Wie und wo kann ich Ripple (XRP) kaufen?

Die besten Wege auf einen Blick


Ripple Logo
XRP / USD
Ripple Kurs
$ 0.456915
0.22%

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie die Kryptowährung Ripple kaufen können.

Glücklicherweise gibt es inzwischen eine Menge an Möglichkeiten, um Ripple (XRP) online kaufen zu können.

Welche davon für Sie die beste ist, das erfahren Sie jetzt!

Direkt zu den Live-Kursen  
75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Herzlich Willkommen in der Blockchainwelt!

Im folgenden Artikel begleiten wir Sie auf Ihrem Weg das erste Mal in Kryptowährungen zu investieren.

Der Anfang ist immer schwierig. Wir zeigen Ihnen neben technisch anspruchsvollen Krypto-Börsen auch einfachere Möglichkeiten um Ripple kaufen zu können. Einzahlungen sind z.B. problemlos über PayPal oder Kreditkarte möglich.

Lesen Sie dafür einfach weiter!

Blockchainwelt.

Ihre Blockchainwelt Redaktion

Schritt 1

Einleitung: Ripple kaufen


Wenn Sie in Kryptowährungen investieren möchten, dann haben wir in diesem Artikel zwei einfache Anleitungen zusammengestellt.

Um Ripple (XRP) kaufen zu können, müssen Sie folgende Schritte durchlaufen:

  1. Eine passende Handelsplattform wählen
  2. FIAT Geld, wie z.B. Euro, gegen Ripple handeln
  3. Ripple auf ein sicheres Wallet auszahlen oder…
  4. … Ihre gekauften BTC auf einer Börse (hoffentlich mit Gewinn) wieder verkaufen

Im folgenden Artikel gehen wir näher darauf ein, wie und wo Sie Ripple kaufen können.

Dabei listen wir verschiedene Börsen und Handelsplattformen, auf denen Sie in Ripple investieren können, auf.

Wir raten Ihnen, sich vor der Wahl einer Börse genauer mit dem Anbieter auseinanderzusetzen. Große und bekannte Börsen sollten Sie kleineren, unbekannten Plattformen grundsätzlich vorziehen.

Wenn Sie sofort loslegen möchten, klicken Sie auf diesen Link, um zur Schritt-für-Schritt Anleitung mit Screenshots zu gelangen.

Schritt 2

Ripple Börse wählen


Damit Sie für sich die beste Krypto-Börse finden können, sollten Sie zunächst Ihre Handelsgewohnheiten definieren.

Möchten Sie einmalig kaufen und Coins anschließend in Ihr Wallet schicken oder sind Sie eher an den Preisbewegungen und aktivem Handel interessiert?

Welcher Anlegertyp bin ich?

Ripple per Krypto-Broker kaufen

Krypto-Broker unterstützen Sie beim einfachen Kaufen von Ripple. Somit müssen Sie sich nicht mit einer komplexen Handels-Software oder der Distributed-Ledger-Technologie auseinandersetzen und können einfach starten.

Zudem unterliegen Krypto-Broker (im Gegensatz zu Krypto-Börsen) den regulatorischen Standards der staatlichen Finanzmarktaufsichtsbehörden. Somit sind auch Absicherungen, wie z.B. eine Einlagensicherung ein fixer Bestandteil von Krypto-Brokern.

Je nach Broker können Sie auf verschiedene Arten in Ripple investieren.

Die bekanntesten Broker für Ripple

eToro

Plus500

Capital.com

eToroPlus500Capital.com
Coins
BTCETHBCHXRPDASHLTCIOTAETCADAXLMEOSNEOTRXZECBNBXTZ
BTCBITAETHBCHXRPLTCIOTAADAXLMEOSNEOTRXXMR
BTCETHBCHXRPLTCETCADAXLMEOSNEOTRXQTUMSTEEMNEM
Einzahlung
BanküberweisungPayPalMasterCardVISASofortÜberweisungSkrillNeteller
BanküberweisungPayPalMasterCardVISASofortÜberweisungSkrill
BanküberweisungMasterCardVISAApplePaySkrillNetellerTrustly
Min. Einzahlung200 EUR100 EUR150 EUR
Gebühren0,75 – 5%0,52 – 6,11%0,48 – 6,92%
Hebelbis zu 2:1bis zu 2:1bis zu 2:1
RegulierungCySEC, FCACySEC, FCACySEC, FCA
Weitere InstrumenteAktien, Rohstoffe, DevisenETF, Aktien, Devisen, Rohstoffen, Optionen, IndizesAktien, Rohstoffe, Devisen, Indizes
Nutzer 780.000+ 320.000+ 360.000+
WebsiteWeiter zu eToro
Haftungsausschluss: 67% der privaten Krypto CFD-Konten verlieren Geld.
Weiter zu Plus500
Haftungsausschluss: 76,4% der privaten Krypto CFD-Konten verlieren Geld.
Weiter zu Capital
Haftungsausschluss: 72,6% der privaten Krypto CFD-Konten verlieren Geld.

Auf der eToro Plattform kaufen Sie physische XRP, die in einem Wallet für Sie verwahrt werden. Der Kauf physischer Kryptowährungen ist eine Besonderheit, die nur eToro seinen Nutzern bietet.

Ebenso können Sie ihre Ripple auch mit einem Hebel (Leverage) handeln. Bitte beachten Sie, dass bei einem gehebelten Investment keine physischen Kryptowährungen gekauft werden. Stattdessen erwerben Sie einen Contracts for Difference (CFD), welcher den Ripple Kurs abbildet.

Auch andere Broker, wie z.B. Plus500 bieten den Handel von Ripple-CFDs an.

Bei einem solchen Ripple-CFD handelt es sich um eine Art Wertpapier, welches den Kurs von XRP widerspiegelt.

Folglich besitzen die Anleger keine physischen XRP. Nichtsdestotrotz partizipieren Sie unmittelbar von der Kursentwicklung und können somit auf steigende und fallende Kurse setzen. Gleiches gilt natürlich auch für andere Derivate.

Einer der besonderen Vorteile, den Sie beim Kauf eines CFDs erhalten, ist die Steuerung des Investments mittels eines Hebels. Auf diese Weise lassen sich die Chance und das Risiko eines Investments auf die persönlichen Anforderungen anpassen.

Einzahlungsmöglichkeiten

Krypto-Broker brillieren häufig durch eine breite Palette an Einzahlungsmöglichkeiten.

PayPal
MasterCard
VISA
Banküberweisung
SofortÜberweisung

So bietet eToro z.B. folgende Wege an:

  • PayPal
  • Banküberweisung (SEPA)
  • Kreditkarte
  • Sofortüberweisung
  • Skrill
  • Neteller

Hervorzuheben ist hier die Möglichkeit, Ripple mit PayPal kaufen zu können. Bei anderen Anbietern gibt es diese Möglichkeit nicht. PayPal gilt im Allgemeinen als sichere und schnelle Möglichkeit, um Kryptowährungen wie Ripple zu kaufen.

Gebühren

Gebührenmodelle von Krypto-Brokern unterscheiden sich von Krypto-Börsen dadurch, dass keine Transaktionsgebühren anfallen.

Stattdessen verdienen die Broker mithilfe von Spreads. Hierbei handelt es sich um die unterschiedlichen Kurse bei Käufen und Verkäufen.

Der Spread zum Kauf von Bitcoin liegt z.B. bei 0,75 %.
Angenommen Sie kaufen Bitcoin im Wert von 1.000 € zu einem Kurs von 10.000 €.
Dann zahlen Sie insgesamt 7,50 € Gebühren für Ihren Kauf von 1.000 € in Bitcoin.

Wenn Sie bei einem Broker mit Hebel handeln, sollten Sie zudem darauf achten, ob es so genannte “Übernachtgebühren” gibt.

Die Gebühren können Sie bei eToro jederzeit in Ihrer Portfolio-Übersicht einsehen.

Regulierung & Verifizierung

Krypto-Broker unterliegen in Deutschland generell den Richtlinien der Finanzaufsichtsbehörden der FAC (UK) oder der CySEC (EU).

Das bedeutet für Sie, dass Sie sich bei einer Anmeldung bei einem Broker verifizieren müssen.

Ripple auf einer Krypto-Börse kaufen

Als langfristiger Krypto-Investor, der sich mit der Blockchain-Technologie auseinandersetzen möchte, kaufen Sie Ihre XRP am besten bei einer Krypto-Börse.

Bei vielen Krypto-Börsen benötigen Sie zunächst ein Ripple Wallet. Auf dieses können Sie Ihre XRP auszahlen und sicher verwahren. Dabei können Sie auch ein beliebiges Software Wallet benutzen. Aus unserer Sicht sind Hardware Wallets allerdings die besser Alternative – unser Empfehlung sind hier die Geräte von Ledger.

Bitte beachten Sie allerdings, dass Sie sicher im Umgang mit einer solchen Wallet sind. Vergessen oder verlieren Sie Ihren Private Key, dass können Sie nicht mehr auf Ihre Assets zurückgreifen. Bei einem Tippfehler kann es sogar vorkommen, dass Sie Ihre Ripple an einen anderen Investor senden und diese nicht mehr verwalten können.

