Jede 3. Frau plant Kryptowährungen zu kaufen

Person betrachtet Krypto Kurse auf dem Smartphone

Kryptowährungen erfreuen sich weltweit einer wachsenden Beliebtheit. Doch wer glaubt, diese Beliebtheit wird vor allem von Männern getragen, der täuscht sich.

Wie aktuelle Umfragen zeigen, sind Kryptowährungen keine reine Männersache mehr und die Frauen fangen an, sich langsam in der Finanzwelt wohlzufühlen. So ist es nicht verwunderlich, dass Kryptowährungen immer mehr bei Frauen auf Akzeptanz stoßen.

Große Krypto-Finanzdienstleistungsunternehmen wollten es genau wissen und haben Umfragen ausschließlich in den USA durchgeführt. Diese Umfragen beschäftigten sich im Wesentlichen mit der Frage der Verbraucherstimmung gegenüber Kryptowährungen bei Frauen. Doch dieser Umstand mindert die Aussagekraft der Umfrageergebnisse nicht.

Wesentliche Ergebnisse dieser Umfragen sind:

Gut 24 Prozent der befragten Frauen verfügen bereits über Kryptowährungen. Interessant ist bei den Antworten aber auch, wie Frauen mit Kryptowährungen umgehen. Die befragten Frauen gaben zwar an, Kryptowährungen zu besitzen, ein Handel oder eine andere Verwendung damit erfolgt jedoch nicht. Frauen sind damit im Vergleich zum generellen Markt noch wesentlich zurückhaltender, wenn es um den Umgang mit Kryptowährungen geht.

Sie möchten in Bitcoin investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Bitcoin Münze
Zur Bitcoin-Kaufanleitung

Die Frauenquote wächst in der Finanzwelt

Berücksichtigt man den Markt insgesamt, so kommt dieser nämlich auf einen deutlich niedrigeren Wert von lediglich 55 Prozent. Man kann es auch andersherum erklären: Männer handeln mehr und sind aktiver bei Kryptowährungen, als es bei Frauen der Fall ist. Genauso ist es auch im Berufsleben bei ausgeschriebenen Arbeitsstellen für höhere Positionen mit Leitungserfahrungen.

Dennoch holt die Frauenwelt stark auf, sodass die Geschlechterverteilung sich heutzutage langsam im Job ausgleicht. Auch immer mehr Finanzdienstleister suchen Frauen als Personal, welche Erfahrungen mit Krypto haben und sich in diesem Bereich auskennen.

Die Zahl der Frauen, die wissen, wie man Kryptowährungen kaufen kann, liegt laut der Umfragen derzeit bei 45 Prozent. Im Vergleich zu früheren Umfragen, sechs Monate zuvor, hat sich dieser Wert fast verdoppelt. Kryptowährungen werden damit immer beliebter bei Frauen.

Frauen lieben es, den Bitcoin zu kaufen

Überwiegend der Bitcoin ist für Frauen von Interesse. Wenn eine Kryptowährung gekauft wird, dann in 71 Prozent der Fälle ist es der Bitcoin. Weit abgeschlagen folgen Dogecoin mit 42 Prozent und letztlich noch Ethereum mit 18 Prozent.

Gut 75 Prozent haben Mining, Staking oder aber auch Zinserträge durch Kryptowährungen bisher noch nicht genutzt. Nur wenige Frauen, lediglich 10 Prozent laut der Umfrage, verfügen über ein sogenanntes Krypto-Zinskonto. Und nur eine von zehn Frauen hat mal NFTs gekauft oder sogar Mining betrieben.

Ethereum Bitcoin
Ethereum und Bitcoin

Frauen wollen mehr in Kryptowährungen investieren

Frauen sehen in Kryptowährungen zunehmend die Möglichkeit, für Investitionen, Karrierewünsche und auch für ein finanzielles Wohlbefinden im Leben. Die Vorstellungen in was hier investiert werden soll, reicht vom Kauf eines Eigenheims, über den vorzeitigen Ruhestand bis hin zur Finanzierung des nächsten Urlaubs.

Doch wie die Umfragen hierzu auch zeigen, bleibt noch viel Aufklärungsbedarf. Denn nicht selten herrscht im Zusammenhang mit Kryptowährungen bei Frauen noch eine gewisse Skepsis, was auch verständlich ist.

Im Einzelnen macht sich das wie folgt in den Umfrageergebnissen bemerkbar:

  • 92 Prozent der Frauen haben schon mal von Kryptowährungen gehört. Wie schon dargestellt, 24 Prozent der Frauen besitzen auch Kryptowährungen.
  • 80 Prozent der befragten Frauen verstehen Kryptowährungen nicht vollständig.
  • 72 Prozent der Frauen halten Kryptowährungen für zu riskant, um in diese investieren zu können.
  • Doch jede dritte befragte Frau möchte im Jahr 2022 noch in Kryptowährungen investieren. Gut 60 Prozent der Frauen möchten dieses auch sehr kurzfristig, nämlich binnen der nächsten drei Monate tun.

