eToro vs. Plus500 – Welcher Broker schneidet besser ab?

Unser eToro vs. Plus500 Vergleich zeigt Dir, welche der beiden bekannten Plattformen für Dich besser geeignet ist.

Wir haben uns hierfür ausgiebig mit beiden Brokern befasst und neben dem Handelsangebot auch die Transaktionen, die Gebühren oder den Support geprüft.

Gleich vorweg können wir sagen, dass wir über zwei absolut hochkarätige Anbieter sprechen, die zu den besten Brokern auf dem Markt gehören.

Möchtest Du gleichermaßen in physische Coins und Krypto-CFDs investieren, ist eToro die richtige Wahl.

eToro vs. Plus500 im Vergleich

Damit Du nicht lange nach den Unterschieden beider Plattformen suchen musst, haben wir diese im Folgenden übersichtlich aufgeführt:

eToroPlus500
Coins
Über 50Über 10
Zahlunsgmehtoden
Banküberweisung, PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Skrill, NetellerBanküberweisung, PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung
Min. Einzahlung
50 USD100 EUR
Gebühren
1 %variabel
Regulierung
FCA, CySECCySEC, FCA
Weitere Instrumente
Staking, Aktien, Rohstoffe, Devisen, ETFs, CFDsCFDs für Indizes, Devisen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Optionen
Nutzeranzahl
Über 24 Mio.Über 22 Mio.
Zu eToroZu Plus500

Vor- und Nachteile von eToro vs. Plus500

Für einen schnellen Vergleich der beiden Anbieter haben wir hier die Vor- und Nachteile von eToro und Plus500 einmal übersichtlich aufgelistet.

  • Modernes und anfängerfreundliches Design
  • Starke Auswahl an handelbaren Kryptowährungen
  • Sichere Regulierung durch die BaFin
  • Gebühren von 1% beim Krypto-Handel eher durchschnittlich
  • Variable, aber geringe Gebühren ohne Kommissionen
  • Handeln bereits ab 100€ Einzahlung möglich
  • Viele Ein- und Auszahlungsoptionen
  • Noch keine physischen Coins bei Plus500 handelbar
  • Begrenzte Auswahl an Coins

Welche Handelsplattform ist für dich geeignet?

Bist Du Krypto-Neuling oder bereits ein erfahrener Anleger? Wir zeigen Dir im Folgenden, welcher Krypto-Broker für welchen Fall die bessere Wahl ist.

Empfehlung für Einsteiger

Allen Einsteigern empfehlen wir eher das Angebot von eToro. Der Grund liegt vor allem darin, dass Du hier auch physische Coins handeln kannst.

eToro verfügt zudem über eine offizielle Lizenz der BaFin und bietet Dir ein denkbar einfaches Handelsumfeld.

Für die Abwicklung der Ein- und Auszahlungen bietet Dir eToro darüber hinaus sichere Optionen wie PayPal oder die Sofortüberweisung.

Empfehlung für Fortgeschrittene

Als fortgeschrittener Trader kannst Du bei eToro ebenfalls problemlos handeln. Unsere Empfehlung ist in diesem Fall jedoch eher das Angebot von eToro.

Auch hier liegt eine europäische Lizenz der CySEC vor.

Für den Handel mit Krypto-CFDs ist Plus500 erstklassig aufgestellt, zudem arbeitet der Broker mit einem hervorragenden, günstigen Gebührenmodell. Und davon profitieren in erster Linie die Viel-Trader. 

Insbesondere die zusätzlichen Funktionen von eToro wie beispielsweise seine Coins staken und auf sein eigenes Wallet überweisen zu können, haben uns hier überzeugt.

Alle wichtigen Informationen von eToro vs. Plus500

Sowohl eToro als auch Plus500 können als „alte Hasen“ auf dem Markt bezeichnet werden.

Minimale Vorteile kann der Broker von eToro vorweisen. Das Angebot ist bereits seit 2007 erreichbar und wurde ursprünglich unter dem Namen „RetailFX“ in Tel Aviv gegründet.

Gründer waren die Brüder Yoni und Ronen Assia, die das Unternehmen mit David Ring auf die Beine gestellt haben. Bis heute findet sich der Hauptsitz von eToro in Tel Aviv.

Plus500 ist ziemlich genau ein Jahr später auf den Markt gekommen. Auch hier findet sich eine Verbindung nach Israel, denn gegründet wurde das Angebot von fünf ehemaligen Studenten des Israel Institute of Technology.

Plus500 ist mittlerweile an der Börse gelistet und auf zahlreichen Märkten aktiv. Es handelt sich also um zwei absolut vertrauenswürdige und namhafte Unternehmen.

eToroPlus500
Logo
Coinbase Logo Blau und Weiß
Coinbase Logo Blau und Weiß
Aktiv seit
2007
2008
An der Börse
Nein
ISIN IL0011284465
Zulassung
In der EU
UK, Europa, Neuseeland, Südafrika, Singapur
Hauptsitz
Tel Aviv
London
Lizenz
CySEC, FCA, ASIC, FSAS
CySEC, FCA, FMA, Singapur, FSAS
Handelbare Kryptowährungen
Über 60 Coins
Rund 20 Krypto CFDs

Kosten und Gebühren von eToro und Plus500

Bei der Wahl des richtigen Brokers spielt die Kontrolle der Kosten und Gebühren eine überaus wichtige Rolle.

Genau deshalb haben wir im Folgenden alle wichtigen Kosten und Gebühren von eToro und Plus500 im direkten Vergleich aufgeführt.

eToroPlus500
Einzahlungsgebühr
Keine
Keine
Transaktionsgebühren
1 %
variabel
Handelsgebühren bei Aktien & ETFs
0 % Provision
-
Handelsgebühren bei CFDs
Ab 0,09 %
variabel
Handelsgebühren bei Rohstoffen
Ab 2 Pips
-
Auszahlungsgebühr
5 €
keine

Verfügbare Zahlungsmethoden bei eToro vs. Plus500

eToroPlus500
PayPal
Kreditkarte
Skrill
Neteller
Webmoney
Banküberweisung
SOFORT
Giropay

Fazit: In dieser Kategorie unterscheiden sich die Angebote nicht wesentlich. Dennoch geht hier ein Pluspunkt eher an das Angebot von eToro, da Du hier auch auf Neteller zurückgreifen kannst.

Der Konto-Vergleich – welchen Konto-Status kannst du erreichen?

Immer mehr Broker setzten auf verschiedene Level für das eigene Handelskonto. Steigerst Du Dein Trading-Level, sicherst Du Dir in der Regel zahlreiche Vorteile und Annehmlichkeiten.

Ein solches Angebot lässt sich auch beim Broker von eToro finden.

Mit dem eToro Club bietet der Broker ein Mitgliedschafts-Programm, welches Dich mit verschiedenen Annehmlichkeiten versorgt.

der etoro vip club

Aufsteigen kannst Du hier vom Silber Tier bis auf den Diamond Tier.

Letzteres bietet Dir unter anderem Zugriff auf digitale Publikationen oder eine Befreiung von Wechselgebühren.

Als Diamond-Trader erhältst Du zudem Einladungen an exklusiven Diamond-Veranstaltungen.

Bei Plus500 ist ein solches Angebot für die fortgeschrittenen Trader derzeit noch nicht zu finden.

Hier gehen die Pluspunkte im direkten Vergleich also recht deutlich an eToro.

Fazit: Den größeren Fokus auf die Belohnung der bestehenden Trader legt der Anbieter eToro. Bei Plus500 ist noch kein Treueangebot oder Prämien-Club zu finden.

Legst Du großen Wert auf ein solches VIP-Angebot, triffst Du mit eToro die bessere Wahl.

