Kryptos mit Hebel handeln

Jetzt Kryptowährungen mit Hebel handeln

LBRY Credits siegt über die SEC: Ripple jubelt

Das Wichtigste in Kürze

  • Für den Richter ist der LBC-Token kein Wertpapier, wie von der SEC behauptet
  • LBRYs Sieg gegen SEC gibt Ripple gute Hoffnung
  • SEC betrachtet alle Kryptowährungen als Wertpapiere außer BTC

LBRY Credits gewinnt Rechtsstreit gegen SEC

Die US-Börsenaufsicht SEC hat in den vergangenen Monaten mehrere Klagen gegen Kryptounternehmen eingereicht, weil diese angeblich aktienähnliche Produkte, d. h. nicht registrierte Wertpapiere, verkauft haben.

Der bekannteste Fall ist die Klage der SEC gegen Ripple, die nach jahrelangem Rechtsstreit voraussichtlich Ende März 2023 abgeschlossen wird.

In der Zwischenzeit ist das Urteil in einem anderen Fall ergangen. Dabei handelt es sich um die Klage der SEC gegen LBRY Credits, die ebenfalls beschuldigt wird, den LBC-Token als Wertpapier verkauft zu haben.

In diesem Fall hatte der Richter im November entschieden, dass es sich bei dem Token tatsächlich um einen Investmentvertrag handelt, aber damit war der Fall noch nicht abgeschlossen.

Der Richter stellte nämlich klar, dass sich das erste Urteil nicht auf Verkäufe auf dem Sekundärmarkt bezog. Dies war ein Sieg für die LBRY-Community.

Allerdings erklärte LBRY selbst in einem Tweet, dass dies kein wirklicher Sieg sei, da „wir noch nicht gewonnen haben“. Dies liege daran, dass „Dritte (Börsen etc.) immer noch zu viel Angst vor der SEC haben, um sich damit zu befassen“.

LBRY’s Sieg gibt Hoffnung für Ripple

Die Tatsache, dass LBRY Credits diesen wichtigen Sieg gegen die SEC errungen hat und die SEC gezwungen wurde, anzuerkennen, dass LBC kein Wertpapier ist, hat bei Ripple-Nutzern und insbesondere beim Anwalt John Deaton Begeisterung ausgelöst.

Deaton wies auch darauf hin, dass LBC ein reiner Gebrauchswert ist, und fragte sich in einem Tweet, „wie viele professionelle Händler oder Kleinanleger auf den Preis von LBC spekulieren“, einem Token, der einem Zehntel oder einem Penny von Kryptos wie ETH und XRP entsprechen kann.

Die Tatsache, dass das Gericht entschieden hat, dass LBC nicht als Wertpapier auf dem Sekundärmarkt zu betrachten ist, könnte ein Hoffnungsschimmer für Ripple sein, den Fall gegen die SEC zu gewinnen.

Die Ripple-Community hat nämlich immer behauptet, dass der XRP-Token überhaupt kein Wertpapier sei.

Daher könnte dieses Urteil das „letzte Puzzleteil“ für die SEC in ihrem Verfahren gegen Ripple sein.

Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass John Deaton sich zu Wort meldet und sagt, dass Ripple den Fall gewinnen wird. Letzten Monat twitterte Deaton, dass „die Anschuldigungen der SEC übertrieben sind“.

Ripple profitiert vom LBRY Credits Sieg

SEC betrachtet Kryptowährungen als Wertpapiere

Dieser Sieg von LBRY könnte nicht nur ein möglicher Sieg für Ripple in seiner Klage gegen die SEC sein, sondern auch ein weiterer Pluspunkt für Kryptowährungen und ihre Communities gegen ebendiese Regulierungsbehörde.

Denn die SEC hat in allen von ihr angestrengten Verfahren stets behauptet, Kryptowährungen seien in jeder Hinsicht Wertpapiere.

Diese Überzeugung gilt jedoch nicht für Bitcoin, das für die SEC die einzige Kryptowährung ist, die als Wertpapier betrachtet werden kann.

Autor
Autor & Editor

Ich liebe Reisen und entdecke liebend gerne neue Länder & Kulturen. Mein großes Ziel ist es, jedes Land der Erde mindestens 1x zu besuchen 🌏.

Auch interessant