Robinhood erwirbt Krypto-Startup Ziglu

Die Handelsplattform Robinhood erwirbt das Krypto-Startup Ziglu und will damit seine Position in der Kryptobranche festigen.

Robinhood

Robinhood: Ziglu dient Expansion nach Europa

Robinhood entwickelte sich als App für Investitionen auf dem traditionellen Finanzmarkt schnell zum Trend. Im Februar 2018 erweiterte man das Angebot erstmals um zwei Kryptowährungen – die Marktführer Bitcoin und Ethereum.

2020 wollte das US-Unternehmen endlich auf den europäischen Markt expandieren. Diese Maßnahme scheiterte jedoch. Wegen Schwierigkeiten, die durch Coronamaßnahmen aufgetreten wären, schob man die Expansion für unbegrenzte Zeit auf.

Nun erwirbt Robinhood das Krypto-Startup Ziglu. Das englische Unternehmen bietet sowohl ein klassisches Bankkonto als auch Investitionen in Kryptowährungen an. Dank einer Kreditkarte von Mastercard lassen sich Zahlungen in Euro und US-Dollar vornehmen.

Ziglu ist von der englischen Aufsichtsbehörde FCA reguliert und verfügt daher über Lizenzen, die Robinhood in Europa gebrauchen kann. In einer Pressemitteilung erklärt Ziglus Geschäftsführer Mark Hipperson:

Als Teil von Robinhood werden wir die Expansion von Robinhood in ganz Europa vorantreiben und Millionen weiterer Kunden einen besseren Zugang zu Kryptowährungen und deren Vorteilen ermöglichen.

Sie möchten in Bitcoin investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Bitcoin Münze
Zur Bitcoin-Kaufanleitung

Robinhood will Kryptomarkt erobern

Diese Akquise steht in einer ganzen Reihe neuerlicher Investitionen, die Robinhood tätigt, um seine Rolle als Spieler am Kryptomarkt auszubauen. Erst Ende 2021 kündigte man an, auf vielzählige Kundenanfragen zu reagieren und eine gewünschte Krypto-Wallet bereitzustellen.

Seit Frühjahr 2022 können Nutzer der Handelsplattform erstmals Kryptowährungen versenden und empfangen, statt sie auf Robinhood nur zu handeln. Am 7. April ging die Vollversion dieser Wallet online.

Aktuell unterstützt sie jedoch nur sieben verschiedene Kryptowährungen. Ziglu unterstützt immerhin weitere vier Kryptos, die bisher noch nicht im Angebot des US-Unternehmens sind. Will Robinhood in der Branche an Popularität gewinnen, ist ein größeres Kontingent eine naheliegende Maßnahme.

Vlad Tenev, Gründer und Geschäftsführer von Robinhood, setzt es sich zudem zum Ziel, Kryptowährungen zugänglicher zu gestalten.

Gemeinsam mit Ziglu werden wir das Beste aus beiden Unternehmen nutzen, um neue Wege für Innovationen zu finden und Barrieren für Kunden in Großbritannien und Europa zu überwinden.

Autor
Autor

Lennard ist ein überzeugter Krypto-Enthusiast. Als Freund der Selbstbestimmung begreift er Kryptowährungen als hohes Gut. Seine Begeisterung gilt vor allem den vertraulichen Kryptos.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!