Patientory ermöglicht Iris-Erkennung mit Blockchain-Technologie

Patientory ist ein Startup, das sich mit Daten zur Gesundheitspflege beschäftigt. Es arbeitet mit dem britischen Unternehmen IrisGuard zusammen, das die biometrische Iris-Technologie mit der Blockchain-Datenspeicherung kombiniert, um moderne und sichere Patientenscreenings zu gewährleisten. Die Patientory App bietet noch mehr Sicherheit durch die Blockchain-Technologie.

Patientory iOS App
Patientory iOS App @patientory.com

Zusammenarbeit von Patientory und IrisGuard für mehr Sicherheit beim Patientenscreening

IrisGuard gehört zu den Top-Anbietern von sensiblen biometrischen Technologien, die für große Populationen einsetzbar sind. Auf der Webseite und in der App des Unternehmens ist EyePay integriert, ein Tool, das eine mobile Technologie verwendet, die ähnlich wie die der Vereinten Nationen ist. Ähnliche Iris-Scanner wurden für das Screening von Migranten sowie zur Registrierung von Flüchtlingen und Waisen verwendet. IrisGuard hat hundert Millionen individuelle Iris-Scans gesammelt, Billionen von Iris-Kreuzvergleichen verarbeitet und Tausende von Einheiten in 12 Ländern weltweit eingesetzt.

Video

Blockchain-fertige Daten mit EyePay

Die von EyePay produzierten Daten sind blockchain-fertig und können verschlüsselt in einem manipulationssicheren Ledger gespeichert werden. EyePay Phone ist einfach anwendbar und ermöglicht die Erkennung und Authentifizierung eines Patienten in nur drei Sekunden. Die Anwendung hat großes Potential, um in der Gesundheitsindustrie eingesetzt zu werden.

Die Patientenidentifizierung wird zu einem wachsenden Problem in der Gesundheitsindustrie,“ sagt Chrissa McFarlane, die Geschäftsführerin und Gründerin von Patientory. Mit dieser Distributed Ledger Technologie können Anbieter dank Iris-Erkennung und Datenabgleich Einzelpersonen mit beispielloser Genauigkeit erkennen. Da sie durch die Blockchain verifiziert wird, kann sie verwendet werden, ohne die Datensicherheit zu gefährden. Das ist eines der Hauptprobleme der gegenwärtigen Infrastruktur des Gesundheitswesens.

Die Arbeit von Blockchain-Ledgers

Blockchain Ledgers arbeiten mit allen Daten und Verschlüsselungen, sodass jede Manipulation an Initialdaten sofort auffliegt. Die Nutzung der Kryptographie ist für jedes Hauptproblem im Gesundheitswesen möglich. Statistiken zeigen, dass bis zu 20 Prozent der Patientenakten in einem Gesundheitssystem nicht übereinstimmen. Die Folgen sind

  • steigende Kosten
  • mehr Ineffizienz
  • größere Risiken für die Patientensicherheit

EyePay Phone und PTOYNet, das Blockchain-Netzwerk, auf dem die Software von Patientory proaktiv läuft, erhöhen die Patientensicherheit und sorgen dafür, dass Gesundheitsdienstleister die gegenwärtig genaueste biometrische und Blockchain Technologie verwenden können. Das macht die Aufzeichnungen effizienter, schützt die Privatsphäre und schafft Vertrauen für die Authentifizierung und Autorisierung im Gesundheitswesen. Das ist besonders wichtig, da kürzlich die Gesundheitsdaten von einem Drittel der Amerikaner gestohlen oder gehackt wurden,“ kommentiert Mr. Imat Malhas, der Geschäftsführer von IrisGuard Großbritannien.

Schutz vor Identitätsmissbrauch durch Iris-Erkennung

Die Iris-Erkennung ist eines der Werkzeuge zur Vorbeugung von Identitätsmissbrauch, besonders in der Pharma-Industrie. Versicherungsbetrug wird mit genauer Patientenerkennung verhindert. Das Blockchain-Netzwerk (Was ist Blockchain?) verbessert das Datenmanagement. Wichtige Informationen bleiben verschlüsselt, doch sind die Daten jederzeit abrufbar. Patientory plant die Verbreitung dieser Technologie in diesem Jahr 2019. Die erste Anwendung erfolgt für klinische Studien. Patientory will die lange geplante Verbesserung im Gesundheitswesen durchsetzen und die neuesten technologischen Entwicklungen in einem neuen Weg kombinieren. Ziel sind Datenlösungen mit größter Cybersicherheit, die für die Speicherung, den Transfer und die Analyse von Gesundheitsinformationen erforderlich sind.