Libdogecoin wird auf Android und iOS getestet

Dogecoin Foundation Director Timothy Stebbing hat den neuesten Libdogecoin-Test auf Android- und iOS-Geräten begrüßt.

physische Shiba Inu Münzen vor einer Krone

Neues von den Dogecoin Entwicklern

Die Kryptowährung Dogecoin (DOGE) verzeichnet weiterhin eine zunehmende Netzwerkentwicklung. In der vergangenen Woche wurde die Plattform für die neueste Entwicklung namens Libdogecoin gelobt, eine Initiative, die darauf abzielt, die Nutzererfahrung zu verbessern und DOGE für neue Nutzer zugänglicher zu machen.

Am 14. August lobte der Direktor der Dogecoin Foundation, Timothy Stebbing, das Protokoll mit der Bemerkung, dass es dem Netzwerk wahrscheinlich Wachstum bringen wird.

Expertenstimmen zum neuen Coin

Laut dem Dogecoin-Entwickler Shafil Alam hat er an Libdogecoin gearbeitet, um es für iOS- und Android-Geräte verfügbar zu machen. Er fügt hinzu, dass Libdogecoin es Entwicklern von mobilen Apps ermöglicht, zahlreiche Apps für dieses Meme-Coin-Netzwerk zu erstellen.

Zu den neusten Entwicklungen sagte Stebbing weiter folgendes:

Shafil Alam demonstriert die Macht von Libdogecoin, um Dogecoindev in neue Gefilde zu bringen: er hat jetzt für iOS und Android kompiliert.

Welche Vorteile hat Libdogecoin?

Das Libdogecoin-Protokoll wird es Nutzern ermöglichen, Produkte zu entwerfen, die mit den Standards des Netzwerks übereinstimmen, so dass ein Produkt in Abwesenheit eines Knotens erstellt werden kann.

Die Plattform hofft, dass Entwickler das Netzwerk durch die Entwicklung von Produkten zu mehr Nutzen führen werden.

Die Dogecoin-Stiftung arbeitet hart daran, Innovationen auf der Plattform voranzutreiben, und zwar durch eine Art Bibliothek, die mit verschiedenen Programmiersprachen funktioniert.

Erfahrung bei anderen Projekten gesammelt

Der Wert von Libdogecoin liegt in dem Wunsch, eine digitale Währung speziell für Dogecoin der breiten Masse zugänglich zu machen.

Durch langsame, aber sichere Fortschritte mit dem Ziel der Massenadoption könnte Libdogecoin eines Tages das Potenzial haben, eine der ersten weitverbreiteten Kryptowährungsplattformen zu sein.

Aufgrund seines kometenhaften Aufstiegs Anfang/Mitte 2021 und des anschließenden Absturzes Anfang 2022 wurde DOGE wegen fehlender Anwendungsfälle stark kritisiert. Verschiedene Plattformen haben es jedoch als Zahlungssystem integriert.

Wie geht es weiter bei DOGE?

Nach dem jüngsten Popularitätsanstieg von Dogecoin hat das Netzwerk mehr Entwickler angezogen, die nun versuchen, es von seinem „Meme Coin“-Status zu befreien.

Zudem haben die Entwickler kürzlich MyDoge veröffentlicht, eine spezielle App für mobile Wallets, die sich an iOS-Nutzer richtet.

Eine Reihe von Upgrades für die Dogecoin-Zahlungsabwicklung ist aufgetaucht, obwohl der Hauptentwickler Ross Nicoll die Dogecoin Foundation aufgrund eines, wie er es nannte, „überforderten“ Zustands und eines möglichen Interessenkonflikts verlassen hat.

Da die Entwicklungen von DOGE weiter zunehmen, hat der Token einen zunehmenden Kaufdruck auf sich gezogen. So hat das Token innerhalb eines Monats einen Kapitalzufluss von etwa 3 Mrd. US-Dollar angezogen.

Autor

Eva Steinmetz zeigt großes Interesse an den Themen Krytowährungen, Tokenisierung und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von bereits bestehenden Systemen, wie der Immobilien- oder Finanzbranche. In diesem Zuge liegt ein Fokus auf die Veränderungen zur Regulierungen der Kryptowährungen weltweit.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!