Waves Update – Launch des Explorer 2.0

Entsprechend ihres Posts auf der Plattform Medium, hat das Waves Team die Weihnachtszeit 2018 offensichtlich genutzt und hart gearbeitet. Das Endprodukt ist der Launch des Waves Explorer 2.0. Dies ist die neuste Version ihrer Weboberfläche, welche mit reichlich neuen Features und Verbesserungen ausgestattet wurde. Der größte Fokus lag dabei auf der Optimierung des Erlebnisses für Nutzer mit mobilen Endgeräten.

Waves Explorer 2.0
Waves Explorer 2.0 @wavesplatform.com

Die neue grafische Oberfläche

Das Team hat das gesamte Front-End überarbeitet und liefert nun den Waves Explorer 2.0, welcher ein optimiertes Responsive Design besitzt und somit nun alle wichtigen Funktionen auf unterschiedlichen Endgeräten verfügbar sind. Damit können Nutzer nun nicht nur Transaktionen auf ihrem Mobiltelefon abrufen, sondern sich auch Netzwerkinfos anzeigen lassen.

Die neuen Netzwerkeinstellungen des Waves Explorer 2.0

Zudem bietet der Waves Explorer 2.0 eine Vielzahl weiterer Funktionen. Als Nutzer hat man nun die Möglichkeit in der Oberfläche zwischen Main und Testnet zu unterscheiden und es stehen eine Vielzahl an Funktionen zur Konfiguration des Netzwerkes zur Verfügung. Waves ermöglicht dadurch die Erstellung eines eigenen maßgeschneiderten Netzwerkes. Damit besteht beispielsweise die Möglichkeit andere Netzwerke oder spezielle Nodes zu verfolgen.

Stabilität auf einem anderen Level

Das Waves Team hat sich bei der Entwicklung jedoch nicht nur auf grafische und funktionale Elemente fokussiert, sondern auch an dem Backend und der allgemein Softwarestruktur gearbeitet, um das Nutzerlebnis zu optimieren. Dazu wurden API Funktionen angepasst, welche zuvor uneffizient gearbeitet haben und die Geschwindigkeit des Netzwerks erheblich verlangsamt. Zudem haben sie neue Bibliotheken entwickelt, welche den Zugriff und die Implementierung des Projektes vereinfachen. Mit den neuen Verbesserungen werden die Server entlastet, wodurch wichtige Aufrufe von Funktionen und Seiten merkbar schneller ablaufen und ein Vorteil für das gesamte System darstellen. Damit ist der Waves Explorer 2.0 einer der zur Zeit schnellsten Blockchain Explorer auf dem gesamten Markt.

Waves Zukunftsaussichten

Auch für die Zukunft hat das Team bereits eine Vielzahl neuer Updates und Funktionen angekündigt. Dabei planen sie einerseits an einer Karte, welche alle weltweit verteilten Nodes anzeigen soll und somit eine Übersicht über das gesamte Netzwerk bietet. Andererseits arbeiten sie an neuen APIs mit neuen Funktionen, welche beispielsweise die Verteilung an Tokens darstellen können. Außer Frage steht dabei, dass das Projekt eine große Bedeutung für die Krypto- und Blockchainszene hat. Insgesamt lässt sich der Waves Explorer 2.0 wie die Suchmaschine der Blockchain verstehen und umso wichtiger ist es für das Team, der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein.