NBA Top Shot verkauft NBA All-Star NFTs

3D NBA Top Shot Logo

In Zusammenarbeit mit der NBA verkauft Dapper Labs NFTs der bekanntesten Basketballliga der Welt. Ab dem 24. Februar gehen obendrein NBA All-Star NFTs in den Verkauf, die auch als Eintrittskarte fungieren.

Dapper Labs verkauft NBA NFTs

Zuständig für die Vermarktung der Basketball-NFTs ist die Firma Dapper Labs, die sich selbst den Titel „The NFT Company“ verlieh. Mit den CryptoKitties entwickelte das Unternehmen bereits ein sehr bekanntes NFT-Projekt, das über 40 Millionen US-Dollar einspielte.

Dapper Labs wollte jedoch viel größere Zahlen erreichen. Während die CryptoKitties hauptsächlich eine Zielgruppe ansprachen, die bereits zuvor in der Krypto-Szene aktiv war, sollte das neue Projekt ein viel größeres Publikum binden.

Schließlich kamen die Organisatoren auf die Idee, mit der NBA zu kooperieren. Nachdem die nötigen Lizenzen erworben wurden, ging die Webpräsenz von NBA Top Shot im Juni 2019 online.

Sie möchten in Bitcoin investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Bitcoin Münze
Zur Bitcoin-Kaufanleitung

Bis heute befindet sich das Projekt immer noch in der Beta, machte nach Angaben von Dapper Labs aber bereits Verkäufe im Wert von über 700 Millionen US-Dollar. Zu erwerben sind hauptsächlich Momente aus der Basketballliga im Videoformat.

Dapper Labs setzt das Angebot in einem altbekannten, aber sehr erfolgreichen Stil um – im Stil der Sammelkarten. So können Nutzer derartige Sammelkartenpakete erwerben und bekommen dann mehrere vorher unbekannte Momente aus der NBA als NFT.

NBA-Top-Shot-Limited-Edition-Pack-Drops
virtuelle Sammelkartenpakete von NBA Top Shot

Bei den Basketball-Fans scheint die Idee perfekt zu fruchten, doch beim bisherigen Angebot allein soll es nicht bleiben.

NBA Top Shot NFTs geben Zugang zu NBA All-Stars Spielen

Wie die NBA gestern selbst bekannt gab, erweitert NBA Top Shot sein Angebot um NFTs, die auch in der realen Welt eine Funktion erfüllen. In der neuen Kollektion befinden sich 30 verschiedene Token.

Jeder Token repräsentiert eine Mannschaft der NBA und gibt dem Eigentümer Zugang zu den nächsten fünf Spielen der NBA All-Stars – ab dem NBA All-Star Spiel 2023 in Salt Lake City. Die Auktion des ersten NFT inklusive des All-Star-VIP-Passes beginnt am 24. Februar.

Bis zum 25. März wird dann jeden Tag ein weiterer NFT versteigert. Der Verkauf startet mit dem NFT der Los Angeles Lakers und endet mit dem Token der New York Knicks. Gewinner ist logischerweise derjenige, der den höchsten Betrag für den NFT bietet.

Jede Auktion läuft für sieben Tage. Nach dem Erwerb kann der Eigentümer natürlich erneut wechseln und der VIP-Zugang so auf eine andere Person übertragen werden. Teure Wiederverkäufe sind also durchaus denkbar.

Travala, Coachella und Twitter: Sind NFTs bald allgegenwärtig?

Alle Top Shot NFTs laufen auf der Flow Blockchain – einer Eigenentwicklung von Dapper Labs.

Zuschauern aus Kanada und den USA ist es zudem möglich, an einer kostenlosen Verlosung teilzunehmen. Dafür bedarf es lediglich eines Kontos auf NBA Top Shot. Weitere Lose lassen sich auch einsammeln.

Denn die NBA zeigt während der Übertragung der aktuellen Spiele QR-Codes. Wenn diese gescannt werden, dienen sie als zusätzliches Los. Außerdem gibt jeder Kauf auf NBA Top Shot bis zum 21. Februar fünf weitere Lose. Der Sieger des Gewinnspiels wird am 8. März gezogen.

Der Gewinner bekommt einen All-Star VIP Pass NFT, der statt einer Mannschaft die NBA als Liga abbildet.

Was bringen die NBA Top Shot Team-NFTs?

Jeder Eigentümer der 30 Team-NFTs und der Gewinner des All-Star VIP Pass NFT bekommt vorab den Zugang zu virtuellen Panels, in denen die gesamte Organisation der All-Star-Spiele stattfindet. So ist für die VIPs vorab ersichtlich, was genau bei den Veranstaltungen zu erwarten ist.

Zudem erhalten VIPs Unterstützung bei ihrer Anreise und gesonderten Zutritt – sowohl bei den All-Star-Spielen als auch bei einer NBA-Empfangsveranstaltung.

Obendrauf bekommen die VIPs einen Blick hinter die Kulissen der jeweiligen Arena, in der die All-Star-Spiele stattfinden. Dabei werden sie von einem gehobenen Mitarbeiter der NBA begleitet.

Neben ein paar physischen Geschenken dürfen sie mit einem der NBA All-Star Spieler dann ein paar Korbwürfe probieren und zum Abschluss ein Foto auf dem Spielfeld machen.

Dapper Labs plant weitere Riesenprojekte mit UFC und LaLiga

In Zukunft soll das Angebot von Dapper Labs noch deutlich wachsen. Das gleiche Prinzip wie mit der NBA möchte das Unternehmen auch für die UFC anwenden.

Dapper-Labs-Fun-and-games-on-the-blockchain

Anhängern der weltweit größten MMA-Veranstaltungen ist es dann ebenso möglich, Momente aus den Kämpfen als NFT zu kaufen und aufzubewahren. Dapper Labs beschreibt dieses Angebot als „bald erhältlich“.

Was auf der Webseite des Unternehmens aktuell noch keinen Platz gefunden hat, sind die Partnerschaften, die Dapper mit der spanischen Fußballliga LaLiga und dem Cricket Verband ICC eingegangen ist.

Wahrscheinlich können Nutzer bald auch legendäre Szenen aus dem Cricket und unvergessliche Torschüsse aus einer der größten Fußballligen als NFTs erwerben.

Autor
Autor

Lennard ist ein überzeugter Krypto-Enthusiast. Als Freund der Selbstbestimmung begreift er Kryptowährungen als hohes Gut. Seine Begeisterung gilt vor allem den vertraulichen Kryptos.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!