Kryptos mit Hebel handeln

Jetzt Kryptowährungen mit Hebel handeln

Revolut vereinfacht den Krypto-Kauf mit MetaMask Wallets

Das Wichtigste in Kürze

  • Revolut Ramp startet: Eine neue, benutzerfreundliche Möglichkeit, Kryptowährungen direkt mit Revolut Credits oder Karten zu kaufen und in MetaMask Wallets zu laden.
  • Partnerschaft mit MetaMask vereinfacht den Kaufprozess und stärkt die Kontrolle der Nutzer über ihre Krypto-Assets.
  • Verfügbar für Revolut-Nutzer in GB und EWR zur Förderung einer breiteren Krypto-Akzeptanz und Web3-Integration.

Einführung von Revolut Ramp

Die Fintech-Bank Revolut erweitert ihr Krypto-Angebot mit einem neuen Produkt namens Revolut Ramp.

Dieses Produkt soll den Kauf von Kryptowährungen für Kunden vereinfachen. Durch die Zusammenarbeit mit der selbstverwahrenden Wallet MetaMask ermöglicht Revolut Ramp den Nutzern, ihre MetaMask-Wallets direkt über ihr Revolut-Konto aufzuladen.

Jetzt über Revolut Kryptos kaufen

Vorteile der Partnerschaft

Diese Partnerschaft erleichtert es den Nutzern, Kryptowährungen direkt in ihre MetaMask Wallets im Vereinigten Königreich und im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) zu kaufen.

Die Nutzer können dafür ihr Fiat-Guthaben auf ihrem Revolut-Konto verwenden oder mit Visa- oder Mastercard-Karten bezahlen.

Lorenzo Santos, Senior Product Manager bei Consensys (dem Entwickler hinter MetaMask), betont, dass diese Partnerschaft den Nutzern mehr Kontrolle über ihre Kryptowährungen in einer vertrauten Umgebung bietet und eine Schlüsselrolle bei der Förderung einer breiteren Akzeptanz von Kryptowährungen spielt.

Bei dieser Partnerschaft geht es wirklich darum, unseren Nutzern das zu geben, was sie wollen – mehr Kontrolle über ihre Kryptowährung, und zwar auf unkomplizierte Weise und über Plattformen, die sie bereits kennen und denen sie vertrauen. Sie spielt auch eine entscheidende Rolle bei der Förderung einer breiteren Akzeptanz von Kryptowährungen und öffnet die Welt der Kryptowährungen für mehr Menschen.

Lorenzo Santos

Senior Product Manager – Consensys

Quelle: CoinDesk

Zukunftspläne und regulatorische Anpassungen

Im Februar kündigte Revolut die Einführung einer Kryptowährung speziell für „fortgeschrittene Trader“ an.

Das Unternehmen bietet vielen seiner 40 Millionen Kunden bereits grundlegende Kryptowährungsdienste an.

Im Dezember musste Revolut jedoch seine Krypto-Dienstleistungen für Geschäftskunden in Großbritannien aufgrund neuer Vorschriften der Financial Conduct Authority (FCA) in Bezug auf Krypto-Werbung aussetzen.

Fazit

Die Partnerschaft zwischen Revolut und MetaMask vereinfacht den Kaufprozess von Kryptowährungen erheblich und bietet den Nutzern eine nahtlose Integration in die Welt des Web3.

Solche Innovationen öffnen den Zugang zu Kryptowährungen für eine breitere Nutzerbasis und fördern die Akzeptanz im Alltag.

Autor
Autor & Editor

Ich bin Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat meine Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Seit 2020 bin ich Teil des Blockchainwelt.de Teams. Zu meinen Krypto-Steckenpferden gehören Krypto-News, Hardware Wallets sowie alles rund um das Thema Krypto-Kreditkarten.

Auch interessant