Weltwirtschaftsforum identifiziert das Potenzial der Blockchain-Technologie

Weltwirtschaftsforum veröffentlicht Studie über Blockchain-Einsatz in den VAE

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) hat am 15. Januar ein Whitepaper zu den Chancen der Blockchain-Technologie veröffentlicht. Im Rahmen des Whitepapers geht das WEF auf die Chancen der Blockchain ein und betrachtet hierbei die bisherigen Entwicklungen in den Arabischen Emiraten. Die Studienergebnisse verdeutlichen, dass sich in den Vereinten Arabischen Emiraten Einsparungen in Höhe von drei Milliarden US-Dollar realisieren ließen.

Weltwirtschaftsforum analysiert Blockchain-Potenzial in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Im Whitepaper „Inclusive Deployment of Blockchain: Case Studies and Learning from United Emirates”, welches am 15. Januar 2020 vorgestellt wurde, geht das WEF auf das Potenzial der Blockchain-Technologie ein. Eine entsprechende Fallstudie verdeutlicht, dass der Einsatz der Technologie zu Einsparungen in Höhe von drei Milliarden US-Dollar in den Vereinigten Arabischen Emiraten führen könnte. Dieses Beispiel soll verdeutlichen, welches enorme Potenzial die neue Technologie besitzt. Außerdem legte das WEF den generellen Fokus der Untersuchung auf die Chancen der Blockchain-Einführung.

„Die im Bericht entwickelten Prinzipien werden nicht nur die Unternehmen und Regierungsstellen der Vereinigten Arabischen Emirate und der gesamten Region stärken, sondern auch eine Zusammenarbeit mit anderen Ländern, die Teil des Netzwerks für die vierte industrielle Revolution des WEF sind, anregen, um größere wirtschaftliche und soziale Auswirkungen zu erzielen.“ – Mirek Dusek, Mitglied des Exekutivkomitees des WEF.

Weltwirtschaftsforum hebt Hürden für die Blockchain-Adaption hervor

Neben dem technologischen Potenzial geht das WEF auch auf bestehende Hürden ein, die eine weitere Adaption der Blockchain blockieren. Dabei verdeutlicht das veröffentlichte Whitepaper, dass es sich bei diesen Hürden nicht ausschließlich um Hürden technischer Natur handele.

Vielmehr zeigt eine Umfrage des WEF, dass 62 Prozent der Studienteilnehmer eine Herausforderung in der Zusammenführung der verschiedenen Stakeholder sehen. Folglich haben etablierte Unternehmen sowie die Blockchain-Dienstleister aufgezeigt, dass es noch immer regulatorische Hürden gibt, welches den Einsatz und somit die Adaption der Blockchain-Technologie behindern. Schlussendlich zeigt das Whitepaper auch, dass fehlende Kenntnisse und Skills aufseiten der Arbeitnehmer dazu beitragen, dass die Adaption der Schlüsseltechnologie nur schleppend voranschreite.

Die Studie basiert auf den Aussagen von mehr als 100 Stakeholdern sowie 60 regierungsnahen und -fernen Organisationen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Ziel der Befragung war die Identifikation von Herausforderungen für die kommerzielle Einführung von Blockchain-Lösungen. Positiverweise gaben rund 80 Prozent der Befragten an, dass sie bereit dazu wären, die Blockchain-Technologie einzuführen.

Verwaltungsprozesse 2.0 – Blockchain zeigt disruptives Potenzial

Die großen Verwaltungsapparate gelten gemeinhin als sehr komplex. Nichtsdestotrotz ist das Weltwirtschaftsforum davon überzeugt, dass die Blockchain-Technologie ein großes Potenzial zur Optimierung der Verwaltungsprozesse besitzt. Allerdings könne die Blockchain dazu beitragen, bürokratische und papierbasierte Prozesse zu digitalisieren. Hierdurch ließe sich auch die Fälschungsanfälligkeit dieser Vorgänge drastisch reduzieren.

Außerdem zeigt das Fallbespiel „Inclusive Deployment of Blockchain: Case Studies and Learning from United Emirates” auf, dass die Blockchain-Technologie eine Herausforderung für die Cyber-Security darstellt. Aufgrund fehlender Standards sowie schneller Entwicklungen müsse schnell auf eventuelle Änderungen reagiert werden. Ist dies nicht der Fall, so sei der korrekte Umgang mit den Herausforderungen nur schwer zu gewährleisten. Langfristig müsse aber eine Intensivierung der Bemühungen in diesem Bereich stattfinden. Nur auf diese Weise könne die Blockchain-Technologie den Einzug in die moderne Wirtschaft schaffen.

Fazit: Weltwirtschaftsforum zeigt am Fallbeispiel das Potenzial der Blockchain

Mit dem Whitepaper „Inclusive Deployment of Blockchain: Case Studies and Learning from United Emirates” hat das Weltwirtschaftsforum die Relevanz der Blockchain-Technologie für die Optimierung bürokratischer Prozesse zum Ausdruck gebracht. Wie das WEF verdeutlicht, sei die Technologie einer der technologischen Treiber im Bereich der Digitalisierung.

Allerdings, so das WEF im Bericht, existieren noch immer Hürden, die eine Adaption negativ beeinflussen. Neben fehlenden Fachpersonal müssten auch die Anforderungen zahlreicher Stakeholder konsolidiert werden. Auch die regulatorischen Hürden spielen weiterhin eine tragende Rolle. Für mich steht fest, dass die Blockchain durchaus das Potenzial besitzt, um ganze Branchen zu transformieren. Inzwischen springen immer mehr Unternehmen auf den Zug auf und experimentieren mit dieser Technologie. Ich gehe davon aus, dass in den nächsten zwei Jahren mehr Geschäftsmodelle für die breite Masse auf Basis von Distributed-Ledger-Technologien erscheinen.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!