Wie und wo kann ich Maker (MKR) kaufen?

Die besten Wege auf einen Blick


Maker Logo
MKR / USD
Maker Kurs
$ 1,984.14
1.25%

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie die Kryptowährung Maker kaufen können.

Glücklicherweise gibt es inzwischen eine Menge an Möglichkeiten, um Maker (MKR) online kaufen zu können.

Welche davon für Sie die beste ist, das erfahren Sie jetzt!

Direkt zu den Live-Kursen  
Haftungsausschluss: Der Handel mit Hebelprodukten wie CFDs birgt ein erhebliches Verlustrisiko und ist möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. 83% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Der Handel mit solchen Produkten ist riskant und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren.

Herzlich Willkommen in der Blockchainwelt!

Im folgenden Artikel begleiten wir Sie auf Ihrem Weg das erste Mal in Kryptowährungen zu investieren.

Der Anfang ist immer schwierig. Wir zeigen Ihnen neben technisch anspruchsvollen Krypto-Börsen auch einfachere Möglichkeiten um Maker kaufen zu können. Einzahlungen sind z.B. problemlos über PayPal oder Kreditkarte möglich.

Lesen Sie dafür einfach weiter!

Blockchainwelt.

Ihre Blockchainwelt Redaktion

Schritt 1

Einleitung: Maker kaufen


Wenn Sie in Maker (MKR) investieren möchten, haben wir für Sie zwei passende Möglichkeiten herausgearbeitet und dieser Anleitung zusammengefasst.

Um Maker kaufen zu können, müssen Sie folgende Schritte durchlaufen:

  1. Eine passende Handelsplattform wählen
  2. FIAT Geld, wie z.B. Euro, gegen MKR handeln
  3. Maker auf ein sicheres Wallet auszahlen oder…
  4. … Ihre gekauften Maker auf einer Börse (hoffentlich mit Gewinn) wieder verkaufen

Im folgenden Artikel gehen wir näher darauf ein, wie und wo Sie Maker kaufen können.

Maker MKR kaufen

Dabei stellen wir Ihnen verschiedene Börsen und Handelsplattformen, bei welchen Sie in MKR investieren können, vor.

Bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden, sollten Sie sich genauer mit diesem auseinandersetzen. Außerdem sollten Sie beachten, dass es sich bei MKR um ein Token aus dem Bereich der Decentralized Finance (DeFi) handelt.

Wir raten Ihnen, sich vor der Wahl einer Börse genauer mit dem Anbieter auseinanderzusetzen. Bitte beachten Sie zudem, dass es sich bei MKR um ein DeFi Token handelt. Daher sollten Sie auf große und bekannte Börsen vertrauen und unbekannte Plattformen vermeiden.

Wenn Sie sofort loslegen möchten, klicken Sie auf diesen Link, um zur Schritt-für-Schritt Anleitung mit Screenshots zu gelangen.

Schritt 2

Maker Börse wählen


Damit Sie die für sich beste Krypto-Börse finden, um MKR Token zu erwerben und zu handeln, sollten Sie im ersten Schritt Ihre Handelsgewohnheiten definieren.

Möchten Sie Ihre Maker Token einmalig kaufen und anschließend in Ihr Wallet schicken oder sind Sie eher an den Preisbewegungen und aktivem Handel interessiert?

Welcher Anlegertyp bin ich?

Maker bei einem Krypto-Broker kaufen

Sind Sie interessiert am Kauf von MKR, dann gelingt Ihnen das unter anderem bei einem der Krypto-Broker. Insbesondere für Neulinge ist dieser Ansatz besonders interessant, denn Sie müssen sich keinerlei Gedanken über die Aufbewahrung Ihrer MKR Token oder passenden Smart Contracts machen.

Besonders wichtig ist jedoch bei einem Broker die rechtliche Sicherheit. Kaufen Sie Maker über einen Krypto-Broker, dann profitieren Sie von der staatlichen Einlagensicherung auf nicht investiertes Kapital. Meldet also der Broker Insolvenz an, dann erhalten Sie bis zu 100.000 Euro vom Staat erstattet.

Die Überwachung der Krypto-Broker liegt im Aufgabenbereich der staatlichen Finanzaufsichtsbehörden. Während private Institutionen nicht transparent vorgehen, kann man staatlich finanzierten Behörden eine gewisse Unabhängigkeit unterstellen. Dieser Umstand erhöht die Transparenz.

