Circle: Bald Euro-basierter Stablecoin erhältlich?

Circle steht inmitten der Vorbereitung für die Herausgabe eines vollständig reservierten, an den Euro gekoppelten Stablecoin aus den Vereinigten Staaten. Er wird den Namen Euro Coin (EUROC) tragen und kann ab dem 30. Juni erworben werden.

Cirlce Börse

Deadline bis Ende des Monats

Der Emittent des an den US-Dollar gekoppelten Stablecoins USD Coin (USDC) Circle wird bis Ende des Monats einen neuen Token einführen, der mit der europäischen Einheitswährung unterlegt ist.

Der Euro-Coin (EUROC) wird vollständig durch Euro-Reserven gedeckt sein, die von Finanzinstituten verwahrt werden, die „innerhalb des regulatorischen Rahmens der USA“ liegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Ein solches Institut wird die in San Diego ansässige Silvergate Bank sein.

Der EUROC-Token

EUROC ist eine Kryptowährung, die auf der Ethereum-Blockchain ausgegeben wird und an den Euro gekoppelt ist. Der EUROC-Token reiht sich in eine kurze Liste von anderen Stablecoins ein, die an den Euro gebunden sind, darunter EURt und EURS.

Tether ist auch der Emittent des größten an den US-Dollar gekoppelten Coins USDT, der eine Marktkapitalisierung von mehr als 70 Milliarden US-Dollar aufweist, verglichen mit dem zweitgrößten USDC, der 54 Milliarden US-Dollar wert ist. In der Erklärung heißt es:

Euro Coin ist ein regulierter, Euro-gestützter Stablecoin, der nach demselben Modell mit voller Rücklage ausgegeben wird und auf denselben Säulen des Vertrauens, der Transparenz und der Sicherheit aufbaut, die USDC zu einer der vertrauenswürdigsten digitalen Währungen der Welt gemacht haben.

Wie ist der Token abgesichert?

Nach der Veröffentlichung dieses Artikels erklärte ein Vertreter von Circle, dass die EUROC-Reserven „nur aus Bargeld und Euro-Staatsanleihen“ bestehen werden.

Die Gesetzgeber in der Europäischen Union (EU) könnten alle Stablecoin-Emittenten dazu zwingen, sich an strenge Vorschriften zu halten. Die Gesetzgebung zu den Märkten für Krypto-Assets wie MiCA, die bis Ende Juni fertiggestellt werden soll, wird wahrscheinlich viele große Stablecoin-Emittenten betreffen. Es gibt Hinweise darauf, dass sie sich auch auf den Bitcoin-Preis auswirken könnte.

Die EU als Spielverderber?

Ein neuer Stablecoin, der unter dem US-Dollar oder einer ähnlichen Währung ausgegeben wird, könnte als Affront gegen die EU-Regierungschefs empfunden werden. Gleichzeitig würden ihre gesetzgeberischen Bemühungen untergraben, indem er die Gesetze zur Regelung von Fremdwährungen umgeht, so ein Stablecoin-Experte, der mit EU-Regulierungsbehörden zusammenarbeitet.

Eva Kaili ist die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und hat zu dem Thema in der Vergangenheit folgendes gesagt:

[Stablecoins] werden von MiCA angesprochen, weil sie in der Tat Bedenken hinsichtlich der EU-Währungspolitik, der Stabilität und der Souveränität aufwerfen könnten.

Unterschiedliche Zugänge und Netzwerke

Euro Coin kann nur mit Ether über die Ethereum-Blockchain gekauft werden. Es wird erwartet, dass er im Laufe des Jahres von mehreren Börsen, darunter Anchorage Digital, Binance.US, Bitstamp, FTX, Huobi Global und Ledger, auf weiteren Blockchains unterstützt wird.

Circle ist eine Kryptowährungs-Wallet, die Euro Coin verwendet. Sie ist derzeit nur über das Euro SEN-Netzwerk von Silvergate verfügbar, was voraussetzt, dass potenzielle Nutzer eine aktive Bankbeziehung mit der Bank haben.

Sobald der Handel an den Börsen beginnt, werden Privatpersonen und Unternehmen in der Lage sein, Euro Coin zu handeln, sich auszahlen zu lassen und in Ethereum-kompatible Wallets zu transferieren.

Sie möchten in Ethereum investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Ethereum Münze
Zur Ethereum-Kaufanleitung

Nachfrage ist vorhanden

Euro Coin wird auch damit beginnen, monatliche Bescheinigungen über die ausgeliehenen Euro-Münzen auszustellen, die von Grant Thornton LLP erstellt werden. Der CEO und Gründer von Circle Jeremy Allaire sagte dazu folgendes:

Es gibt eine klare Marktnachfrage nach einer digitalen Währung, die auf Euro lautet, der weltweit zweitmeist gehandelten Währung nach dem US-Dollar.

Der Euro ist in diesem Jahr gegenüber dem Dollar auf ein Jahrestief gefallen, und einige Experten gehen davon aus, dass er bis Ende Oktober die Parität zum Dollar erreichen wird.

Autor

Eva Steinmetz zeigt großes Interesse an den Themen Krytowährungen, Tokenisierung und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von bereits bestehenden Systemen, wie der Immobilien- oder Finanzbranche. In diesem Zuge liegt ein Fokus auf die Veränderungen zur Regulierungen der Kryptowährungen weltweit.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!