WISePhone Android Smartphone | Die Blockchain für die Hosentasche

Am 15. Dezember 2018 ist es endlich soweit. Das neue High-Tech Gerät WISePhone wird auf den Markt kommen. Dabei ist es vor allen Dingen aufgrund innovativster Technologie, unschlagbarem Vertrauen und nie dagwesener Sicherheit von der Konkurrenz gefürchtet. Aus diesem Grund sollte das Handy genauer unter die Lupe genommen werden, um zu analysieren, ob es auch das hält, was es verspricht.

wisephone-blockchain-smartphone-620x526 WISePhone Android Smartphone | Die Blockchain für die Hosentasche
WISePhone – Das Blockchain Handy @wisephone.ch

Das Versprechen

Das WISePhone kombiniert alle Vorteile der Blockchain in einem. Es nutzt die dezentrale Datenverwaltung, um dem Endbenutzer wieder ein Stück Macht in die Hand zu legen und seine Abhängigkeit von den großen Technikkonzernen so viel wie möglich zu verringern. Dazu verspricht das Unternehmen vor allen Dingen eine optimale Kontrolle über die eigenen Daten und Zahlungen. Doch wie macht das Handy das möglich?

Das andere Android

Standardmäßig ist das Betriebssystem Android vorinstalliert und sollte somit für den Nutzer keine großen Probleme oder gar eine Umstellung bedeuten. Kombiniert mit der normalen Software verfügt das Gerät zudem über einen eigenen gesicherten Bereich, welcher vor Überwachung und öffentlichen Sicherheitslücken schützt und somit das WISePhone zu “einem der sichersten Mobilfunktelefone auf dem Markt” macht. Trotzdem ist das Gerät weiterhin mit nahezu allen anderen Handys kompatibel und ist somit im Alltag, wie jedes andere Smartphone verwendbar.

Die Rolle der Blockchain

Ein entscheidender Vorteil der Blockchain ist die dezentrale Datenverwaltung, welche dem Kunden ein unbrechbares Vertrauen gibt, dass aufgrund komplexer Algorithmen nicht brechbar ist. Genau diese junge Distributed Leder Technologie nutzt das Unternehmen, um der Konkurrenz auf dem Markt voraus zu sein. Das WISePhone verfügt über eine eigene Datenverwaltung und alle Transaktionen und jegliche Kommunikation des Handys ist Ende-zu-Ende verschlüsselt. Damit kann sich niemand unbefugtes einen Zugang zu Ihren Daten verschaffen.

Ein großer Vorteil der Verschlüsselung ist nicht nur ein geschützter E-Mail Verkehr. Hauptsächlich ist das WISePhone darauf ausgelegt eine sichere Hardware für wichtige Zahlungen darzustellen. Ein Großteil der Menschen fühlt wichtige Geschäfte nicht sicher auf seinem Smartphone aufgehoben und nutzt aus diesem Grund immer noch den Computer. Dank dieser Innovation eignet sich das Gerät nun sogar bestens, um Kryptowährungen und andere Assets abzuspeichern und zu sichern.

Die unterschiedlichen Modelle

Das “Genesis” Grundmodell soll am 15. Dezember 2018 rauskommen und kann bereits auf der offiziellen Website des WISePhones vorbestellt werden. Das Gerät kommt standardmäßig mit 4GB Ram und 64 GB Speicherplatz. Um den Speicher zu füllen, steht eine 16MP Kamera zur Verfügung, welche jeden Moment gestochen scharf festhält. Weitere Modelle und Konfigurationen werden noch in kürzester Zeit angekündigt.

Die Entscheidung – WISePhone oder weiterleben

Die Technologie, auf welcher das WISePhone basiert ist gleichzeitig der Grund, welches es nahezu konkurrenzlos macht. Jedes normale Smartphone basiert auf einem standardmäßigem vorinstallierten Betriebssystem, welches meist vermehrt Sicherheitslücken und Probleme birgt. Der eigene geschützte Bereich des WISePhones macht dieses Gerät nicht nur sicherer und geht mit Ihren Daten vertrauter um, sondern ist gleichzeitig ein eigener Tresor für alle wichtigen Transaktion und Assets. Endlich müssen Sie nicht mehr Ihre wichtigen Angelegenheiten am Computer erledigen, sondern Sie haben nun Ihre eigene Finanzverwaltung zu jeder Zeit in Ihrer Hosentasche dabei.