Emrify | Innovation des Gesundheitswesens

Die wissenschaftlichen Fortschritte und die Implementierungen neuster Technologien verändern das Gesundheitswesen nachhaltig. Während Konzepte wie personalisierte medizinische Versorgung und andere topaktuelle Behandlungen bereits Wirkung zeigen, sind im Bereich der medizinischen Datenverwaltung sowie der Patientenverwaltung noch Verbesserungspotenziale geboten. Das StartUp Emrify möchte per Blockchain diesen Umstand verbessern.

 

emrify-personal-health-record-620x414 Emrify | Innovation des Gesundheitswesens
Emrify – Personal Health Record @emrify.com

 

Aktuelles Gesundheitsdatenmanagement ist nicht auf einem aktuellen Stand

Die Informationstechnologie im Gesundheitsbereich ist technisch veraltet. Dabei ist es unabhängig, ob die Daten von den Regierungen oder von privaten Institutionen genutzt werden. Aus einer aktuellen Studie geht sogar hervor, dass die Infrastruktur des Gesundheitswesens in den USA sogar einen technischen Rückstand von mehr als einer Dekade besitzt, wenn ein Vergleich zu anderen Branchen gezogen wird. Dieser Rückstand macht sich auf Hard- sowie Softwareebene bemerkbar. Die Electronic Medical Records (EMR), welche als eine Art elektronische Krankenakte fungiert, ist ein wichtiger Bestandteil der aktuellen Gesundheitstechnologie und dient zur Aufbewahrung von Patientendaten. Durch den Einsatz alter Technologie sind Krankenhäuser und Versicherungen Angriffen ausgesetzt, die den Diebstahl und die Manipulation der Patientendaten fokussieren.

Des Weiteren werden durch die schlechte Datendokumentation Untersuchungen doppelt veranlasst. Aus diesem Grund erwarten Experten, dass der Markt innerhalb der nächsten Jahre transformiert wird. Trends wie Telemedizin, Ferndiagnosen, Doctor-on-demand sowie Massengesundheitspflege erfordern den Aufbau eines einheitlichen Datenmanagementsystems, das besonders sicher, performant und offen für Innovationen ist.

 

 

Emrify – Einsatz der Blockchain-Technologie im Gesundheitswesen

Das Startup Emrify ist ein Innovationstreiber im Gesundheitswesen und stellt Produkte für Personal Health Records (PHR), Medikamenteninformationen und klinische Studien durch mobile Applikationen bereit (App für Android und iOS). Dabei setzt das Unternehmen vor allem auf aufstrebende Technologien und nimmt regelmäßig an Hackathons teil. Diese Veranstaltungen interpretiert Emrify als Plattform zur Vorstellung neuer Lösungsansätze, in dessen Rahmen ein tiefes Verständnis der Herausforderungen geschaffen werden kann.

Einen besonderen Fokus setzt das Unternehmen auf die Analyse von Schwachpunkten, sodass diese ausgebessert werden können. Das Ziel ist eine Datenkommunikation über die verschiedensten Bereiche des Gesundheitswesens . Insbesondere in der steigenden Relevanz der Blockchain sieht Emrify einen Wendepunkt, um das Gesundheitsweisen auf den aktuellsten Stand zu bringen. Der dezentralisierte Ansatz soll der Blockchain-Technologie zum Mittelpunkt für alle Gesundheitsdienstleistungen werden. Insbesondere die Möglichkeit der Ethereum-Blockchain , dass die Daten von Nutzern gespeichert und verwaltet werden, soll den Fokus auf den Patienten lenken.

Durch den Konsensmechanismus der auf der Distributed-Ledger-Technologie basiert, soll die Macht dezentralisiert werden. Zeitgleich kann die gleiche Technologie auch dazu angewendet werden, um die Identitäten von Patienten zu schützen. Durch eine Kombination dieser beiden Punkte möchte Emrify die gesamte Gesundheitsbranche revolutionieren und eine dezentralisierte, persönliche Gesundheits-Plattform entwickeln. Die Basis dieser Plattform ist die bekannte Ethereum-Blockchain, welche zusätzlich mithilfe eines ERC20-Token betrieben wird und Daten der Nutzer in einer sicheren Umgebung sammeln und verwalten soll. Die Nutzer der Plattform behalten die komplette Kontrolle über die Daten und können entscheiden, wer diese verwenden darf. Zeitgleich soll das Krypto-Modell das Teilen von Daten belohnen.

 

emrify-id-card-620x422 Emrify | Innovation des Gesundheitswesens
Emrify ID Card @emrify.com

 

Steigender Wert von Gesundheitsdaten

Das entwickelte ERC20-Token wird als Health Information Token (HIT) bezeichnet und dient zum Werteaustausch im Rahmen der Plattform. Durch das Token soll der Datenaustausch in der Gesundheitsbranche angeregt werden und ein Netzwerkeffekt avisiert werden. Durch ein steigendes Datenaufkommen soll ein größerer Mehrwert für die Patienten generiert werden.

Die Daten haben in den vergangenen Jahren eine größere Bedeutung für Versicherungen, Arbeitgeber, Forscher, Regierungen und Pharmaunternehmen erhalten. Dies verdeutlicht sich auch in einer steigenden Anzahl sogenannter Wearables. Der Verkauf von Kundendaten an Pharmaunternehmen ist zudem ein lohnendes Geschäftsmodell. Durch den Einsatz von künstlichen Intelligenzen haben Unternehmen umfangreiche Auswertungen über Kunden erstellt und den Wert von Gesundheitsdaten gesteigert. Die Emrify-Plattform soll diese Entwicklung stoppen und die Kontrolle in die Hand der Nutzer geben.

Ein erster Indikator für den Erfolg der Plattform ist die Teilnahme Emrifys am Blockchain Summit, Dubai Blockchain Award. Im Rahmen dieses Events stellt das Unternehmen die Plattform zum Datenmanagement vor und verkündete zudem eine Partnerschaft mit Encrypgen.