Aktuell ist Libertex der einzige Broker, bei dem Sie unseres Wissens nach Maker Token kaufen können. Allerdings ist Libertex eine sehr gute Wahl, denn die 2,2 Millionen Nutzer der Plattform sind ein Statement für die Vertrauenswürdigkeit der Plattform.

Besonders bekannt ist die Plattform zudem aufgrund des Sponsorings der Tottenham Hotspurs sowie des FC Valencia. Zahlreiche Fußballfans kennen die Plattform und assoziieren mit Libertex einen erfolgreichen Partner.

Libertex – der bekannteste Broker für Maker

Libertex

Libertex
Coins
BTCETHBCHXRPDASHLTCIOTAETCADAXLMEOSNEOTRXZECBNBXTZXMRNEMLINKATOMDOTQTUMVETUNI
Einzahlung
BanküberweisungPayPalMasterCardVISASofortÜberweisungSkrill
Min. Einzahlung100 EUR
GebührenMin. 0,001 %
Hebelbis zu 20:1
RegulierungCySEC
Weitere InstrumenteETF, Aktien, Devisen, Rohstoffen, Indizes
Nutzer 2.200.000+
WebsiteZur Libertex Handelsoberfläche wechseln  
Haftungsausschluss: 83% der privaten Krypto CFD-Konten verlieren Geld.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Libertex Contracts for Difference (CFD) auf Maker kaufen. Dementsprechend profitieren Sie zwar von der Kursentwicklung, können jedoch nicht die Governance und DeFi-Funktionen von MKR nutzen.

Nichtsdestotrotz profitieren Sie als Anleger von der steigenden Nachfrage und positiven Wertentwicklung von Maker.

Allerdings bietet Ihnen der CFD durchaus Vorteile. So können Sie beim Handeln einen Hebel verwenden und Ihr Risiko und die Rendite proaktiv gestalten.

Allgemein betrachtet ist das Handeln von Kryptowährungen über einen Krypto-Broker kurzfristig gesehen günstiger. Immerhin haben Sie einen steuerlichen Vorteil.

Einzahlungsmöglichkeiten

Krypto-Broker überzeugen im Vergleich zu Krypto-Börsen durch ihre breite Palette an Einzahlungsmöglichkeiten.

PayPal
MasterCard
VISA
Banküberweisung
SofortÜberweisung

So bietet Libertex z.B. folgende Wege an:

  • Sofortüberweisung
  • Banküberweisung (SEPA)
  • Kreditkarte
  • Sofortüberweisung
  • Skrill
  • Neteller
  • Trustly
  • PayPal

Hervorzuheben sind die zahlreichen Möglichkeiten, um sofort Geld auf die Handelsplattform einzuzahlen.

Entscheiden Sie sich beispielsweise für die Bezahlung via PayPal, steht Ihnen das Geld sofort zur Verfügung. Sie verlieren keine Zeit beim Kauf Ihrer MKR.

Gebühren

Gebührenmodelle von Krypto-Brokern unterscheiden sich von Krypto-Börsen dadurch, dass im Regelfall keine Transaktionsgebühren anfallen.

Stattdessen setzen die meisten Broker auf Spreads, um Geld zu verdienen. Allerdings geht Libertex hier einen anderen Weg und berechnet eine transparente Kommission als Kaufgebühr. Diese ist erfahrungsgemäß recht günstig.

In Abhängigkeit von Ihrer Einzahlung schwankt diese Gebühr auch deutlich. Zahlen Sie mindestens 1.450 US-Dollar ein, erhalten Sie einen Nachlass von 20 % auf alle Transaktionskosten.

Sobald Sie sich für einen Hebel entscheiden, steigen die Gebühren leicht an. Allerdings verändert sich hier auch Ihre Rendite. Ein Hebel von 2:1 bedeutet, dass eine prozentuale Veränderung von 1% am Markt zu einer 2%-igen Veränderung bei Ihrer Handelsposition führt. Bitte achten Sie stets auf sogenannte Übernachtungsgebühren und beziehen Sie diese in Ihre Kalkulation ein.

Regulierung & Verifizierung

Krypto-Broker benötigen innerhalb der EU generell eine Regulierung – am häufigsten handelt es sich hierbei um die Regulierung der CySEC (EU).

Auch Libertex ist nach CySEC reguliert und bietet Ihnen somit den Vorteil der Einlagensicherung. Außerdem brauchen Sie sich hier keine Sorgen um staatliche Eingriffe in die bestehenden Konten oder gar Kontensperren durch die Finanzbehörden machen.

Folglich müssen Sie sich bei der Registrierung bei einem Broker auch verifizieren.