Ein trauriges Beispiel für Fehler bei der Benutzung einer Wallet ist ein Investor, der aufgrund eines Fehlers 10.600 ETH an Transaktionsgebühren bezahlen musste. Umgerechnet entsprach dies einem Betrag von mehr als 5 Millionen US-Dollar.

Teure Ethereum Transaktion
Ein Ethereum Nutzer hat versehentlich 5,4 Mio. US-Dollar an Netzwerkgebühren gezahlt – Quelle: EtherScan

Falls Sie erst einmal auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie auch einen Krypto-Broker wählen, der Ihnen die Verwahrung der Kryptowährungen abnimmt.

Bei der Wahl einer passenden Krypto-Börse für Ripple sollten Sie folgende Eigenschaften beachten:

Einzahlungsmöglichkeiten

Generell können Sie auf verschiedenen Wegen auf einer Krypto-Börse einzahlen.

Banküberweisung
MasterCard
VISA

Die wichtigsten Einzahlungsmethoden sind:

  • Banküberweisung (SEPA)
  • Kreditkarte
  • Kryptowährungen

Kryptowährungen als Einzahlungsmittel bieten sich offensichtlich nur für Anleger an, die bereits im Krypto-Markt investiert sind.

Die Einzahlung per Kreditkarte ist für viele Investoren vermutlich der einfachste Weg, um Ripple zu kaufen. Allerdings dürfen hier die teilweise hohen Gebühren nicht vergessen werden – oftmals zahlen Sie mehr als 3 % Ihrer Transaktionssumme für die Gebühren.
Ebenso sind viele Krypto-Börsen auf denen man Ripple handeln kann noch nicht reguliert und es finden regelmäßig Hacks statt, bei denen Benutzerdaten gestohlen werden.

Deshalb raten wir grundsätzlich zu einer Einzahlung per Banküberweisung, auch wenn die Transaktionen wenige Tage in Anspruch nehmen können. Banküberweisungen haben die geringsten Gebühren und ermöglichen Ihnen auch größere Beträge auf der Börse sicher einzahlen zu können.

Sollten Sie in Eile sein, können Sie alternativ auch Ripple per PayPal Einzahlung kaufen.

Gebühren

Krypto-Börsen haben verschiedene Gebührenstrukturen. Bei Börsen wie z.B. Kraken oder Binance legt sich die Gebührenordnung nach dem monatlichen Handelsvolumen fest. Trader mit Großbeträgen müssen weniger Gebühren als Kleinanleger zahlen.

In folgender Tabelle haben wir eine Übersicht für Sie zusammengestellt:

30 Tage HandelsvolumenBitwalaBinanceKraken
$0 – $50.0001%ca. 0,1%0,16% – 0,26%
$50.001 – $100.0001%ca. 0,1%0,14% -0,24%
$100.001 – $250.0001%ca. 0,1%0,12% – 0,22%
$250.001 – $500.0001%ca. 0,1%0,10% – 0,20%

Verifizierung

Viele Krypto-Börsen sind noch immer unreguliert.

Um Geldwäsche und Steuerhinterziehung zu verhindern, wird normalerweise eine KYC (Know-Your-Customer) und AML (Anti-Money-Laundering) Prüfung bei der Anmeldung einer Börse vollzogen.

Dafür müssen Sie Ihre Daten per Personalausweis oder Reisepass verifizieren.

Wir raten Ihnen dazu, eine Ripple Börse zu wählen, die sich an diese Vorgaben hält. Immerhin ist hier das Risiko geringer, dass eingezahlte Gelder von einer Steueraufsichtsbehörde eingefroren werden.

Regulierung

Auch heute befinden wir uns noch immer in einem frühen Stadium von Kryptowährungen.

Keine der großen Krypto-Börsen befindet sich in Deutschland, weshalb auch wenige bis gar keine Krypto-Börsen reguliert sind.

Wenn Sie lieber auf einer, von einer Finanzmarktaufsichtsbehörde, regulierten Handelsplattform kaufen möchten, wählen Sie einen Krypto-Broker.

Schritt 3

Ripple kaufen - Schritt-für-Schritt Anleitung


Für einen einfachen Einstieg haben wir für Sie eine Schritt-für-Schritt Anleitung zusammengestellt, wie Sie Ripple kaufen können.

Im folgenden beschreiben wir den Prozess auf eToro, einer der einsteigerfreundlichsten Krypto-Handelsplattformen.

Möchten Sie lieber eine andere Plattform benutzen, werfen Sie einen Blick auf unseren Vergleich der besten Handelsplattformen für Kryptowährungen im EU-regulierten Raum.

eToro überzeugt uns durch die riesige, aktive Trading-Community und bietet neben Kryptowährungen auch Aktien, Rohstoffe und Edelmetalle zum Handeln an.

