LEO Coin – Bitfinex plant Milliarden IEO

Zhao Dong, ein Anteilseigner von Bitfinex, hat neue kommerzielle Informationen zum geplanten Inital Exchange Offering der LEO Coin veröffentlicht. Laut des veröffentlichten Tweets von Dong soll die neue Kryptowährung von Bitfinex eine Milliarde Dollar erlösen. 

Bitfinex Asset Trading Plattform Logo
Bitfinex Asset Trading Plattform Logo @bitfinex.com

Bitfinex avisiert LEO-IEO in Milliardenhöhe 

Der Bitfinex-Anteilseigner Zhao Dong hat am 4. Mai 2019 einen Tweet veröffentlicht und dabei bekannt gegeben, dass das Unternehmen einen Emissionserlös von einer Milliarde Dollar erwartet. Dem Tweet zur Folge soll die Emission im Rahmen eines Initial Exchange Offering (IEO) stattfinden. Das ursprüngliche Dokument hat iFinex, das Unternehmen hinter Bitfinex und Tether veröffentlicht. Gemäß dem Dokument beläuft sich das Emissionsvolumen der neuen Währung auf LEO-Tokens im Wert von einer Milliarde Tether-Coins – somit ergibt sich ein Gesamtwert von nahezu einer Milliarde Dollar. Des Weiteren soll LEO als zentrales Token für das entwickelte Ökosystem von iFinex fungieren. 

Außerdem verdeutlicht das Dokument, dass Besitzer des LEO-Tokens in Zukunft von reduzierten Handelskosten beim Kaufen und Verkaufen von Kryptowährungen bei Bitfinex und dem dezentralisierten Handelsplatz EOSfinex profitieren. Zudem soll das Token verringerte Darlehens-, Rücknahme- und Einzahlungsgebühren und vergünstigte Derivate bieten. Des Weiteren sollen die Besitzer des Tokens auch bei zukünftigen iFinex-Handelsplattformen, Produkten und Diensten in den Genuss dieser Vorteile kommen. 

Twitter: Dong Zhao Tweet

Amerikaner und Kanadier können LEO Coin nicht beim IEO erwerben 

Insbesondere eine Einschränkung heb das Dokument hervor für das IEO, denn US-Staatsbürger und Kanadier können nicht an diesem teilnehmen. Auch andere, kleinere Einschränkungen hebt das Dokument hervor. Das IEO soll vor allem dazu dienen, 850 Millionen Dollar der benötigten Gelder freizusetzen. Diese Gelder befinden sich laut The Block aktuell in der Verwaltung eines dafür eingesetzten Verwalters. 

Erst in der vergangenen Woche bezichtigte die New Yorker Staatsanwaltschaft Bitfinex für die Nutzung der Tether-Gelder, um den Verlust der 850 Millionen Dollar zu kompensieren. Unabhängig von diesem Umstand avisiert Bitfinex die Emission des neuen Tokens. Ursprünglich sollte die Veröffentlichung bereits im April 2019 stattfinden. Durch die Mitteilung von Zhao Dong steht nun allerdings fest, dass eine Emission im Mai zu erwarten ist. Zusätzlich gaben die Juristen der Stablecoin Tether in der vergangenen Woche bekannt, dass das Unternehmen aktuell nur genügend Reserven besitze, um 74 % der stark steigenden USDT-Coins mit US-Dollar abzusichern. Eine Emission der neuen Währung könne diesen Bargeldbestand erweitern und somit diesen Umstand auflösen.