Bank of Montreal mit Pilotprojekt zur Auszahlung fixierter Einkommen

Die Bank of Montreal Capital Markets hat ein erfolgreiches Pilotprojekt zur Auszahlung fixierter Einkommen gestartet. Die neue Plattform basiert auf einer Blockchain und wird im Zusammenspiel mit dem Ontario Teachers Pensionsfonds entwickelt.

bank-of-montreal-abbildung-620x413 Bank of Montreal mit Pilotprojekt zur Auszahlung fixierter Einkommen
Bank of Montreal @wikimedia.org

Plattform zur Auszahlung fixierter Beträge

Die jüngst veröffentlichte Transaktion wurde von der Bank of Montreal initiiert und vom Ontario Teachers Pensionsfonds durchgeführt. Das Investitionsvolumen belief sich auf 250 Millionen Kanadische Dollar und soll binnen eines Jahres in Form von fixen Auszahlungsbeträgen erstattet werden. Das Projekt soll die Realisierbarkeit solcher Transaktionen mithilfe einer Blockchain-Plattform verdeutlichen.

Die Pilot-Transaktion, die als klassische Transaktion der Canadian Depository for Securities (CDS) ausgeführt und in der Blockchain gespiegelt wurde, soll zeigen, wie eine Kombination aus Smart Contracts und Blockchain genutzt werden kann, um fixe Zahlungen zu veranlassen. Im Rahmen des Projekts entwickelte die Bank of Montreal Capital Markets – eine Tochtergesellschaft der Bank of Montreal – ein Blockchain-Auszahlungs-System, welches auf einer Open-Source-Blockchain basiert und im Rahmen eines Auszahlungssystems genutzt werden soll. Der Prototyp erlaubt es dem Initiator und dem Käufer die Korrektheit der Transaktion zu verifizieren und somit die Sicherheit der Zahlung zu bestimmen. Die neue Technologie soll die Kosten unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte reduzieren. Hierzu gehören die Compliance, das Finanz-Reporting, die Sicherheitsgewährleistung und die Ausführung von Transaktionen.

Bank of Montreal Capital Markets | Fokus auf neue Technologien

Die Bank of Montreal Capital Markets sieht in der Entwicklung einen ersten wichtigen Schritt für den Einsatz einer Blockchain im Primär- und Sekundärzahlungsverkehr. Der CEO der Bank of Montreal Capital Markets, Kelsey Gunderson, sieht in der neuen Technologie ein großen Potenzial für die Kapitalmärkte. Laut den Aussagen des Unternehmens soll auch in Zukunft auf die neue Technologie gesetzt werden und innovative Neuerungen etabliert werden.

Für den Ontario Teachers Pensionsfonds ist das Pilotprojekt eine perfekte Möglichkeit um die innovative Blockchain-Technologie zu testen. Dabei stehe jedoch der Mehrwert für die Mitglieder im Vordergrund, sodass ein vorläufiger Testzeitraum von einem Jahr vereinbart wurde. Neben dem Pensionsfonds will die Bank of Montreal weitere Kunden akquirieren und somit die Evolution der Blockchain als Zahlungsplattform vorantreiben.

Im Allgemeinen gilt die Bank of Montreal Capital Markets als ein nordamerikanischer Finanzdienstleister, der umfangreiche Dienstleistungen und Finanzprodukte für Institutionen und Regierungen anbietet. Zu den Produkten gehören Kreditvergaben, Projektfinanzierungen, Beratungsdienstleistungen für Übernahmen, Vermögensmanagement, Risikomanagement und klassischer Wertpapierhandel. Dabei verfügt das Unternehmen über 2.500 Angestellte, die über 30 Standorte weltweit verteilt sind. Einen besonderen Fokus legt das Unternehmen auf die Entwicklung moderner und innovativer Finanzdienstleistungen.

Ontario Teachers Pensionsfonds | Ein Überblick

Beim Ontario Teachers Pensionsfonds handelt es sich um den größten berufsspezifischen Pensionsfonds Kanadas. Zum Ende des Jahres 2017 verwaltete der Fonds ein Vermögen von 189,5 Milliarden Dollar. 80 Prozent dieses Vermögens wird durch eigene Banker verwaltet. Die weiteren 20 Prozent werden durch fremde Dienstleister wie die Bank of Montreal verwaltet. Seit seiner Gründung in 1990 kann der Fonds eine Nettorendite von 9,9 Prozent vorweisen. Aktuell verwaltet der Fonds die Pensionen von rund 323.000 Lehrkräften.