Das Unternehmen wurde bereits 2007 gegründet und ist in Europa, Großbritannien und Australien reguliert und somit für Finanzgeschäfte zugelassen.

Besonders hervorzuheben ist aus unserer Sicht die Sicherheit der Plattform. Während andere Krypto-Handelsplätze oftmals wegen Sicherheitsproblemen im Fokus stehen, gilt dies nicht für eToro. Bisher haben Angreifer noch keinen Erfolg gehabt und somit Kundeneinlagen veruntreuen können.

Eines unserer persönlichen Highlights bei eToro sind die Einzahlungsmethoden. So haben Sie bei diesem Handelsplatz die Möglichkeit, Ripple mit PayPal kaufen zu können.

Alle Kryptowährungen auf eToro
Neben Ripple können Sie auf eToro auch eine Vielzahl anderer Kryptowährungen kaufen.

Schritt 2

Einen Account bei eToro erstellen


Nun legen Sie einen Account bei eToro an.

Sie können hier natürlich über Facebook oder Google ein bestehendes Konto verwenden. Sollten Sie das nicht wollen, dann müssen Sie lediglich Ihren Vor- und Nachname, die E-Mail-Adresse, ein geheimes Passwort sowie Ihre persönliche Anschrift angeben.

Unsere Screenshots haben wir in englischer Sprache aufgenommen. Oben rechts können Sie über das Flaggen-Symbol die Sprache auch jederzeit auf Deutsch ändern.

eToro Anmeldung

Anschließend müssen Sie noch die verschickte E-Mail bestätigen. Hierfür einfach den Link in der Mail klicken.

Nun ist das Konto eröffnet und Sie können sich über Ihre E-Mail-Adresse und das Passwort anmelden.

eToro Registrierung

In Ihrem Account können Sie sich nun zwischen dem virtuellen und dem realen Depot entscheiden. Beim virtuellen Depot handelt es sich um eine Art Spielwiese. Hier erhalten Sie einen Betrag von 100.000 US-Dollar aus Spielgeld – nutzen Sie die Chance und lernen Sie die Plattform und die Funktionen kennen.

Wenn Sie nun auch in echt Ripple kaufen möchten, dann ist das reale Depot Ihr Ziel.

Doch bevor Sie im realen Depot eine Aktion ausführen können, müssen Sie Ihr Profil vervollständigen. Hierzu gehört (nach rechtlichen Vorgaben) die Angabe Ihrer Trading-Erfahrung, der zu handelnden Assets und Ihrer persönlichen Einkommens- und Vermögenssituation.

Nach dem Ausfüllen des Fragebogens gibt Ihnen eToro noch eine generelle Einschätzung zu Ihrer Vermögenssituation. Zwar können Sie bei Bedarf anders handeln, doch erfahrungsgemäß sind die Angaben und Einschätzungen sehr zutreffend.

Schritt 3

Guthaben einzahlen


Nun können Sie endlich Geld auf Ihr Konto einzahlen, um mit dem Handeln zu beginnen. Einige der verfügbaren Zahlungsmethoden ermöglichen eine unmittelbare Einzahlung – so können Sie direkt mit dem Handeln beginnen.

Den Button zum Geld einzahlen finden Sie direkt unten links. Mit einem Klick auf den Button kommen Sie unmittelbar in die entsprechende Maske. Auszahlungen können Sie später über den Menüpunkt “Geld auszahlen” veranlassen.

eToro hat die beliebtesten Einzahlungsgrößen direkt als vordefinierte Beträge hinterlegt. Wer allerdings einen anderen Betrag investieren möchte, kann dies über die Funktion “Benutzerdefinierter Betrag” einstellen.

Die Mindesteinzahlung muss 200 US-Dollar betragen. Eine Kurs-Umrechnung erfolgt immer tagesgenau. Bei Überweisungen erfolgt eine Umrechnung immer erst nach dem Zahlungseingang. Überweisen Sie also Euro, kann die Kursentwicklung zu Ihrem Nachteil sein.

Aus diesem Grund können wir schnelle Methoden wie Sofortüberweisung, PayPal oder RapidTransfer empfehlen.

Auch die Bezahlung per Kreditkarte ist möglich und wird je nach Konditionen Ihres Kreditkartenanbieters verrechnet.

eToro Einzahlung Ripple PayPal kaufen

Sobald Sie den passenden Betrag und die richtige Zahlungsmethode ausgewählt haben, können Sie über “Senden” den Prozess abschließen. Das Geld wird Ihnen bei der entsprechenden Zahlungsmethode sofort gutgeschrieben. Bei einer Überweisung kann der Geldeingang einige Tage in Anspruch nehmen.