Maker auf einer Krypto-Börse kaufen

Als langfristiger Krypto-Investor, der sich mit der Blockchain-Technologie auseinandersetzen möchte, kaufen Sie Ihre MKR Token vorwiegend bei einer Krypto-Börse.

Im Grunde müssen Sie vor dem Kauf bereits einige Hausaufgaben erfüllen. Hierzu gehört etwa die Einrichtung einer kompatiblen Maker Wallet. Da MKR eine ERC-20-Kryptowährung ist, fällt die Wahl des richtigen Wallets leicht. Sie müssen lediglich nach den besten Ethereum-Wallets Ausschau halten.

Unsere Empfehlung ist die Verwendung einer Hardware Wallet. Wir können hier die Geräte von Ledger empfehlen.

Doch auch wenn Sie die passende Wallet gefunden haben, sollten Sie den korrekten Umgang beherrschen! Verlieren oder vergessen Sie Ihren Private Key können Sie nicht mehr auf Ihre MKR Token zugreifen. Machen Sie einen Tippfehler in den Adressen, kann dies zudem in einem Totalverlust resultieren!

Ein bekanntes und aus unserer Sicht mahnendes Beispiel für falsche Eingaben liefert ein Ethereum-Investor, der aufgrund eines einfachen Fehlers für eine einzige Transaktion 10.600 ETH an Gebühren bezahlte. Umgerechnet kostet diese Transaktion also 5 Millionen US-Dollar.

Teure Ethereum Transaktion
Ein Ethereum Nutzer hat versehentlich 5,4 Mio. US-Dollar an Netzwerkgebühren gezahlt – Quelle: EtherScan

Der Krypto-Markt befindet sich noch immer in seinen Anfängen. Folglich gibt es hier noch keine oder nur geringe Sicherheitsmechanismen zum Schutze der Anleger. Die sichere Wahl ist in diesem Fall ein Krypto-Broker.

Falls Sie erst einmal auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie auch einen Krypto-Broker wählen, der Ihnen die Verwahrung der Kryptowährungen abnimmt.

Bei der Wahl einer passenden Krypto-Börse für Uniswap sollten Sie folgende Eigenschaften beachten:

Einzahlungsmöglichkeiten

Generell können Sie auf verschiedenen Wegen auf einer Krypto-Börse einzahlen.

Banküberweisung
MasterCard
VISA

Die wichtigsten Einzahlungsmethoden sind:

  • Banküberweisung (SEPA)
  • Kreditkarte
  • Kryptowährungen

Inzwischen implementieren zahlreiche Krypto-Börsen eigene Fiat-Gateways. Über diese Schnittstellen können Anleger einfach Fiatwährungen wie US-Dollar oder Euro einzahlen und anschließend in Kryptowährungen umtauschen.

Allerdings trifft das nicht auf jede Krypto-Börse zu. Insbesondere im Bereich DeFi sind Schnittstellen zum Umtausch von Kryptowährungen eher selten anzutreffen.

Haben Sie eine passende Börse gefunden und wollen Geld einzahlen, sollten Sie zudem auf die Gebühren achten. Insbesondere bei Kreditkarten, die bei Anlegern eine beliebte Bezahlmethode darstellen, sind die entstehen Gebühren recht hoch.

Zusätzlich müssen Sie vor der Belastung Ihrer Kreditkarte auch Ihre kompletten Daten auf der Plattform hinterlegen. Im Falle eines Hacks fallen Ihre sensiblen Kreditkartendaten also in die Arme der Angreifer. Wir können daher die Benutzung der Kreditkarte nicht empfehlen, um Maker zu kaufen.

Ebenso sind fast alle Krypto-Börsen auf denen Sie Maker handeln können nicht reguliert. Aus diesem Grund sind die Kundenkonten ein attraktives Ziel für Angreifer. Neben dem Diebstahl der Kryptowährungen stehen auch sensible Informationen wie Kreditkartendaten im Fokus der Angreifer.

Wir können grundsätzlich nur zur Einzahlung per Banküberweisung raten. Diese Zahlungen dauern im Normalfall zwar einige wenige Tage, sind langfristig aber die besser Wahl. Zudem entstehen hier die geringsten Gebühren und Sie profitieren von der höchsten Sicherheit im Zahlungsverkehr.

Sollten Sie in Eile sein, können Sie alternativ auch Maker per PayPal kaufen.

Gebühren

Krypto-Börsen haben verschiedene Gebührenstrukturen. Bei Börsen wie z.B. Kraken oder Binance legt sich die Gebührenordnung nach dem monatlichen Handelsvolumen fest. Trader mit Großbeträgen müssen weniger Gebühren zahlen als Kleinanleger.

In folgender Tabelle haben wir eine Übersicht für Sie zusammengestellt:

30 Tage HandelsvolumenBitwalaBinanceKraken
$0 – $50.0001%ca. 0,1%0,16% – 0,26%
$50.001 – $100.0001%ca. 0,1%0,14% -0,24%
$100.001 – $250.0001%ca. 0,1%0,12% – 0,22%
$250.001 – $500.0001%ca. 0,1%0,10% – 0,20%

Verifizierung

Viele Krypto-Börsen sind noch immer unreguliert.

Um Geldwäsche und Steuerhinterziehung zu verhindern, führen die Börsen normalerweise eine KYC (Know-Your-Customer) und AML (Anti-Money-Laundering) Prüfung im Zuge der Anmeldung durch.

Hierfür müssen Sie als Kunde ein öffentliches Ausweisdokument wie Ihren Personalausweis oder Reisepass bereithalten. Zusätzlich müssen Sie eine Rechnung Ihres Telefon- oder Stromanbieters einreichen. Durch die Prüfung der vorliegenden Daten kann die Börse dann Ihre Identität bestätigen. Beachten Sie auch, dass das Konto, von welchem Sie Ihre Einzahlungen tätigen, auf Ihren Namen laufen muss. Zahlungen von fremden Konten dürfen nicht akzeptiert werden.

Wir können Ihnen nur dazu raten, eine Krypto-Börse zu wählen, welche diese staatlichen Maßgaben befolgt. Hier ist grundsätzlich das Risiko geringer, dass eingezahlte Gelder von einer Steueraufsichtsbehörde eingefroren werden.

Regulierung

Auch zum aktuellen Zeitpunkt befinden wir uns noch in einem frühen Stadium von Kryptowährungen.

Keine der großen Krypto-Börsen befindet sich in Deutschland oder der EU, weshalb auch wenige bis gar keine Krypto-Börsen reguliert sind.

Wenn Sie lieber auf einer, von einer Finanzmarktaufsichtsbehörde, regulierten Handelsplattform kaufen möchten, wählen Sie einen Krypto-Broker.

Schritt 3

Maker kaufen - Schritt-für-Schritt Anleitung


Damit auch Sie einfach Maker handeln können, haben wir eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen den kompletten Prozess zum Maker kaufen und verkaufen bei Libertex. Die Plattform ist aus unserer Sicht der einfachste Einstieg zum Handeln von Kryptowährungen.

Möchten Sie lieber eine andere Plattform benutzen, werfen Sie einen Blick auf unseren Vergleich der besten regulierten Handelsplattformen für Kryptowährungen im EU-Raum. Bitte beachten Sie, dass Sie Maker zum aktuellen Zeitpunkt ausschließlich bei Libertex handeln können.

Für uns ist Libertex eine sehr gute Wahl. Hier profitieren Sei von einer einfachen Bedienung und einer besonders großen Auswahl an unterstützten Kryptowährungen. Neben Kryptowährungen wie Maker können Sie auch Aktien, Rohstoffe und Edelmetalle handeln.

Libertex kann auf eine lange Unternehmensgeschichte zurückblicken. Die Gründung lässt sich bis ins Jahr 1997 zurückverfolgen. Die Handelsplattform Libertex ist in Großbritannien und Europa reguliert und somit für Finanzgeschäfte zugelassen. Für deutschsprachige Anleger ist die CySEC-Regulierung maßgeblich.

Die Sicherheit von Libertex wird von den meisten Nutzern besonders hervorgehoben. Als Kunde können Sie Ihren Account gut absichern und somit einen Angriff nahezu ausschließen. Außerdem erfolgen Auszahlungen stets zu Gunsten Ihres hinterlegten Kontos, sodass Angreifer Ihre Einlagen nicht veruntreuen können.

Eines unserer persönlichen Highlights bei Libertex sind die zahlreichen Einzahlungsmethoden. So haben Sie bei diesem Handelsplatz auch die Möglichkeit, Maker mit PayPal kaufen zu können.

Libertex Handelsplattform

Schritt 2

Einen Account bei Libertex erstellen


So legen Sie einen Account bei Libertex an.

Über diesen Link kommen Sie direkt zu Libertex. Dort können Sie sich über den Button “Registrieren” bei der Plattform anmelden. Nun müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse eingeben und ein sicheres Passwort vergeben.