Krypto-Invest bei Frauen an dritter Stelle

Geht es um langfristige Investitionen, so stehen hier Gold und Silber mit 16 Prozent bei den Frauen an der Spitze. Gefolgt vom Bitcoin als Kryptowährung mit 14 Prozent und zum Schluss mit 13 Prozent Aktien.

Die beste Investition wird nach wie vor, mit 41 Prozent der Frauen, in Immobilien gesehen. Und das gilt nicht nur hinsichtlich des Eigenheimes. Nur 4 Prozent sehen es, in NFTs zu investieren. Damit zeigt sich sehr deutlich, dass es noch deutlich Luft nach oben gibt.

NYSE
Börse New York Wall Street.

Starkes Interesse an Berufen mit Kryptowährungen

Wie Frauen zu Kryptowährungen stehen, wurde anhand der Umfragen und ihrer Ergebnisse deutlich. Doch einige Umfragen beschäftigten sich nicht nur damit, ob Frauen investieren wollen, in welchem Umfang und in was für Kryptowährungen. Sondern natürlich stehen Kryptowährungen, mit ihrer wachsenden Beliebtheit, auch als Chance auf eine neue berufliche Tätigkeit.

Die Krypto-Branche befindet sich in einem enormen Wachstum, allein im letzten Jahr sind Stellenausschreibungen in diesem Bereich um 400 Prozent gestiegen.

Auch Frauen haben vermehrt Interesse an diesem Bereich und sehen eine Chance, wie eine Umfrage hier zeigt. Dass die Krypto-Branche vielversprechende Chancen ermöglicht, sehen 10 Prozent der Frauen.

Im Vergleich zu einer älteren Umfrage, hat sich dieser Wert verdoppelt. 15 Prozent der befragten Frauen interessieren sich konkret für einen Beruf mit Kryptowährungen und 10 Prozent möchten im nächsten Jahr in einem entsprechenden Unternehmen arbeiten.

Interview mit Dr. Çağla Gül Şenkardeş, Istanbul Blockchain Women: 

 

Weiteres Wachstum ist zu erwarten

Diese Umfragen zeigen Licht und Schatten, wenn es um die Sichtweise von Frauen zu Kryptowährungen geht. Licht, weil Kryptowährungen zunehmend auf Akzeptanz bei Frauen stoßen. Doch es gibt auch Schatten, sei es Vorbehalte gegenüber Kryptowährungen wie zur Sicherheit oder der Zurückhaltung beim Handel.

Doch darin wird kein Problem gesehen, vielmehr wird ein wachsendes, generelles Interesse an Kryptowährungen unter Frauen verzeichnet. Dass Kryptowährungen hinsichtlich Mining, Handel und Nutzungsmöglichkeiten komplex sind, ist kein Problem. Es gibt keinen besseren Weg, etwas Neues zu lernen, als es zu tun.

Somit ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch Frauen vollständig die Nutzungsmöglichkeiten von Kryptowährungen ausschöpfen. Doch nicht nur die Nutzung von Kryptowährungen für Investitionen befindet sich auf Wachstum, sondern auch das Interesse an einer beruflichen Tätigkeit in diesem Bereich. Insgesamt kann man diese Umfrageergebnisse als positiven Trend zugunsten von Kryptowährungen sehen.

Fazit zum Interesse von Frauen an Kryptowährungen

Das Interesse an Kryptowährungen und dem gesamten Bereich der Krypto-Branche wächst immer stärker an. Und waren es in der Vergangenheit überwiegend Männer und Nerds, die sich mit dem Thema beschäftigt haben, so hat sich dies seit Kurzem geändert.

In immer schneller zunehmenden Maße interessieren sich auch Freuen für Kryptowährungen, Anlagen in Kryptowährungen und auch für die gesamte Krypto-Branche schlechthin. Bis zum Wunsch vieler Frauen, in Betrieben der Krypto-Branche zu arbeiten.

Das Thema Kryptowährungen ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen!

Autor

Als ausgebildeter Finanzberater und Reisekaufmann sowie Hobby-Journalist mit zahlreichen Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitungen, bin ich heute als Autor für touristische Beiträge und Reiseführer genauso zu Hause, wie in der Finanzwelt. Das Thema Kryptowährung fasziniert mich schon seit Jahren und ich habe bereits unzählige Artikel geschrieben, die auf verschiedenen Krypto Portalen und in etlichen Magazinen veröffentlicht wurden.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!