Bank Of America: Patent für Blockchain-Datenspeicher

Am 12. April 2018 hat das US-amerikanische Patent- und Markenamt ein Dokument veröffentlicht, welches von der Bank Of America eingereicht wurde. Bei diesem Dokument handelt es sich um Patent, welches einen Blockchain-basierten Datenspeicher, der auf eine automatische Datenauthentifizierung setzt, beschreibt.

 

bank-of-america-bank-logo-620x359 Bank Of America: Patent für Blockchain-Datenspeicher
Bank of America

 

Das Originaldokument wurde bereits im Oktober 2016 eingereicht

In dem vorliegenden Patent, welches bereits im Oktober 2016 eingereicht wurde, beschreibt der Autor ein Blockchain-basiertes System zur Authentifizierung von Daten. Das System kann zudem einen sicheren Zugang zu diesen gespeicherten Daten ermöglichen, sodass auch Dienstleister einen Nutzen aus diesem Speicher ziehen können. Im Patent wird das Problem des Datentransfers und -trackings beschreiben, welches insbesondere durch den Einsatz von kryptografischen Schlüsseln in einer privaten Blockchain gelöst werden soll.

Des Weiteren hebt der Autor bestehende Nachteile von klassischen elektronischen Systemen hervor, welche für das Teilen und Sortieren von Daten genutzt werden. Hierbei handelt es sich insbesondere um E-Mail-Anhänge oder Dateien, die auf die Server eines Providers hochgeladen werden müssen. Diese Ansätze sind besonders anfällig für Verfälschungen, da es keinen implementierten Ansatz zur Authentifizierung gibt.

 

 

Die Bank of America möchte Systeme für den Datenaustausch erneuern

Das Patent der Bank of America beschreibt ein System, das auf einer privaten Blockchain basiert und somit ein sicheres Aufzeichnen von Daten ermöglicht. Die gespeicherten Daten können persönlich oder geschäftlich sein. Zudem hat die archivierende Person die Möglichkeit Zugriffsrechte zu definieren, sodass nur ein gewisser Personenkreis Zugriff auf die Daten erhält. Außerdem erstellt das System automatisch ein Logbuch, welche die Zugriffe aufzeichnet.

Bestehende Systeme sollen dabei gar nicht komplett ausgetauscht werden, sondern durch die Blockchain ergänzt werden. Vielmehr soll die Blockchain alle Datenspeicher zu einem großen Netzwerk verbinden, welches besonders effizient ist und nachhaltig die Anzahl unterschiedlicher Speicherorte reduzieren kann.

 

Firmen und Privatpersonen teilen zunehmen Inhalte im Internet

Das Dokument folgt einen Trend , laut dem Menschen das Internet immer häufiger benutzen, um persönliche oder geschäftliche Daten zu teilen. Klassischerweise erfolgt dieser Austausch über das E-Mail-Postfach oder Cloud-Services. Hierbei besteht ein hohes Risiko, da diese Schnittstellen Manipulation erlauben.

Durch die Blockchain soll das Problem gelöst werden, denn das System wäre effizienter. Alle Daten können in einem einzigen Distributed Ledger gespeichert werden, ohne da verschiedene Dienste genutzt werden müssten. Zudem können auch Geschäftspartner auf diese Daten zugreifen und somit Mehrwerte schaffen, wenn der Kunde dies wünscht.