Notieren Sie Ihr Passwort bereits an dieser Stelle! Wenn Sie Ihr Passwort vergessen oder verlieren, können Sie sich später nicht mehr bei Libertex anmelden und müssen ein neues Passwort erstellen.

Am besten generieren Sie Ihr Passwort auch mit einem Passwort-Generator. So stellen Sie sicher, dass Ihr Passwort wirklich sicher ist. Falls Sie selbst ein Passwort definieren, sollten Sie auf Klein- und Großbuchstaben sowie Zahlen und Sonderzeichen achten.

Libertex Registrierung

Sobald Sie die Registrierung abgeschlossen haben, können Sie im Dashboard sofort loslegen. Beim nächsten Login brauchen Sie nur Ihre E-Mail-Adresse und das vergebene Passwort zu verwenden.

In Ihrem Account können Sie sich zwischen dem Realgelddepot und dem virtuellen Depot entscheiden. Das virtuelle Depot bezeichnen wir gerne als Spaßdepot. Immerhin handeln Sie hier nur virtuelles Geld. Hier erhalten Sie 50.000 virtuelle US-Dollar, welche Sie zum Kennenlernen der Plattform verwenden können.

Falls Sie Libertex als Plattform noch nicht kennen, dann sollten Sie vor dem Handel mit Echtgeld die Chance nutzen und das Spaßdepot verwenden!

Möchten Sie echtes Geld investieren, dann ändern Sie einfach auf das Echtgelddepot und zahlen Geld ein. Im Realgelddepot können Sie nach der Einzahlung Ihres ersten Geldes auch direkt echte Maker Token kaufen.

Beachten Sie jedoch, dass Sie vor dem Kauf Ihr Kundenkonto bestätigen müssen. Klicken Sie hierfür auf Ihren Namen oben rechts und anschließend auf “Profil Einstellungen”.

Achten Sie auch unbedingt darauf, dass Sie Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Tun Sie dies nicht, können sich Dritte im schlimmsten Fall in Ihrem Konto einloggen und eine neue E-Mail-Adresse vergeben. Hinterlegen Sie im Anschluss auch Ihre Auszahlungsmethoden und verifizieren Sie Ihren Account.

Außerdem gilt es noch die Stammdaten zu pflegen. Wir empfehlen die Hinterlegung einer Telefonnummer. Jetzt ist ihr Konto ausreichend gesichert.

Verifizierung von Daten bei Libertex

Schritt 3

Guthaben einzahlen


Nachdem wir die administrativen Aufgaben gemeistert haben, gilt es jetzt, das erste Guthaben einzuzahlen. Klicken Sie hierfür einfach auf den Button zum Geld einzahlen. Diesen finden Sie direkt in der oberen Navigation.

Möchten Sie später Geld aus Ihrem Account auszahlen, dann können Sie dies direkt mit der entsprechenden Funktion tun. Diese finden Sie unter Ihrem Namen.

Einzahlung bei Libertex

Rechtlich ist Libertex dazu verpflichtet, Ihre Identität nach der ersten Einzahlung zu validieren. Für diesen Vorgang haben Sie 15 Tage Zeit. Reichen Sie am besten eine Kopie Ihres Personalausweises oder Reisepasses ein. Zusätzlich benötigt Libertex eine Kopie einer Rechnung – am besten geeignet ist ihre monatliche Mobilfunkrechnung oder Telefonrechnung. Tun Sie dies nicht, dann muss Libertex Ihr Kundenkonto vorübergehend sperren.

Bei der Einzahlung merken Sie sofort, dass Libertex Ihnen definierte Einzahlungsgrößen vorgibt. Hier gilt der Grundsatz, dass ein Mehr an Einzahlung zu geringeren Kosten führt. Am besten zahlen Sie also den Betrag ein, den Sie für die größeren Rabatte benötigen. Folgende Staffelung hat Libertex bei den Ärading-Gebühren:

  • Gold: Für eine Einzahlung von mindestens 500 Euro erhalten Anleger 3 % auf die Gebühren erstattet
  • Gold+: Ab 1.450 Euro gibt es den Gold+ Rang. Hier beträgt der Rabatt 4 % auf die Handelsgebühren
  • Platinum: Ab 1.500 Euro wird es spannend. Bei diesem Paket sparen Sie 20 % auf die Commissions

Alle individuellen Beträge, welche in der entsprechenden Spanne liegen, qualifizieren sich ebenfalls für das jeweilige Paket.

