VMWare Konferenz 2018 | Enterprise Blockchain

VMWare hat endlich das Programm für die im Sommer bzw. Herbst bevorstehende VMWorld 2018 veröffentlicht. Die Themenschwerpunkte geben einen Einblick darüber, woran das Unternehmen derzeit arbeitet und was in nächster Zukunft erwartet werden kann.

 

vmworld-europe-620x413 VMWare Konferenz 2018 | Enterprise Blockchain
VMWorld Europe @vmworld.com

 

VMWorld jährliche Konferenzen gehostet von VMWare

VMWare ist ein Unternehmen, das Software und Dienstleistungen für Cloud Computing und Plattformvisualisierung anbietet. Es wurde bereits 1998 in Palo Alto gegründet und hat damit eine lange Unternehmensgeschichte. Heute ist VMWare eine Tochtergesellschaft von Dell Technologies.

Seit 2004 ist VMWare Gastgeber der VMWorld, eine internationale Konferenz zu den Themen Virtualisierung und Cloud Computing. Zunächst wurde die Konferenz nur einmal im Jahr in den USA abgehalten. Als Veranstaltungsort wurden dabei meist Städte in Kalifornien oder Nevada ausgewählt. Das vielseitige Programm hat jedes Jahr ein anderes Motto und wird über 3 bis 5 Tage verteilt. Interessenten können an diversen Übungen und Diskussionsrunden teilnehmen, sich mit anderen austauschen und interessante Vorträge von erfahrenen Dozenten hören. Seit 2008 gibt es zusätzlich zur amerikanischen Version auch eine Konferenz in Europa. Bekannte Sponsoren und Partner der Konferenz sind:

  • Cisco
  • NetApp
  • Intel
  • HPE
  • Dell
  • Hitachi
  • IBM
  • SanDisk
  • Samsung

Die diesjährige Konferenz unter dem Motto “Possible Begins With You” wird zwischen dem 26. und dem 30. August 2018 in Las Vegas abgehalten. Anfang November folgt dann die VMWorld Europa in Barcelona. Während die erste Konferenz damals etwa 1600 Teilnehmer verzeichnen konnte, sind es mittlerweile regelmäßig über 20.000 Teilnehmer.

 

VMWare stellt seine Enterprise Blockchain vor

VMWare beschäftigt sich in der Theorie schon länger mit dem Thema Blockchain-Technologie und ihre Anwendungsmöglichkeiten für Unternehmen. In früheren Statements hat das Unternehmen die aktuellen Anwendungen für die Blockchain analysiert und bewertet. Sie äußerten sich kritisch gegenüber des für die meisten Blockchains verwendeten Arbeitsnachweises, da dieser “unmoralisch und verschwenderisch” sei.

Die Entwickler schlagen daher für ihre Enterprise Blockchain einen Arbeitsnachweis vor, der als skalierbare byzantinische Fehlertoleranz bezeichnet wird. Sie ist für die Bedürfnisse von Unternehmen, die in der Regel entweder Federated oder Private Ledger nutzen, besser geeignet. Es bietet die nötige Transaktionsrate bei minimalen Kosten, da weniger Rechenleistung und Server benötigt werden. Wer sich für die neue Enterprise Blockchain von VMWare interessiert, kann auf der VMWorld Konferenz erstmals in einem Workshop erste Einblicke erhalten und sich mit den Grundlagen des Systems vertraut machen.

Weitere Themenschwerpunkte der Konferenz sind unter anderem:

  • Die VMWare Cloud auf Amazon AWS für Oracle und SAP-Anwendungen
  • Die Frage, wie die Blockchain zur Sicherung von IoT beitragen kann
  • Die Vorstellung von JMP, eine neue Plattform zur Erleichterung des Managements von virtuellen Desktops und Apps

 

Fazit

Die VMWorld ist eine gute Möglichkeit die aktuelle Entwicklung und Forschungsschwerpunkte von VMWare zu verfolgen und neue Technologien kennenzulernen. Auch dieses Jahr gibt es viele interessante Themen. Insbesondere die Enterprise Blockchain scheint einen vielversprechenden Ansatz zur Lösung der Skalierbarkeit und Reduzierung der Energiekosten für Unternehmen zu bieten.