Österreich: Media Markt will Bitcoin Geldautomaten installieren

Die Elektronikmarktkette Media Markt hat beschlossen, seine Dienstleistungen in Österreich durch die Einführung von Bitcoin-Geldautomaten zu erweitern.

Bankkarte in Geldautomat von Hand gehalten

Bitcoin Geldautomaten an 12 Standorten in Österreich

Die deutsche multinationale Supermarktkette wird im ganzen Alpenland Bitcoin-Automaten aufstellen, an denen die Nutzer Bitcoin gegen Bargeld abheben können. Media Markt ist einer der größten und beliebtesten Elektronikhändler in Europa.

Die EU hat die Einführung von Kryptowährungen bisher eher positiv aufgenommen, und viele Unternehmen sind seitdem in diesen aufstrebenden Bereich eingestiegen.

Media Markt ist offiziell eine Partnerschaft mit Coinfinity und dessen Ableger Kurant eingegangen. Die beiden Unternehmen arbeiten zusammen, um Geldautomaten an verschiedenen Standorten zu testen.

Angesichts der wachsenden Beliebtheit von Krypto-Geldautomaten plant Media Markt, neben den traditionellen Bankautomaten auch eigene Krypto-Geldautomaten in seinen Märkten in Österreich zu installieren.

Derzeit sind 12 Krypto-Geldautomaten geplant. Berichten zufolge hat der Test dieser Terminals in Wien begonnen, wo sich zufällig einer der Märkte des Unternehmens befindet.

Was beabsichtigt Media Markt mit diesen Geldautomaten?

Im April 2016 eröffnete Kurant seinen ersten Bitcoin-Geldautomaten in Wien, Österreich. Seitdem ist das Unternehmen nach Frankfurt, Deutschland, expandiert und wird bald Geldautomaten in Prag, Tschechien, und Barcelona hinzufügen.

Durch diese Partnerschaft will Media Markt also eine neue Kundengruppe erreichen. Laut Stefan Grill, dem Geschäftsführer von Kurant, könnte die Installation solcher Automaten in Einzelhandelsgeschäften mehr Neueinsteiger in das Kryptowährungsökosystem locken.

Sie möchten in Bitcoin investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Bitcoin Münze
Zur Bitcoin-Kaufanleitung

Vorreiterrolle Österreichs nutzen

Österreich hat sich zu einem globalen Zentrum für die Einführung von Bitcoin und die Einrichtung von Geldautomaten entwickelt. Das Land hat jetzt etwa 139 Bitcoin-Geldautomaten, auch bekannt als Bitcoin Teller Machines bzw. BTM.

Im ganzen Land wurden Bitcoin-Automaten in Media-Markt-Geschäften aufgestellt. Diese stehen nun in zwölf Marktplätzen zur Verfügung und ermöglichen den einfachen und sicheren Kauf von Kryptowährungen, um sicherzustellen, dass jeder das enorme Potenzial der Blockchain-Technologie nutzen kann, so Thomas Sperneder.

Bitcoin-Geldautomaten unterstützen Transaktionen zu wesentlich geringeren Kosten als herkömmliche Transaktionen. Der Geldautomat ermöglicht es Bitcoin-Nutzern, Satoshis durch Scannen einer Wallet-Adresse abzuheben.

Media Markt ist nicht allein mit der Idee

Der Kryptomarkt hat eine Achterbahnfahrt mit Höhen und Tiefen hinter sich. Viele Einzelhandelsakteure werden von der Verlockung größerer Volumina und Gewinne im Bereich der Kryptowährungen angezogen. Länder wie Kroatien und Mexiko sind kürzlich in das Bitcoin-Geldautomatengeschäft eingestiegen, das sich noch im Anfangsstadium befindet.

In Kroatien nutzt die dort verbreitete Supermarktkette Konzum bereits digitale Zahlungslösungen. Neben bekannten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum integrierte das Unternehmen auch Fiat-Währungen in seine digitale Plattform.

Sie arbeiteten mit dem lokalen Finanzdienstleister Electrocoin zusammen, welcher der erste kroatische Zahlungsabwickler für Kryptowährungen überhaupt ist.

Die mexikanische Supermarktkette Elektra ist eine Partnerschaft mit der Kryptowährungsbörse BitBay eingegangen, damit Kunden ihre Lebensmittel in Kryptowährungen bezahlen können.

Autor

Eva Steinmetz zeigt großes Interesse an den Themen Krytowährungen, Tokenisierung und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von bereits bestehenden Systemen, wie der Immobilien- oder Finanzbranche. In diesem Zuge liegt ein Fokus auf die Veränderungen zur Regulierungen der Kryptowährungen weltweit.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!