Bei allen sofort verfügbaren Einzahlungsmethoden müssen Sie mindestens 100 Euro investieren. Bei Überweisungen können Sie auch weniger Geld in Libertex einzahlen. Unsere Empfehlung, sofern diese für Sie finanziell tragbar ist, lautet: Investieren Sie die 1.500 Euro, um die maximale Ersparnis zu erhalten.

Bitte beachten Sie, dass die klassische Überweisung einige Tage bis zur Gutschrift benötigt. Bei allen anderen Bezahlten können Sie sofort Maker kaufen.

Libertex PayPal einzahlen

Die schnellste und zugleich sicherste Möglichkeit zum Maker kaufen ist PayPal. Wählen Sie einfach PayPal als Bezahlart. Anschließend werden Sie zur Plattform weitergeleitet. Sie können sich mit Ihrer E-Mail und dem Passwort registrieren und Geld einzahlen. Falls Sie eine Kreditkarte hinterlegt haben, können Sie an dieser Stelle auch ihre Kreditkarte als Bezahlmethode auswählen.

Schritt 4

Maker handeln


Sobald Ihnen das eingezahlte Guthaben zur Verfügung steht, können Sie direkt Maker kaufen und den Handel aufnehmen. Am schnellsten finden Sie Maker über die Suchfunktion. Geben Sie einfach “MKR” ein. Anschließend zeigt Ihnen Libertex das “MKRUSD”-Zertifikat.

Maker kaufen bei Libertex

Alternativ können Sie Maker auch über “Alle Instrumente” unter den handelbaren Kryptowährungen einsehen. Hier klicken Sie einfach auf Kryptowährungen – nun müssen Sie noch nach Maker suchen. Erfahrungsgemäß finden Sie bei Libertex ein Gros an handelbaren Kryptowährungen – ein vergleichbares Angebot gibt es bei keiner anderen Plattform.

Über den Button “Handelsposition öffnen” können Sie direkt in Maker investieren. Am besten überlegen Sie bereits vorher, welche Marktentwicklung Sie erwarten.

Diese Entscheidung ist wichtig, denn bei einem Derivat können Sie auch eine allgemeine Marktentwicklung abbilden. Mit einem Short bilden Sie einen fallenden Markt ab, während ein Long für steigende Entwicklungen steht.

Haben Sie die für sich passende Strategie gefunden, müssen Sie lediglich einen Leverage einstellen. Bei Libertex können Sie einen zweifachen Hebel auf Kryptowährungen nutzen. Der maximale Hebel beläuft sich beim Handel auf 30. Sie sehen zudem, wie ihre Einstellungen die Gebühren Ihres Trades beeinflusst.

Libertex kaufen oder verkaufen

Klicken Sie auf das Gewinn- und Verlustlimit, können Sie zudem festlegen, bei welchem realisierten Gewinn oder Verlust die Position liquidiert wird.

Im zweiten Reiter “Zum Preis” können Sie auch Ihren Kaufkurs hinterlegen. Ihre Handelsposition wird dann erst zum entsprechenden Kurs ausgeführt.

Klicken Sie jetzt Kaufen oder Verkaufen, eröffnet Libertex Ihre Handelsposition.

Schritt 5

Maker kaufen und wieder verkaufen


Glückwunsch, Sie haben ihre Maker-Position erfolgreich eröffnet. Jetzt heißt es warten, denn der Markt muss sich nun – am besten – in eine Richtung entwickeln. Kontrollieren Sie Ihre Positionen und schauen Sie, dass Sie Gewinne realisieren. So können Sie Ihr Portfolio zum Wachsen bringen.

Falls Sie keinen Stop Loss oder Take Profit hinterlegt haben, müssen Sie regelmäßig prüfen, wie sich Ihr Investment entwickelt. Schauen Sie immer, ob Ihr Investment-Case noch gültig ist.

Maker verkaufen

Auf der rechten Seite des Dashboards finden Sie Ihre Konten. Sollten Sie diese nicht sofort sehen, dann können Sie diese oben einfach über den entsprechenden Button ausklappen.

Sobald Sie auf Ihre Handelsposition klicken, zeigt Ihnen Libertex Ihre Möglichkeiten an. So können Sie Ihre Maker-Position einfach aufstocken oder wie in unserem Beispiel hoffentlich mit einem Gewinn verkaufen.

Schritt 4

Lohnt es sich Maker zu kaufen?


Wer eine Kryptowährung wie Maker kaufen möchte, stellt sich selbstverständlich die Frage, ob sich der Kauf von Maker lohnt. Am besten klärt man diese Frage mit einer Aufstellung der Vor- und Nachteile eines Investments.

