Massiver Ausfall bei Coinbase – Nutzer besorgt

Die Kryptowährungsbörse Coinbase meldete am Freitag einen größeren Ausfall inmitten des Absturzes der Kryptopreise. Die Nutzer der Börse beschwerten sich über Schwierigkeiten beim Abheben ihrer Gelder, was eine Welle der Panik unter den Anlegern ausgelöst hatte. Das Unternehmen sagte, dass es das Problem untersucht und dass die Nutzer mit einigen Verzögerungen bei ihren Transaktionen rechnen sollten.

Roter Pfeil nach unten Hintergrund schwarz

Kein Zugriff auf Wallets

Auf der Website von Coinbase gibt es einige Probleme, die verhindern, dass Nutzer auf ihre Konten zugreifen können. Die Ausfallzeit hat weltweit stattgefunden und sowohl Web- als auch mobile Nutzer sind betroffen. In einem Tweet teilte Coinbase mit, dass es an dem Problem arbeitet und die Gelder sicher sind.

Die große Sorge war, dass die Nutzer nicht auf ihre Konten zugreifen und Abhebungen vornehmen konnten. Sie hatten auch Probleme damit, dass sie auf der Coinbase-Website nicht auf ihr Geld zugreifen konnten.

In letzter Zeit hat der Markt für Kryptowährungen einen starken Wertverlust erfahren. Dies hat dazu geführt, dass die Nutzer einige Schwierigkeiten hatten, wenn es darum ging, inmitten des stark rückläufigen Marktes schnelle Trades zu tätigen.

Bitcoin hat fast 25 % seines Wertes verloren, und mit der anhaltenden allgemeinen Marktschwäche ist die Notwendigkeit gestiegen, schnelle Geschäfte und Abhebungen zu tätigen.

Keine guten Zeiten für Coinbase

Coinbase hat kürzlich einen Nettoverlust von 430 Millionen Dollar im ersten Quartal gemeldet, der auf dem Rückgang der Umsätze und der aktiven Nutzer beruht. Der Rückgang der Einnahmen ist direkt mit dem Einbruch des Handelsvolumens und einer Abnahme der monatlichen Nutzer um 19 % gegenüber dem vierten Quartal verbunden.

Der Ausfall von Coinbase folgte auf eine finanzielle Offenlegung, die die Börse in ihrem vierteljährlichen Ergebnisbericht vorgenommen hatte. Das Unternehmen gab an, dass es 256 Milliarden US-Dollar in Fiat-Währungen und Kryptowährungen im Namen seiner Kunden hält, ein Geldbetrag, der gefährdet ist, wenn die Börse Konkurs anmeldet.

Nutzer von Coinbase sind ungesicherte Gläubiger

Im Falle eines Konkurses werden die Kontoinhaber als ungesicherte Gläubiger betrachtet. Dieser Teil der Offenlegung wurde vom CEO von Coinbase in einer Reihe von Tweets angesprochen.

Dieses Risiko besteht allerdings bei jedem Finanzinstitut, das ein Girokonto anbietet, und ist bei traditionellen Banken eine ziemlich gängige Praxis.

Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass Coinbase eine versicherte Bank für die USD-Guthaben auf den Kundenkonten nutzt und eine Versicherung gegen den Verlust von digitalen Vermögenswerten hat.

Coinbase teilt mit, dass die Tauschplattform nicht von einem Konkurs bedroht ist. Dies sollte von den Nutzern, die von dem Rückgang des Aktienwerts von Coinbase betroffen sind, beachtet werden.

Wird es einen Trend für Hardware-Wallets geben?

Inmitten der Spekulationen, dass Coinbase Konkurs anmelden würde, kam es zu einem Ausfall der Börsenplattform. Die Nutzer äußerten via Social Media jedoch Bedenken, ihr Geld auf einer Kryptobörse zu parken.

Krypto-Tauschplattformen gelten als eine der sichersten Möglichkeiten für den Kauf und Verkauf verschiedener Arten von Kryptowährungen. Der Gedanke, durch einen Konkurs Geld zu verlieren, hat jedoch die Nutzer dieser Krypto-Börsenplattformen verunsichert, die zunehmend nach Lösungen suchen, um ihre Investitionen im Falle eines Konkurses zu schützen.

Da die Preise für Kryptowährungen gesunken sind, haben viele Twitter-Nutzer die Idee geäußert, ihre Kryptowährungswerte in eine feste Geldbörse oder eine Hardware-Wallet zu verschieben. Der Hauptgrund für diese Idee ist der Schutz der Investitionen vor potenziellen Sicherheitsverletzungen.

Sie möchten in Ethereum investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Ethereum Münze
Zur Ethereum-Kaufanleitung

Vorteile des Hardware-Wallets bei einem Ausfall

Eine Hardware-Wallet ist ein physisches, elektronisches Gerät, das ausschließlich zur Sicherung von Kryptowährungen dient. Eine Hardware-Wallet speichert die privaten Schlüssel des Nutzers in einem Hardware-Gerät, das manipulationssicher und einfach zu bedienen ist.

Hardware-Wallets sind eine extrem sichere Methode zur Speicherung von Kryptowährungen. Mit dieser Methode haben Nutzer die vollständige Kontrolle über die Coins und bei Verlust oder Diebstahl kann niemand auf die digitalen Vermögenswerte zugreifen. Notwendig für den Zugriff ist die Hardware.

Die Nachricht über den Ausfall kam, als Binance, die größte Kryptobörse der Welt, die Terraform Labs-Token Terra (Luna) und TerraUSD (UST) aussetzte, die um 98 % einbrachen und die Ersparnisse vieler Anleger aufzehrten.

Wie berichtet, hat diese Nachricht am Dienstag Schockwellen in der ganzen Welt ausgelöst und zahlreiche Anleger haben ein großes Vermögen verloren.

Autor

Eva Steinmetz zeigt großes Interesse an den Themen Krytowährungen, Tokenisierung und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von bereits bestehenden Systemen, wie der Immobilien- oder Finanzbranche. In diesem Zuge liegt ein Fokus auf die Veränderungen zur Regulierungen der Kryptowährungen weltweit.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!