Synthetix – Derivate auf dem Weg zur DeFi-Spitze?

In 2020 wächst der DeFi-Markt in ungeahnte Höhen. Als Kennzahl wird der Total Value Locked (TVL) herangezogen. Der TVL repräsentiert das monetäre Volumen, welches in DeFi Smart Contracts als Kreditsicherungsmittel (Collateral) eingeschlossen ist.

Vor 3 Monaten lag der gesamte TVL knapp 1 Milliarde US-Dollar. Inzwischen weisen allein die Top 4 DeFi-Plattformen jeweils über 1 Milliarde US-Dollar aus. Der gesamte Total Value Locked beläuft sich aktuell auf 7,75 Milliarden US-Dollar und das Wachstum scheint keine Pause einzulegen.

DeFi Pulse TVL

Quelle: DeFi Pulse, 31.08.2020

Angeführt wird der DeFi-Markt durch die Lending-Plattformen Aave und Maker, gefolgt von den dezentralen Handelsplattformen (DEX) Uniswap und Curve Finance. Maker hat die Rangliste lange Zeit angeführt, doch vor kurzem gab es einen beeindruckenden Wechsel an der Spitze. Die Haupttreiber für den steilen Anstieg sind Konzepte wie Liquidity Mining und Yield Farming, welche Nutzer von Lending-Plattformen und dezentralen Tauschbörsen für die Bereitstellung von Liquidität belohnen.

Entsprechend hat sich die Aufteilung des Total Value Locked in den letzten Monaten kontinuierlich gleichmäßiger auf die unterschiedlichen Plattformen ausgewirkt.

DeFi Pulse TVL Distribution

Quelle: DeFi Overview/DeFi Pulse, 31.08.2020

Die Belohnung für Liquidität erfolgt in der Regel mit der Ausschüttung von entsprechenden Governance Token, die dazu berechtigen, an Abstimmungen über zukünftige Entwicklungen der DeFi-Plattformen teilzunehmen. Die Preisentwicklungen dieser DeFi Token sind ein weiterer Indikator für das bemerkenswerte DeFi-Wachstum.

DeFi Token Market Capitalization

Quelle: https://defimarketcap.io/,31.08.2020

Die Augen sind meist nur auf die besagten Lending- und DEX-Plattformen gerichtet. Dabei übersehen viele, dass es direkt hinter den Spitzenreitern eine DeFi-Derivateplattform gibt, die ebenfalls kontinuierlich gewachsen ist. Die Rede ist von Synthetix und dem Synthetix Token SNX. Synthetix hat das Potenzial die 1 Milliarde US-Dollar Marke bei TVL bald zu knacken und zur Spitze aufzuschließen.

Was ist Synthetix

Synthetix ist die größte Ethereum-Plattform für DeFi-Derivate.

In der traditionellen Finanzwelt ist ein Derivat ein Finanzprodukt, dessen Wert von einem anderen zugrunde liegenden Vermögenswert (Basiswert) wie Aktien, Rohstoffen, Währungen, Indizes, Anleihen oder Zinssätzen abgeleitet wird. Der Handel mit Derivaten erlaubt es, an der Entwicklung von anderen Vermögenswerten teilzuhaben, ohne diese selbst zu besitzen.

Die gängigsten Derivate sind Zertifikate, Optionen oder Kontrakte. Sie ermöglichen Spekulation auf die Richtungsbewegung eines Basiswerts oder Absicherung gegen die Volatilität des Basiswerts.

Synths

Die auf Synthetix verfügbaren Derivate werden als „Synths“ bezeichnet. Synths sind tokenisierte Darstellungen anderer Vermögenswerte und verfolgen den Preis dieser Assets.

Die Idee hinter der Erstellung von Synths ähnelt der Erstellung von DAI auf der Maker-Plattform: Es müssen zuerst ETH als Sicherheit für den Smart Contract von Maker hinterlegt werden, bevor DAI „geprägt“ werden können.

Synths hingegen werden dadurch erstellt, indem der native Token SNX als Sicherheit verwendet wird. Nutzer müssen zum Erstellen neuer Synths den SNX Token mit einer Besicherungsquote von 600 % im Synthetix Mintr Smart Contract hinterlegen.

Synths MintingQuelle: https://mintr.synthetix.io/, 31.08.2020

Synthetix Token SNX

Diese sehr hohe „Collateralization Ratio“ findet Akzeptanz durch einen besonderen Belohnungsanreiz. SNX-Besitzer, die am Staking von SNX teilnehmen, erhalten Gebühren, die beim Handel von Synths auf Synthetix Exchange generiert werden.

Der Staking-Anreiz trägt zur Knappheit von SNX bei, was ein wesentlicher Faktor für die schnell wachsende Marktkapitalisierung sowie den wachsenden TVL ist.

Synthetix Exchange

Auf Synthetix-Exchange können die Synths gehandelt werden. Aktuell sind dort neben mehreren Kryptowährungen (sETH, sBTC), auch Gold (sXAU) sowie einige Fiat-Währungen (sUSD, sEUR) über Synths als Derivate handelbar. Es gibt auch Indizes, die einen Korb von unterschiedlichen Kryptowährungen abbilden, an deren Entwicklung man mit Synths teilhaben kann, ohne auch nur eine einzige davon selbst zu besitzen.

Ein weiteres einzigartiges Merkmal von Synthetix ist die Möglichkeit, Synths zu handeln, die den Preis von Vermögenswerten umgekehrt verfolgen, sogenannte “Inverse Synths” (iUSD, iETH, iXAU).

Synthetix Exchange

Quelle: Synthetix Exchange

Synthetix wird DeFi-Derivatemarkt vorantreiben

Zwar existiert mit Bitmex bereits seit einigen Jahren ein Derivatehandel mit Kryptowährungen, doch nicht als dezentraler Service. Der DeFi-Derivatemarkt hat enormes Potenzial für ein nachhaltiges Wachstum. Bietet er doch die Möglichkeit den traditionellen Derivatemarkt mit dem Kryptomarkt zu verbinden und den Zugang deutlich zu vereinfachen. Es gibt noch weitere DeFi-Derivateplattformen, doch Synthetix ist eindeutig in der Pole Position, um den DeFi-Markt neu zu ordnen.

Der Markt für Derivate ist sehr groß. In der traditionellen Finanzwirtschaft werden Derivate häufig außerbörslich gehandelt (OTC). In der Vergangenheit hat der OTC-Handel bei Derivaten den größten Teil ausgemacht. Aufgrund neuer Regulierungen ist dieser Anteil jedoch zurückgegangen.

Wenn eine große OTC-Nachfrage nun Einzug in DeFi und den Kryptomarkt finden sollte, könnte der DeFi-Derivatemarkt in Zukunft deutlich und nachhaltig an Fahrt aufnehmen.

Kyle Samani von Multicoin Capital sagte im Mai 2020 auf Twitter voraus, dass in 5 Jahren der Derivatehandel der größte DeFi-Markt sein wird. Doch bei dem aktuellen Wachstum, könnte dies deutlich früher passieren.

Token TerminalQuelle: https://www.tokenterminal.com/, 31.08.2020

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!