LAPO (LAX) entscheidet sich für die Integration in das Stellar Netzwerk

LAPO Blockchain Logo

Positive Nachrichten für Stellar: LAPO entscheidet sich für die Integration in das Stellar Netzwerk. Die beiden wollen künftig gemeinsam an der digitalen Geldrevolution arbeiten. Zusammen wollen sie ihre Effektivität steigern und ihren Marktanteil erhöhen, daher erfolgte nun dieser Schritt – so Unternehmenssprecher der beiden Kryptoprojekte.

LAPO Blockchain Logo
LAPO Blockchain Logo @lapo.io

Der Deal von Stellar und LAPO im Überblick

Berichten und Aussendungen der beiden Kryptowährungen zufolge kam der Deal Ende Juni 2019 zustande, um gemeinsam effizienter zu arbeiten und die Reichweite zu erhöhen.

„Wir können es nicht alleine schaffen und ein Netzwerk verlangt von Haus aus viele Teilnehmer, um viele Verbindungen und Verknüpfungen zu schaffen.“

CEO von Stellar

Im ersten Schritt der Zusammenarbeit wird die Kryptowährung LAX in das Netzwerk von Stellar integriert. Beide Projekte arbeiten an einer Zukunft, in der Geld universell verfügbar und sofort austauschbar ist. Die Wahl von LAPO fiel nach reiflichen und langen Überlegungen, wie Sprecher des Kryptoprojekts betonten. Gleichzeitig eröffnete Stellar auch die erste Validator Node in der Schweiz, dem Sitz des neuen Partners.

Die Auswirkungen für Besitzer von LAPO Tokens (LAX)

Die Integration in das Stellar Netzwerk hat auch Auswirkungen für Personen, die LAX Tokens halten. Durch die Zusammenarbeit werden alle Tokenhalter die Möglichkeit bekommen, ihre Tokens in Stellar-LAX zu wechseln. Dafür werden die eigentlichen Tokens aus der Blockchain von LAPO auf die Blockchain des neuen Partners übertragen. LAPO hat auch betont, dass Nutzer genauso weiterhin die Möglichkeit haben, ihre Masternodes im herkömmlichen Netzwerk zu betreiben.

Ab wann werden die Auswirkungen für LAPO Tokens spürbar?

Die Zusammenarbeit befindet sich bereits in der Endphase, wie Verantwortliche bekannt gaben. Für die Besitzer von LAX Tokens bedeutet das eine nur sehr kurze Wartezeit. Bereits bis spätestens Ende Juli 2019 soll die Möglichkeit bestehen, den Transfer zum neuen Token zu vollziehen. Um die vollen Vorteile und alle Funktionen voll auszuschöpfen, wird den Nutzern empfohlen, mit dem Verwenden der Plattform stellarport.io zu beginnen. Sobald die Tokens im neuen Netzwerk sind, können sie sofort gehandelt werden. Nähere Informationen zu dem Transfer sollen in den kommenden Tagen auf den jeweiligen Homepages zur Verfügung gestellt werden.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!