Kryptos mit Hebel handeln

Jetzt Kryptowährungen mit Hebel handeln

Terraform reicht offiziell Insolvenz ein – LUNA & LUNC Kurse noch standhaft

Das Wichtigste in Kürze

  • Terraform Labs beantragt Insolvenzschutz nach Chapter 11 und signalisiert den Beginn einer komplexen Restrukturierung und juristischen Auseinandersetzung.
  • Die Kryptowährungen LUNA und LUNC zeigen nach der Insolvenzmeldung nur geringe Kursverluste, die Zukunft des Unternehmens bleibt jedoch ungewiss.

Terraform Labs reicht Insolvenzantrag nach Chapter 11 in den USA ein

Terraform Labs, das Unternehmen, das den einst bedeutenden Stablecoin TerraUSD entwickelt hat, hat in Delaware Insolvenzschutz nach Chapter 11 beantragt.

Dieser rechtliche Schritt, der am 21. Januar offiziell eingereicht wurde, unterstreicht die turbulente Entwicklung des Unternehmens, dessen ausgewiesene Aktiva und Passiva jeweils zwischen 100 und 500 Millionen US-Dollar liegen.


Die Insolvenzanmeldung ist eine Folge der katastrophalen Implosion seiner Flaggschiff-Token TerraUSD und LUNA im Mai 2022, ein Debakel, das Milliarden von Dollar aus den Portfolios der Investoren gerissen hat.

Die Umstrukturierung ist ein strategischer Schritt für Terraform Labs, um eine geordnete Reorganisation zu ermöglichen, da das Unternehmen mit enormen rechtlichen Hürden konfrontiert ist.

Dazu gehören eine Sammelklage in Singapur und ein wichtiges Verfahren vor der US-Börsenaufsicht SEC. Erschwerend kommt hinzu, dass ein Gericht in den USA die LUNA- und MIR-Token als Wertpapiere eingestuft hat, was sich auf die regulatorischen Verpflichtungen und die Compliance auswirken könnte.

Die Insolvenzunterlagen enthalten eine Liste ungesicherter Gläubiger, darunter einflussreiche Unternehmen aus dem Bereich der digitalen Vermögenswerte, insbesondere TQ Ventures und Standard Crypto.

Im Mittelpunkt dieser vielschichtigen Rechtsstreitigkeiten steht der Gründer des Unternehmens, Do Kwon. Er verbüßt nach wie vor seine Haftstrafe in Montenegro, und ist mit einer Auslieferung in die USA als auch in sein Heimatland Südkorea konfrontiert.

LUNA & LUNC Kurse zeigen sich bisher wenig beeindruckt

Die Kurse der beiden Kryptowährungen von Terraform Labs, LUNC und LUNA, haben bislang keinen signifikanten Einbruch nach Bekanntwerden der Insolvenzanmeldung erlebt.

Lediglich 4 bis 5 Prozent büßten bei Altcoins ein. Es bleibt also abzuwarten, wie sich die beiden Coins im Verlaufe der Insolvenzabwicklung entwickeln.

Jetzt schon steht fest, dass Terraform Labs nebst seinen ganzen Akteuren nachhaltigen Eindruck im Krypto-Space hinterlassen haben. Ob ein Neuaufbau, eine Umstrukturierung oder Ähnliches den gewünschten Erfolg bringt, ist fraglich.

Letztlich wird wahrscheinlich immer ein fader Beigeschmack beim Thema LUNA, LUNC, Terraform Labs und insbesondere Do Kwon bleiben.

Autor
Autor & Editor

Ich liebe Reisen und entdecke liebend gerne neue Länder & Kulturen. Mein großes Ziel ist es, jedes Land der Erde mindestens 1x zu besuchen 🌏.

Auch interessant