Das insgesamt recht hohe Kurs zeigt, dass der Markt an die Story von Maker glaubt. Das Versprechen des Projekts scheint zu überzeugen. Allerdings müssen sich Anleger fragen, ob diese Entwicklung auch in Zukunft stattfindet. Grundsätzlich ist Maker ein recht altes Token, denn Anleger konnten MKR bereits im Sommer 2015 im Ethereum-Netzwerk handeln.

Heute hat sich das Projekt weiterentwickelt. Es gibt aktuell zwei Bestandteile von MakerDAO. Zum Einen haben wir die Stablecoin, dass DAI Token. Zum Anderen gibt es die autonome Vertriebsplattform mit Ihren Smart Contracts. Wer auf der Plattform aktiv ist, kann im Grunde neue Dai generieren. Wichtig ist hierfür jedoch der Sicherheitswert, der hinterlegt werden muss, um eine Inflation von Dai zu verhindern.

Bei dieser Sicherheit handelt es sich um die Maker Token. MKR ist auf eine Million Token limitiert und somit eine seltene Kryptowährung. Wenn die Anleger mehr DAI erschaffen wollen, ist dies nur durch Preissteigerungen bei MKR, der zu hinterlegenden Sicherheit, möglich. Dies mag auch einer der Gründe sein, weshalb der MKR Kurs in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen ist.

MKR / USD
Maker Kurs
$ 1,984.14
1.25%
Direkt zu den Live-Kursen  
Haftungsausschluss: 83% der privaten Krypto CFD-Konten verlieren Geld.

 

Da es sich bei Maker um eine Kryptowährung handelt, die ausschließlich im Ethereum-Netzwerk gehandelt wird, kann es im Regelfall auch nur gegen Ether getauscht werden. Wer Maker besitzt, kann die DeFi-Funktionen des Netzwerks ausnutzen. Hierzu gehört die Vergabe von Krediten – diese sind mit den eingelagerten Ethereum abgesichert.

Möchten Sie Maker im angedachten Sinne verwenden, dann sollten Sie dringend physische Maker kaufen. Bei Libertex profitieren Sie ausschließlich von der Kursentwicklung und haben keine Vorteile von den DeFi-Anwendungen.

Wenn sich Maker weiterhin einer steigenden Nachfrage erfreut – bei den Marktprognosen zum DeFi-Markt ist davon auszugehen – dürfte sich der Kurs des Maker Token auch in Zukunft sehr gut entwickeln und Maker ein gutes Investment für seine Anleger sein.

Schritt 5

Maker Wallet - MKR sicher verwahren


Wenn Sie sich dazu entschieden haben, Maker über Libertex zu kaufen, dann brauchen Sie diesen Abschnitt nicht zu lesen. Sie kaufen Finanzprodukte, die den Kurs von Maker abbilden. Die Aufbewahrung dieser Derivate ist die Aufgabe des Brokers. Für Investoren physischer Token wird es jetzt dahingegen spannend.

Im Grunde sollten Sie sich bei jeder gekauften Kryptowährung fragen, wie Sie diese am besten aufbewahren. Hier gibt es drei grundsätzliche Entscheidungen:

  • Aufbewahrung auf der Börse
  • Aufbewahrung in einer Software Wallet
  • HODLn in einer Krypto-Wallet

Gleich zu Beginn können wir sagen, dass Sie ihre gekauften Maker nicht bei einer Börse aufbewahren sollten. Hier gilt der Grundsatz, dass die Börse der Eigentümer der Wallets ist. Sie geben also Ihre Assets in fremde Hände.

Passende Software Wallets für Maker

Die deutlich bessere Wahl sind Software Wallets. Bei Maker handelt es sich um ein ERC-20 Token. Somit können Sie jede Wallet, die mit Ethereum funktioniert, für die Aufbewahrung Ihrer Maker verwenden.

Zu den beliebtesten Wallets für Maker gehört beispielsweise das Lumiwallet. Lumi hat für das Wallet ein extra Upgrade veröffentlicht, sodass Maker Investoren zahlreiche Funktionen über das Wallet nutzen können.

Zusätzlich ist Lumi für die Aufbewahrung mehrerer Kryptowährungen ausgelegt. Bei Lumi profitieren Anleger von einer sehr hohen Sicherheit, einer anonymen Aufbewahrung der Assets, der Unterstützung zahlreicher Kryptowährungen sowie einem modernen und intuitiven Design.