Generell solltest Du Deine Entscheidung für oder gegen einen Broker aber nicht allein von einem Prämienprogramm abhängig machen.

eToro vs. Plus500 – Benutzerfreundlichkeit

Mit Blick auf das Design und die Benutzerfreundlichkeit sprechen wir hier über zwei absolut erstklassige Anbieter.

Sowohl bei eToro als auch bei Plus500 kannst Du Dich innerhalb kürzester Zeit orientieren und am Handel teilnehmen.

Darüber hinaus arbeiten beide Broker mit einer deutschen Übersetzung und stellen Dir sogar eine Suchfunktion zur Verfügung.

Beim Blick auf die Webseite von eToro fällt auf, dass hier alle Sektionen und Kategorien mit nur wenigen Klicks erreichbar sind.

In der Tat kannst Du auch Deine Kontoeröffnung innerhalb weniger Augenblicke erledigen.

Technische Schwierigkeiten oder andere Störungen gibt es weder bei eToro noch bei Plus500.

Darüber hinaus kann auch Plus500 mit einer sehr leistungsstarken Handelsplattform überzeugen.

Du merkst schon: Es fällt nicht ganz einfach, hier einen Favoriten zu nennen. Werten wir die Handelsfunktionen ebenfalls, liegen leichte Vorteile aber bei eToro.

Hier kannst Du zum Beispiel auch Kryptos staken oder die Trading-Ideen von erfahrenen Tradern kopieren.

Beide Broker gleichermaßen stellen Dir zudem den Zugriff auf aktuelle Trading-News und Marktgeschehnisse zur Verfügung.

Bei eToro findet sich darüber hinaus jedoch auch einen Wissens- und Lernbereich.

Fazit: Grundsätzlich können beide Anbieter rund um das Design und die Benutzerfreundlichkeit punkten.

Den Vorzug geben wir in diesem Fall jedoch eToro. Hier findest Du zum Beispiel auch einen großen Lernbereich für Anfänger, kannst Kryptos staken oder die Trading-Ideen von anderen Anlegern kopieren.

Mobiles Design und Apps

Gehandelt wird heutzutage nicht mehr nur am Desktop, sondern auch mobil. Tatsächlich steigt die Anzahl der mobilen Trader sogar stetig. Und beide Unternehmen sind darauf bestens eingestellt.

Bei eToro kannst Du zwischen einer nativen Download-Variante für Dein Android- oder iOS-Gerät wählen. In beiden Fällen ist der Download kostenlos möglich.

Plus500 schlägt den gleichen Weg ein. Auch hier findest Du mit allen mobilen Endgeräten Zugriff auf das Portfolio.

Die Plus500 App im Google Play Store
Die Plus500 App im Google Play Store

Einbußen musst Du in beiden Fällen mobil nicht befürchten. Du kannst sämtliche Handelsfunktionen nutzen und zum Beispiel auch die Ein- und Auszahlungen abwickeln.

Fazit: Ein klares Unentschieden. Beide Broker stellen Dir erstklassige mobile Apps zur Verfügung, mit denen Du unterwegs uneingeschränkt handeln kannst.

Nachteile im Vergleich zum Desktop-Handel musst Du nicht befürchten.

Welche Handelsinstrumente stehen Dir bei eToro vs. Plus500 zur Verfügung?

Wenig überraschend gibt es zwischen den beiden Anbietern ein paar deutliche Angebote im Handelsportfolio. Im Folgenden siehst Du, welche Handelsinstrumente Dir jeweils zur Verfügung stehen.

eToroPlus500
Aktien
Über 2.000
Aktien CFDs
Rohstoffe
Rohstoff-CFDs
ETFs
ETF-CFDs
Indizes
Index-CFDs
Forex Trading
CFD-Anzahl
Über 50
Über 2.000
Kryptowährungen
Krypto-CFDs
Währungspaare
Rund 50
Rund 60

Fazit: Beide Anbieter stellen eine breite Vielfalt für den Handel zur Verfügung. Zurückgreifen kannst Du sowohl auf Rohstoffe als auch auf Währungspaare oder eben Kryptowährungen.