Am sichersten ist die Einzahlung via PayPal. Geben Sie hier einfach den Betrag und Ihre E-Mail-Adresse ein. Anschließend werden Sie zu PayPal weitergeleitet und können den gewohnten Ablauf fortsetzen.

Schritt 4

Ripple kaufen


Nun steht Ihnen das eingezahlte Guthaben zur Verfügung und Sie können direkt mit dem Handel von Ripple beginnen. Klicken Sie hierfür auf “Märkte” und dort unter Coins auf “Alle sehen”.

Ripple kaufen eToro Märkte

In der Übersicht finden Sie neben Ripple auch alle anderen Kryptowährungen, die Sie kaufen können. Mittels “Verkauf” oder “Kaufen” können Sie eine eigene Position öffnen.

Sobald Sie sich für eine Strategie entschieden haben, können Sie den passenden Betrag eingeben und noch einige Einstellungen für Ihren Trade vornehmen. Hier haben Sie folgende Optionen:

  • Stop Loss:
    Sobald dieser gesetzte Kurs erreicht wurde, wird Ihr Investment automatisch aufgelöst. Auf diese Weise begrenzen Sie Ihre Verluste.
  • Hebel:
    Wenn Sie einen Hebel von 1 verwenden, dann handeln Sie einen echten Kryptowährungs-Trade. Ein Hebel von 2 bedeutet, dass Kursveränderungen doppelt so stark ins Gewicht fallen. Hier ist die potentielle Rendite, aber auch das Risiko höher.
  • Take Profit:
    Die Option Take Profit ist das genaue Gegenteil von Stop Loss. Sobald die eingegebene Grenze erreicht wird, wird ihre Position automatisch ausgelöst. Ihr Trade war erfolgreich.

Mit Trade eröffnen eröffnen Sie Ihre Position.

eToro Trade starten Ripple

Schritt 5

Ripple kaufen und wieder verkaufen


Nachdem Sie Ihren Trade nun eröffnet haben, können Sie Ihre Ripple auch jederzeit wieder verkaufen. Haben Sie beispielsweise keinen Stop Loss oder keinen Take Profit hinterlegt, dann müssen Sie manuell einen Verkauf-Order setzen.

eToro Trade schließen

Unter dem Menü “Mein Portfolio” finden Sie alle ihren aktiven und bereits geschlossenen Positionen. Über Kaufen oder Verkaufen können Sie bestimmen, ob Sie eine weitere Position eröffnen möchten. Mit der Funktion “Kaufen” setzen Sie auf steigende Kurse (Sie gehen “Long”), während “Verkaufen” eine Position auf fallende Märkte bedeutet (Sie sind “Short”).

Möchten Sie Ihre bestehende Position handeln, dann können Sie dies mit einem Klick auf Ihre Ripple-Position tun. Dort gelangen Sie in die Übersicht all Ihrer aktiven Positionen. Klicken Sie nun auf das “X” in der jeweiligen Zeile, dann schließen Sie diese Position.

Schritt 4

Lohnt es sich Ripple zu kaufen?


In den vergangenen Jahren konnte die Ripple Coin eine mustergültige Wachstumsstory durchlaufen. So konnte die Währung bereits vor der eigentlichen Jahresendrallye aus dem Jahre 2017 ein rasantes Wachstum verzeichnen. So notierte XRP bereits zum 18. Mai 2017 bei 0,362112 US-Dollar pro Coin.

Anschließend stagnierte die Währung bis zum Jahresende auf diesem Niveau, um ein rasantes Preisanstieg zu verzeichnen. So notierte Ripple am 7. Januar 2018 bei 3,47 US-Dollar und erreichte eine Marktkapitalisierung von 134 Milliarden US-Dollar. Auch heute ist Ripple eine der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Allerdings musste die Währung im Zuge der allgemeinen Baisse am Krypto-Markt einen Großteil der erzielten Gewinne abgeben. Bis zum Ende des Jahres 2019 befindet sich XRP in einem kontinuierlichen Abwärtstrend. Aus diesem Grund stellt sich auch die Frage, ob sich das Ripple kaufen noch immer lohnt?

Ripple (XRP) kaufen - Anleitung

Grundsätzlich kann man eine solch komplexe Frage nicht mit ja oder nein beantworten. Zudem haben wir keine Glaskugel und können dementsprechend nicht prognostizieren, ob der Kurs der Ripple Coin erneut ansteigt. Allerdings ermöglicht ein systematischer Bewertungsansatz eine erste Indikation zur weiteren Entwicklung. Bis heute konnten sich Experten nicht festlegen, ob XRP erneut ansteigt oder weiterhin fällt. Einige Marktbeobachter sehen sogar einen kompletten Einbruch bei den Kursen von Digitalwährungen voraus.