Lumi Wallet Maker

Die besten Hardware Wallets für Maker

Alternativ können Sie Ihre Maker Token auch auf einer Hardware Wallet aufbewahren. Da die Hardware Wallets über eine ERC-20-Kompatibilität verfügen, können Sie hier auch Ihre Maker aufbewahren.

Möchten Sie diese allerdings gegen DAI tauschen, dann müssen Sie die passenden Handelsplätze verwenden. Ihre Maker werden anschließend als Sicherheit hinterlegt und stehen dann nicht mehr zur Verfügung.

Möchten Sie Ihre MKR lediglich sicher aufbewahren und nicht aktiv am Kreditmarkt mitwirken, dann ist die Hardware Wallet womöglich die perfekte Lösung. Wir persönlich können die Wallets von Ledger und Trezor zur Aufbewahrung Ihrer MKR empfehlen.

Es gibt zwar noch weitere Anbieter von Hardware Wallets, doch aus unserer Erfahrung sind diese beiden Unternehmen die besten am Markt. Einer der Vorteile einer Hardware Wallet ist die große Kompatibilität zu zahlreichen Projekten.

Schritt 6

Maker Kurs Prognose & Preisentwicklung


Erfahrungsgemäß ist es schwierig, die Kursentwicklung einer Kryptowährung vorauszusagen. Nichtsdestotrotz kann man basierend auf fundamentalen Daten prognostizieren, ob sich ein Investment eher lohnen kann oder mit einer höheren Wahrscheinlichkeit negativ verläuft.

Grundsätzlich kann man sagen, dass MKR sehr stark mit ETH korreliert. Gewinnt also Ethereum an Wert, dann schlägt sich diese Entwicklung auch auf Maker durch. Fallende Kurse resultieren mit einer hohen Wahrscheinlichkeit in fallenden Maker-Kursen.

Insbesondere das Update rund um Ethereum 2.0 ist interessant und wichtig für Maker. Hier sollten Anleger genauer hinsehen. Allerdings könnte Maker in Zukunft weitere Werte integrieren und somit das Risiko diversifizieren.

Nichtsdestotrotz sieht die Zukunft von Maker gar nicht schlecht aus. Bereits in den kommenden Monaten ist mit weiterhin steigenden Kursen zu rechnen. Allerdings wird das aktuelle Kursniveau maßgeblich vom Markt getragen. Dementsprechend gibt es ein Korrektur-Risiko, welches Anleger berücksichtigen sollten.

Allerdings ist die Upside dieses Investments auch sehr hoch. Bis 2025 können Anleger wohl mit Kursen von mehr als 4.700 US-Dollar rechnen. Insgesamt korreliert Maker stark mit der Preisentwicklung von Ethereum, immerhin ist ETH die einzubringende Sicherheit, um MKR zu erhalten. Dementsprechend können wir eine genaue Analyse unserer Ethereum-Prognose empfehlen.

FAQ

Häufig gestellte Fragen zum Maker kaufen


Was ist Maker?

Bei Maker handelt es sich um das Governance Token von MakerDAO und des Maker-Protokolls. Mithilfe von Maker können Nutzer die Stablecoin DAI erzeugen. Mit dem MKR Token können die Inhaber über die Entwicklung des Maker-Protokolls abstimmen. Je größer die Nachfrage nach DAI, desto höher dürfte der Kurs von Maker ausfallen.

Wer hat Maker gegründet?

Der Gründer von MakerDAO, der ersten Instanz des Maker-Ökosystems, ist Rune Christensen. Christensen ist dänischer Unternehmer, studierter Biochemiker und Wirtschaftswissenschaftler. Vor der Gründung von MakerDAO fungierte er als Leiter des internationalen Rekrutierungsunternehmens Try China.

Wie viele Maker gibt es?

Die Anzahl und Ausgabe von MKR unterliegt einer komplexen Logik. MKR soll die Sicherheit für DAI darstellen und die Stablecoin vollkommen absichern. Dementsprechend gibt es hier keine fixe Grenze für die Anzahl an MKR.

Was zeichnet Maker aus?

Im Grunde kann jeder Maker-Inhaber über Änderungen am Maker Protokoll abstimmen. Je mehr Stimmen ein Anleger hat, desto höher wiegt die abgegebene Stimme. Punkte die zur Abstimmung stehen sind:

  • Hinzufügen neuer Asset-Typen zum Maker Protokoll
  • Anpassung von Risiko-Parametern bei verschiedenen Assets
  • Auswählen von Oracles
  • Upgrades der Plattform
  • Anpassung von DAI-Sparraten.