Plus500 Krypto Startseite

Der einzige Unterschied: Bei eToro sind sowohl physische Coins als auch Krypto-CFDs handelbar. Plus500 beschränkt sich bei den Kryptowährungen ausschließlich auf die CFDs.

Die Handelsbedingungen im Vergleich

Welcher Broker bietet die besseren Konditionen für den Handel? Hier siehst Du alles, was Du über die Bedingungen im Handelsangebot wissen musst.

eToroPlus500
Scalping
Hedging
teilweise
EAs STP Broker
Market Maker
Min. Trade
10€ für Aktien, Kryptos & ETFs, 1.000€ für Währungen, Rohstoffe und Indizes
variabel
Max. Trade
variabel
variabel
Hebel
Bis 1:30
Bis 1:30
Margin Trading
MIndesteinzahlung
50 USD
100 Euro

Sicherheit und Seriosität

Du solltest nie vergessen, dass es im Finanzhandel auch um Dein hart erarbeitetes Geld geht.

Genau deshalb ist der Blick auf die Seriosität und Sicherheit von so großer Bedeutung. Hier siehst Du, was beide Unternehmen zu bieten haben.

eToroPlus500
SSL
Einlagensicherung
20.000 €
20.000 €
Lizenz
UK, Europa, Australien, Deutschland
UK, Europa, Neuseeland, Südafrika, Singapur
Standort
Tel Aviv
Tel Aviv
2FA Sicherheit

Fazit: Sowohl eToro als auch Plus500 können als seriöse Anlaufstellen bezeichnet werden.

Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung ist ebenso vorhanden wie mindestens eine Lizenz der europäischen Aufsichtsbehörden.

Besonders gut zu wissen ist zudem, dass beide Broker eine Einlagensicherung bieten. Mit 20.000 Euro ist diese in beiden Fällen auch identisch hoch.

Kundenservice und Support

Im besten Fall kannst Du Deine Rückfragen und Unklarheiten innerhalb kürzester Zeit vom Kundensupport beantworten lassen.

Wir zeigen Dir im Folgenden, wie beide Unternehmen in Sachen Kundenbetreuung aufgestellt sind.

eToroPlus500
Live-Chat
Telefon-Support
E-Mail Support
Öffnungszeiten
24/7

Fazit: Im Bereich der Kundenbetreuung gehen die Pluspunkte an Plus500.

Hier kannst Du nicht nur auf einen E-Mail-Support zurückgreifen, sondern auch per Live-Chat oder WhatsApp Deine Fragen stellen.

FAQ

Ist eToro oder Plus500 besser?

Ob eToro oder Plus500 besser ist, lässt sich pauschal nicht bewerten. Beide Broker sind zum Teil etwas anders ausgerichtet und bieten individuelle Stärken und Schwächen.

Die einfache Antwort: Beide Anbieter sind vertrauenswürdig und attraktiv.

Kann ich bei Plus500 mehr CFDs handeln als bei eToro?

Im Bereich des CFD Handels ist Plus500 vielseitiger aufgestellt als eToro. Tatsächlich liegt bei Plus500 der gesamte Fokus auf dem CFD Handel.

eToro ist also etwas unterlegen, bietet dafür aber auch zahlreiche andere Anlageklassen.

Sind die Handelsgebühren bei eToro oder Plus500 geringer?

Die Höhe der Handelsgebühren richten sich sowohl bei eToro als auch bei Plus500 nach der jeweiligen Anlageklasse.

Es ist deshalb nicht möglich, pauschal bessere Handelsgebühren zu benennen.

netgrade

Autor
Autor

Kirill beschäftigt sich bereits seit 2016 mit Kryptowährungen und sämtlichen Entwicklungen in diesem Segment. Er ist einer der Autoren des Bitcoin-Steuerguides, hat Rechtswissenschaften studiert und interessiert sich für den Einfluss von Kryptowährungen auf die Wirtschaft und Gesellschaft.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!