Wir und andere Experten sehen den Markt etwas optimistischer. So glauben wir, dass Ripple in Zukunft neue Rekordwerte erreichen kann. Insbesondere der Einsatz im Devisengeschäft differenziert die Währung von Konkurrenzprodukten. Außerdem gehören bereits mehr als 300 Banken und Finanzdienstleister zu den Kooperationspartnern der Ripple Foundation.

Zusätzlich hat Ripple noch immer nicht die avisierte Ausbaustufe erreicht, sodass das Netzwerk noch immer ungenutztes Potenzial besitzt. Mittel- bis langfristig könnte die Währung stark von der zunehmenden Globalisierung profitieren und für mehr Effizienz im Zahlungsverkehr sorgen. Zeitgleich könnte auch der Kurs der Währung erneut ansteigen.

XRP / USD
Rippel Kurs
$ 0.456915
0.22%
Direkt zu den Live-Kursen  
Haftungsausschluss: 67% der privaten Krypto CFD-Konten verlieren Geld.

Schritt 5

Ripple Wallet - XRP sicher verwahren


Sollten Sie Ihre Ripple-Investitionen über einen CFD Broker wie Plus500 oder eToro tätigen, brauchen Sie sich keine Sorgen über die Aufbewahrung machen. Schlussendlich erfolgt bei einem Ripple-CFD kein unmittelbares Investment in physische XRP. Nur bei eToro erhalten sie echte XRP, wenn Sie keinen Hebel verwenden. Stattdessen erwerben Sie ein Zertifikat, welches sich am Kurs der beliebten Kryptowährung orientiert. Man kann auf steigende sowie fallende Kurse setzen.

Anders verhält es sich beim Kauf über eine Krypto-Börse, denn hier benötigen Sie eine eigene Ripple Wallet, um die erworbenen XRP aufzubewahren. Dabei gibt es verschiedene Wallets. Grundsätzlich gelten periphere Geräte wie USB-Sticks als besonders sicher. Die Marktführer in diesem Bereich sind Ledger oder Trezor .

Ripple Hardware Wallet
Ripple Token sicher in einem Hardware Wallet verwahren

Dabei sollten Sie der Wahl Ihrer Wallet viel Aufmerksamkeit beimessen. Grundsätzlich muss auf jedem XRP Wallet ein Mindestbetrag, die sogenannte Reserve, von 20 XRP vorliegen. Diese sind notwendig, um anfallende Transaktionsgebühren zu bezahlen. Außerdem sollten Sie beim Wechsel Ihrer Wallet bedenken, dass immer diese Reserve verfügbar sein muss. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen drei der beliebtesten XRP Wallet vorstellen:

1. XRP Mobile Wallet

Stufen Sie sich selbst als Mobile-Nutzer ein, so kann es für Sie sinnvoll sein, eine passende Mobile Wallet zu verwenden. Sowohl auf iOS als auch auf Android empfehlen wir die App Abra. Dabei ermöglicht Abra das Verwahren von rund 20 Kryptowährungen und deren Handel. Folglich haben Sie hier die Möglichkeit direkt über die Abra App in XRP zu investieren.

2. XRP Desktop Wallet

Für Desktop-Nutzer bietet sich auch eine entsprechende Desktop Wallet an. Aus unserer Sicht ist „Toast“ eine hervorragende Desktop Wallet für das Investieren von XRP. Toast lässt sich auf verschiedenen Endgeräten benutzen und benötigt lediglich einen Browser. Dementsprechend können auch Mobile-Nutzer diese Applikation aufrufen. Außerdem ist Toast gebührenfrei und einfach in der Bedienung.

3. XRP Hardware Wallet

Erfahrungsgemäß empfehlen wir unseren Kunden regelmäßig Hardware Wallets. Diese sind aufgrund Ihrer technischen Gegebenheiten sicherer und somit besser für größere Vermögen geeignet. Für uns sind das Nano Ledger S und Nano Ledger X die besten Hardware Wallets für den Kauf von XRP Tokens. Außerdem haben Sie mit diesen Wallets auch die Möglichkeit verschiedene Kryptowährungen aufzubewahren. Dabei müssen Sie das Wallet für die Benutzung per USB mit Ihrem Computer verbinden. Nano Ledger bietet inzwischen auch ein Verbindungskabel für Smartphones an, um die Verwaltung zu vereinfachen. Außerdem benötigen Sie für die Nutzung Ihres Nano Ledgers einen PIN, welcher die Sicherheit verbessert.

Schritt 6

Ripple Kurs Prognose & Preisentwicklung


Viele Anleger fragen sich, ob man Ripple kaufen oder stattdessen andere Investments vorziehen soll?

