Elon Musk nutzt Bored Apes als Profilbild

NFTs des Bored Ape Yacht Club (BAYC) sind längst beliebte Profilbilder auf Twitter. Nun schließt sich mit Elon Musk eine prominente Person dem Trend an und nutzt eine Collage mehrerer Bored Apes als Profilbild.

Bored Ape NFT

Das Wichtigste in Kürze

  • Elon Musk ersetzt sein Twitter-Profilbild durch eine Collage der Bored Apes
  • diese NFTs gehören zum BAYC – einer der größten und bekanntesten NFT-Kollektionen
  • Kurs des ApeCoin steigt dadurch kurzzeitig, Handelsvolumen nimmt zu
  • Elons Reaktion deutet auf einen Scherz hin

Elon Musk verwendet NFT-Profilbild

Das neueste Twitter-Profilbild des Milliardärs zeigt eine Vielzahl der Bored Apes als eine Art Collage. Im Zentrum des Bildes sieht man einen Affen mit goldenem Fell und blauer Brille. Bereits seit Längerem besteht der Verdacht, dass Elon Musk selbst einen der NFTs kaufte.

Man vermutet, dass Musks Wahl auf den Affen #1837 fiel, der für einen Preis von 569 Ethereum den Besitzer wechselte. Aktuell entspricht dieser Preis umgerechnet mehr als 1,6 Millionen US-Dollar.

Seit Februar unterstützt Twitter die Implementierung von NFTs. Das von Musk genutzte Profilbild zeigt zwar verschiedene Kunstwerke der BAYC-Kollektion, ist selbst aber kein NFT. Der Affe, für dessen Besitzer man Musk hält, ist auf der Collage nicht zu sehen.

Die Collage entwarf das Auktionshaus Sotheby’s für eine Versteigerung. Es zeigt die verschiedenen Affen, die im Angebot waren. Inzwischen sind alle der Kunstwerke veräußert.

Auch der Verantwortliche äußerte sich scherzhaft auf Twitter und forderte von Musk, das Bild zu entfernen oder auf die Quelle aufmerksam zu machen.

Nimmt Elon Non-Fungible Token auf die Schippe?

Auf Twitter löste das neue Profilbild des Tesla-Geschäftsführers große Freude aus. Viele Personen erwarten, dass der ApeCoin in der Folge noch weiter wächst.

Tatsächlich tat er das zumindest zwischenzeitlich. Aktuell liegt der ERC-20 Token bei einem 24-Stunden-Gewinn von 2,68 Prozent.

ApeCoin Kurs 4. Mai 2022
Der Kurs des ApeCoin. Deutlich zu erkennen: der kurzzeitige Preisanstieg und ein stark wachsendes Handelsvolumen (weiß).

Direkt nach der Veröffentlichung des neuen Bildes – vor wenigen Stunden – lag der Kursgewinn der letzten 24 Stunden noch bei 15 Prozent.

Anhand des steigenden Handelsvolumens lässt sich erkennen, dass viele Investoren durch die neue Euphorie Gewinne realisieren. Gleichzeitig sank schließlich der Kurswert des Token.

Dass Musk die NFTs auf die Schippe nehmen will, legt zumindest sein letzter Tweet nahe. Nachdem er sein altes Profilbild ersetzt hatte, schrieb Musk auf Twitter:

Ich weiß nicht… sieht ziemlich austauschbar aus.

Damit spielt Musk auf Kritik an, welche die NFT-Bilder des Öfteren erhalten. Schließlich ist die Kopie eines Bildes in der digitalen Welt immer identisch mit dem Original.

Bei NFTs lässt sich nur durch die auf der Blockchain gespeicherten Daten ein Unterschied erkennen.

Autor
Autor

Lennard ist ein überzeugter Krypto-Enthusiast. Als Freund der Selbstbestimmung begreift er Kryptowährungen als hohes Gut. Seine Begeisterung gilt vor allem den vertraulichen Kryptos.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!