WTO-Report: Blockchain-Volumen in 2030 bei 3 Billion Dollar

Die Welthandelsorganisation (WTO) beleuchtete in einer Studie die Auswirkungen von Blockchain auf den internationalen Handel. Die Blockchain Technologie kommt in vielen Bereichen des internationalen Handels zum Einsatz und könnte im Jahr 2030 mit nahezu 3 Billion US-Dollar zur globalen Wirtschaft beitragen. Gemäß der Studie hat Blockchain das Potential, aufgrund stärkerer Transparenz und der Vereinfachung der Prozessautomatisierung die Handelskosten deutlich zu senken.

wto-blockchain-studie-can-blockchain-revolutionize-international-trade-620x418 WTO-Report: Blockchain-Volumen in 2030 bei  3 Billion Dollar
WTO – Blockchain Studie @wto.org

WTO untersucht Pros und Contras eines dezentralisierten Systems für den Welthandel

In der Studie mit dem Titel “Kann Blockchain den internationalen Handel revolutionieren?” betrachtet die WTO Pros und Contras eines dezentralisierten Systems für den Welthandel.

Auch die Auswirkungen von Blockchain auf Bereiche wie Finanzen, Logistik, Transport und Zölle wurden näher untersucht. Bevor Blockchain in die verschiedenen Bereiche Einzug hält, müssen Chancen, Herausforderungen und Zusammenhänge für den internationalen Handel herangezogen werden.

Die WTO hat eine Vorhersage für den Wert von Blockchain für die Wirtschaft getroffen und dabei drei Phasen angenommen:

  • Phase 1: Irrationaler Überschwang und wenige hochkarätige Erfolge (2018 – 2021)
  • Phase 2: Verstärkte Investitionen, viele erfolgreiche Modelle (2022 – 2026)
  • Phase 3: Großer globaler Mehrwert für die Wirtschaft (2027 – 2030)

Schätzungen der WTO zufolge hat Blockchain das Potential, durch eine erhöhte Transparenz und eine Vereinfachung der Prozessautomatisierung einschließlich finanzieller Zusammenhänge, Wechselkurse, Koordination und anderer Aspekte, die Handelskosten erheblich zu senken. In der nächsten Dekade könnte die Beseitigung von Barrieren aufgrund von Blockchain zu einem Wachstum von 1 Billion US-Dollar beitragen.

logistik-supply-chain-620x413 WTO-Report: Blockchain-Volumen in 2030 bei  3 Billion Dollar
Logistik – Supply Chain

Auswirkungen von Blockchain auf den internationalen Handel

Die WTO nimmt an, dass Blockchain künftig aufgrund der stärkeren Transparenz Rechte am geistigen Eigentum auch in Bereichen sichern könnte, in denen die Verfolgung von Fälschungen zuvor unmöglich war. Künftig könnte Blockchain zu einer Verbesserung der Logistik in den Lieferketten, der Sendungsverfolgung und der Vertrauensbildung beitragen. Kleinere und mittlere Unternehmen sowie Startups könnten davon profitieren.

Die negativen Aspekte nicht ausblenden

In ihrer Studie warnt die WTO davor, die Herausforderungen bei der Einführung von Blockchain und die Auswirkungen auf den internationalen Handel zu vergessen. Die Forscher sprechen die begrenzte Skalierbarkeit von Blockchain aufgrund der vorbestimmten Größe der Blöcke, den hohen Energieverbrauch und die Sicherheit an. Da Blockchains dezentralisiert sind und kryptographische Techniken verwenden, sind sie flexibler als herkömmliche Datenbanken. Sie sind jedoch gegen Sicherheitslücken nicht völlig immun. Die WTO empfiehlt in ihrer Studie, klare rechtliche Prozesse zu gewährleisten und Netzwerke zu schaffen, um Blockchain im internationalen Handel geschickt anzuwenden. Soll Blockchain den internationalen Handel revolutionieren, kommt es auf eine intelligente Standardisierung an. Eine falsche Anwendung von Blockchain wäre Zeitverschwendung.