Aus unserer Sicht ist ein Investment in eine der größten Kryptowährungen durchaus gerechtfertigt. Immerhin kann Ripple zu einem relevanten Bestandteil des modernen Inter-Banken-Zahlungsverkehrs werden. Nichtsdestotrotz ist ein solches Investment stets mit einem entsprechenden Risiko verbunden. Bei Ripple dreht sich dieses Risiko klar um die Frage, ob es sich um ein Finanzprodukt handelt.

Zum Dezember 2020 befand sich das Unternehmen in einem Rechtsstreit mit der SEC. Demnach soll es sich bei Ripple um ein normales Asset handeln. Insbesondere die Zentralisierung der Plattform könnte dieser Einstufung Rechnung tragen. Im direkten Zuge ist der XRP-Kurs stark gefallen.

Sollte sich diese Anschuldigung auflösen, so dürfte der XRP-Preis schnell ansteigen. Ein Erreichen des vorherigen Kurses scheint durchaus realistisch. Ob und wann Ripple allerdings an seine Rekordnotierung anschließen kann, bleibt fraglich.

Außerdem ist die Rolle von Ripple Labs zu hinterfragen. Hierbei handelt es sich um die Organisation, die Ripple entwickelt und noch immer einen signifikanten Anteil der Token hält. Zur Finanzierung der Entwicklungskosten gibt Ripple Labs regelmäßig einen Teil der Token aus und inflationiert somit die Umlaufmenge an XRP.

In unserer ausführlichen Ripple Prognose gehen wir auf die allgemeine Kursentwicklung, wichtige News und Entwicklungen rund um Ripple ein. Erfahren Sie alles, was Sie über XRP wissen müssen, um die Grundlage Ihres Investments zu bilden. Hier finden Sie unsere Ripple Prognose mit monatlichen Updates.

FAQ

Häufig gestellte Fragen zum Ripple kaufen


Ist Ripple (XRP) eine dezentrale Währung?

In der Öffentlichkeit steht XRP häufig in der Kritik und ist Gegenstand kontroverser Diskussionen. Neue Tokens werden nicht wie bei anderen Kryptowährungen geschürft, sondern zum Großteil von den Entwicklern gehalten. Diese besitzen aktuell rund 55 Prozent der verfügbaren XRP Coins. Dabei befinden sich diese Token auf einem Excrow – einem kryptografisch gesicherten Treuhandkonto. Das Escrow verhindert, dass die Entwickler kontinuierlich auf die verfügbaren 55 Milliarden Token zugreifen können. Stattdessen ist der Zugriff auf maximal eine Milliarde Coins pro Monat limitiert. Die jüngere Vergangenheit zeigte, dass die Entwickler lediglich 300 Millionen XRP pro Monat in Umlauf brachten.

Allerdings verdeutlichen auch sogenannte Validator Nodes, dass Ripple ein zentrales Netzwerk ist. Diese besonderen Nodes sind notwendig, um Transaktionen abzuwickeln. Alle Validator Nodes befinden sich aktuell unter der Kontrolle von Ripple Labs. Die Validierung von Transaktionen liegt zudem in der Verantwortung der Trusted Nodes. Diese Nodes müssen den Trusted Status erhalten – die Einstufung liegt in der Verantwortlichkeit von Ripple. Somit kann Ripple Labs das Netzwerk stark beeinflussen und zentral steuern.

Nichtsdestotrotz kennt Ripple dieses Problem und arbeitet aktiv an einer Lösung. Allerdings fokussiert Ripple auch eine globalen Markt, in dem Unternehmen einen zentralen Ansprechpartner benötigen. Ist dieser Ansprechpartner nicht vorhanden, so ist die Chance gegen andere Zahlungsanbieter wie SWIFT vergleichsweise gering. Aus diesem Grund muss das Unternehmen nicht nur die finanziellen Resourcen besitzen, sondern auch die Verteilung der Ripple Coins beeinflussen können.

Wie viel XRP gibt es?

Ähnlich wie Bitcoin verfügt auch Ripple über eine natürliche Limitierung der maximal verfügbaren Token. Diese Grenze liegt bei 100 Milliarden XRP. Allerdings gibt es bei Ripple kein Mining, welches eine Schwierigkeit beinhaltet. Vielmehr sind bereits alle Token verfügbar und auf dem Escrow von Ripple Labs. Monatlich können so bis zu einer Milliarde Token in Umlauf kommen. Durch die Vermeidung von Spam sorgt zudem jede Transaktion im Ripple-Netzwerk für die Vernichtung von 0,00001 XRP. Dementsprechend sinkt die Anzahl der verfügbaren XRP langfristig. Inzwischen verfügt das Netzwerk über 45,729,979,835 XRP

Wer hat Ripple erfunden?

