Coinbase fügt Cardano (ADA) Staking hinzu

2 Cardano Coins auf blauem Hintergrund

Nachdem Coinbase angekündigt hatte, das Portfolio an Staking Pools zu erweitern, lässt sich jetzt auch Cardano (ADA) auf der Krypto-Börse staken.

Cardano Staking auf Coinbase endlich möglich

Dass sich Cardano auf der 2012 gegründeten Krypto-Börse endlich staken lässt, ist wirklich keine abwegige Entwicklung. Immerhin liegt Cardano auf Platz sieben aller Kryptowährungen gemessen an der Marktkapitalisierung und ist seit 2015 erhältlich.

Außerdem gefällt dem zuständigen Produktmanager von Coinbase, Rupmalini Sahu, die Flexibilität, Nachhaltigkeit und Skalierbarkeit der Blockchain.

Sie möchten in Cardano investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Cardano Münze
Zur Cardano-Kaufanleitung

Staking auf Krypto-Börsen oder anderen zentralisierten Organisationen soll den Komfort des Nutzers erhöhen, zerstört aber ein dezentralisiertes Element. Cardano lässt sich aus der eigenen Wallet staken. Legt man die Kryptowährung bei Unternehmen wie Coinbase an, werden die Coins jedoch fremdverwahrt.

Zudem erhält der Nutzer weniger Zinsen, da Coinbase einen Teil davon für sich selbst einbehält. Kunden von Coinbase sollen eine jährliche Rendite von 3,75 Prozent erwarten dürfen, die ungefähr einmal wöchentlich ausgezahlt wird. Änderungen dieses Prozentsatzes sind allerdings nicht ausgeschlossen.

Coinbase erweitert Portfolio

Die heutige Ankündigung kommt inmitten einer breiten Erweiterung des Portfolios auf Coinbase. Die Krypto-Börse strebt an, mehr Kryptowährungen zum Handel anzubieten und das generelle Angebot auszuweiten.

Zuletzt wurden Ethereum, Cosmos, Algorand und Tezos um Angebote zum Staking auf der Börse erweitert.

Der Geschäftsführer des Unternehmens, Brian Armstrong, fasste seinen Plan zuletzt wie folgt zusammen:

Es ist unser Ziel, jede Wertanlage dort zu veröffentlichen, wo es gesetzlich möglich ist.

Aktuell bietet Coinbase lediglich 168 verschiedene Kryptowährungen an. Im Vergleich dazu ist das Angebot auf der größten Krypo-Börse, Binance, mit 395 verschiedenen Coins deutlich größer.

Krypto-Börsen, die besonders viel Wert auf ein breites Angebot legen – wie Gate oder KuCoin – kommen mit jeweils 1340 und 621 Kryptowährungen daher.

Anfang 2021 listete Coinbase lediglich 60 verschiedene Kryptos. Diesbezüglich setzte eine positive Entwicklung auf der Krypto-Börse ein.

Cardano steigt im Kurs um 35 Prozent

In den letzten sieben Tagen legte Cardano einen Kursanstieg von knapp 35 Prozent hin, in den letzten 24 Stunden waren es 17,75 Prozent. Aktuell belegt Cardano den siebten Platz nach Marktkapitalisierung hinter Ripple und vor dem DeFi-Konkurrenten Terra (LUNA).

Autor
Autor

Lennard ist ein überzeugter Krypto-Enthusiast. Als Freund der Selbstbestimmung begreift er Kryptowährungen als hohes Gut. Seine Begeisterung gilt vor allem den vertraulichen Kryptos.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!