht und erfolgreich abgeschlossen. Aus dem Bericht geht hervor, dass die TRAI und zahlreiche Mobilfunkunternehmen Test mit Technologiefirmen wie IBM absolviert haben, um den Einsatz der Blockchain (Was ist Blockchain?) in der eigenen Branche zu untersuchen. Im Fokus steht hierbei die Verbesserung von mobilen Netzwerksystemen, welche die Übertragung von Rufnummern ermöglichen oder die Register zu telefonischen Kontaktverboten verwalten.

Der Vizepräsident von IBM, Sriram Raghavan, gab bekannt, dass der Technologiekonzern erste Konzepte und Piloten mit den großen indischen Telekommunikationsanbietern und mit TRAI entwickelt hat. Allerdings gab der Vizepräsident keine genaueren Auskünfte über die beteiligten Telekommunikationskonzerne, die im Rahmen der Tests mitgewirkt haben. Dennoch gab Raghavan bekannt, dass die neuste Version der Blockchain-Applikation dazu beitragen wird, dass die Unternehmen „Mobile Number Portability“ (MNP) und „Do Not Call Registry“ (DNC) in einen privaten Ledger auslagern können. Vor allem für die staatliche Aufsichtsbehörde geht dieses Vorgehen mit einem erhöhten Maß an Transparenz einher, sodass das Monitoring des Netzwerks erleichtert wird. Eventuelle Verstöße gegen das geltende Recht können somit schneller identifiziert werden.

Blockchain-basiertes System zur Datenverwaltung soll innerhalb der nächsten Monate veröffentlicht werden

Bei MNP handelt es sich um eine Technologie zur Rufnummernmitnahme. Dies gilt vor allem beim Providerwechsel, denn hier muss die bestehende Rufnummer von einem Anbieter zu einem anderen transferiert werden. Dahingegen stellt DNC einen Ansatz zur Vermeidung von Werbeanrufen dar. Nutzer haben hierbei die Möglichkeit, Unternehmen das Anrufen zu verbieten. Die entsprechende Marketingeinverständniserklärung oder die Ablehnung wird in einem zentralen Register vermerkt. Laut den Vertretern von TRAI sollen die Telekommunikationsanbieter zum aktuellen Zeitpunkt die Bedingungen mit den entwickelnden Technologiefirmen verhandeln. Bereits am vergangenen Monat wurde zudem bekannt gegeben, dass das Blockchain-basierte System zur Verwaltung digitaler Einträge bereits im Laufe der kommenden Monate erscheinen soll.

telefonica-logo-620x321 Mobilfunkaufsichtsbehörde TRAI hat Blockchain-Piloten erfolgreich abgeschlossen
Telefonica Logo @wikimedia.org

Bereits im Mai verkündete TRAI, dass die Blockchain-Technologie in der indischen Mobilfunkbranche implementiert werden soll. Vor allem die Risiken aufgrund gesetzeswidriger Handlungen sollten durch dieses Vorgehen reduziert werden. Laut der Behörde erhalten die Regierungsbehörden durch die Distributed Ledger Technologie eine bessere Möglichkeit, um den Markt zu überwachen. Zudem können somit Telekom-Spammer bekämpft werden. Diese greifen aktuell auf nicht registrierte, zehnstellige Rufnummern zurück und versuchen illegale Handlungen auszuführen. Die Blockchain-Technologie würde dieser Praktik ein jähes Ende bereiten können. Auch IBM kann bereits erste Erfahrungen auf dem Telekommunikationsmarkt sammeln. Bereits im November wurde bekannt, dass der amerikanische Konzern mit dem spanischen Telekommunikationsunternehmen Telefónica kooperiert, um den internationalen Datentransfer aus dem Mobilfunk zu managen.