Die Konzeption von Ripple lässt sich auf Jed McCaleb zurückführen. In der Vergangenheit gründete McCaleb bereits den Bitcoin Marktplatz MtGox. Nach dem Verkauf der Plattform arbeitete er zusammen mit David Schwartz, Ryan Fugger und Arthur Britto an der Umsetzung des Ripple Netzwerks.

Mittlerweile besteht das Team aus zahlreichen Fachexperten aus verschiedenen Sektoren. Der aktuelle CEO ist Brad Garlinghouse, der in der Vergangenheit bei Hightail, AOL und Yahoo arbeitete.

Wer kontrolliert das Ripple-Netzwerk?

Grundsätzlich liegt die Verantwortlichkeit zur Weiterentwicklung von Ripple bei Ripple Labs. Das Unternehmen sorgt auch für die Emission neuer Token, welche sich auf dem Escrow befinden. Auch die Vergabe von Node-Rechten liegt im Verantwortungsbereich von Ripple Labs. Dementsprechend gilt das RippleNet nicht als dezentral – die Funktion im Finanzwesen erschwert die dezentrale Organisation.

Welche Funktionen erfüllt das XRP Token?

Grundsätzlich verfolgen die Ripple-Entwickler mit dem XRP-Token zwei Funktionen im Ripple-Netzwerk:

Verhindern von Netzwerk Spam: Die Durchführung jeder Transaktion im Ripple-Netzwerk verursacht Transaktionsgebühren in Höhe von 0,00001 XRP. Nach der Durchführung der Transaktion vernichtet das Netzwerk diese Token und reduziert somit die Gesamtversorgung an XRP Tokens.

Finanzierung der Weiterentwicklung: Die Entwicklung des Ripple-Netzwerks liegt in der Verantwortlichkeit von Ripple Labs. Um die finanzielle Versorgung sicherzustellen, kann das Unternehmen einen Teil ihrer XRP Token verkaufen und somit neues Kapital erhalten. Diese Funktion soll vor allem die Weiteretnwicklung des Netzwerks sicherstellen.

Was ist xRapid?

Bei xRapid handelt es sich um einen Service, der die Liquidität im internationalen Zahlungsverkehr sicherstellt. Dabei senkt dieser nicht nur die Kosten für Transaktionen, sondern beschleunigt zudem deren Abwicklung. Zudem senkt xRapid den Kapitalbedarf für Nostro- und Lorokonten drastisch durch On-Demand-Liquidität.

Die Nostro- und Lorokonten sind durch das Inflationsrisiko betroffen. Dementsprechend müssen Zahlungsdienstleister Devisen in jeder Währung vorhalten, um dieses auszugleichen. Die On-Demand-Liquidität von xRapid sorgt außerdem dafür, dass nicht jede Bank ein einzelnes Nostrokonto führen muss. Stattdessen kann dieses Konto bei einem Marktteilnehmer existieren, der die notwendige Liquidität bereitstellt.

Was ist xCurrent?

Bei xCurrent handelt es sich um die Applikation, welche die bereitgestellte Liquidität von xRapid nutzt und somit den Zahlungsverkehr ermöglicht. Dabei ermöglicht xCurrent die Abwicklung grenzüberschreitender Transaktionen innerhalb weniger Sekunden.

Laut Angaben von Ripple können Banken mithilfe von xCurrent ihre Kosten im Zahlungsverkehr um bis zu 33 Prozent reduzieren. Weiterhin ermöglicht xCurrent die Validierung von ein- und ausgehenden Transaktionen in Echtzeit. Mithilfe eines Rulebooks, welches im RippleNet Advisory Board vorzufinden ist, lässt sich der operative und rechtliche Rahmen für xCurrent einsehen und validieren.

Was ist xVia?

xVia ist ein Interface und die Verknüpfung zwischen xRapid und xCurrent. Mithilfe von xVia können Zahlungsdienstleister grenzüberschreitende Zahlungen aus verschiedenen Währungsräumen durchführen. Dabei genießen Sie ein Höchstmaß an Effizienz, Transparenz, Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. Des Weiteren lassen sich Dokumente wie Rechnungen und Begleitschreiben anhängen.

Aktuell lassen sich mit Ripple rund 1.500 Transaktionen pro Sekunden abwickeln. Allerdings ermöglicht die Architektur des Netzwerks eine Optimierung, sodass auch 50.000 Transaktionen pro Sekunde möglich sind. Hierfür müsste Ripple Labs lediglich weitere Trusted Validator Nodes zulassen. Im Regelfall dauert die Abwicklung einer vollständigen Transaktionen im Ripple-Netzwerk rund 4 Sekunden.