MUFG Bank | Blockchain Abwicklung des Zahlungsverkehrs ab 2020

In den letzten 18 Monaten vollzog die Mitsubishi UFJ Financial Group, kurz „MUFG“, eine Partnerschaft mit dem US-Tech-Konzern „Akamai“. Gemeinsam entwickelten sie eine Blockchain, die eine Millionen Transaktionen pro Minute bei einer Verspätung von nur zwei Sekunden leisten kann. Die Experten beider Firmen gehen davon aus, dass ihre Blockchain in naher Zukunft bis zu zehn Millionen Transaktionen in der Sekunde abbilden kann, wenn man bei der Entwicklung der Blockchain am Ball bleibt. Im Vergleich dazu kann die erste Blockchain, die die Technik hinter dem Bitcoin markiert, nur sieben Transaktionen in zehn Minuten zulassen.

 

mufg-logo-620x349 MUFG Bank | Blockchain Abwicklung des Zahlungsverkehrs ab 2020
MUFG Logo @wikimedia.org

 

Der Start mit der Blockchain-Technologie hat bereits begonnen

Der Wettlauf um die fortschrittlichste Blockchain ist in vollem Gange. Während die Technologie von den Banken bereits umfassend für den Zahlungsverkehr genutzt wird, springen nun auch große Unternehmen aus anderen Branchen mit auf den Zug auf, wie beispielsweise IBM, Daimler oder Airbus. Nobuyuki Hirano, CEO von MUFG, teilte mit, dass Banken bereits seit Jahren einen sicheren und schnellen Zahlungsverkehr mittels Blockchain nutzen und dabei auch ihre Kosten senken konnten. Er sei sehr zuversichtlich, dass die neue Generation Blockchain trotz der hohen Geschwindigkeiten nichts an Sicherheit bei den Transaktionen einbüßen werde.

 

MUFG: Ein starkes Netzwerk für alle Typen von Zahlungsvorgängen

Andy Champagne, CTO von Akamai, bekräftigte, dass die Zusammenarbeit mit der MUFG die aktuell wohl passendste Blockchain-Lösung am Markt hervorgebracht habe, um den traditionellen Zahlungsverkehr online bestmöglich abwickeln zu können. Dabei geht es hauptsächlich um Zahlungsfrequenzen. Neben den Gebühren für Artikel können auch Gebühren für die Nutzung vernetzter Geräte nahezu in Echtzeit abgerechnet werden. Erste Testläufe liefen sehr erfolgreich, sodass die flächendeckende Einführung dieser Blockchain für 2020 anberaumt ist.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Wohl aktuell schnellste Blockchain-Lösung am Markt, mit ausbaufähigem Entwicklungspotential
  • Bereits Praxis erprobte Technologie im Finanzsektor – so ist die Funktionalität gegeben
  • Multinationale Kooperation bereits bei der Entwicklung, die auf eine internationale Anwendung angelegt ist
  • Enormes Einsparungspotential bei den Kosten durch die hohen Frequenzraten bei der Übertragung des Zahlungsverkehrs
  • Durch das von Akamai zertifizierte Netzwerk nehmen nur „sichere“ Computer am Blockchain-Netzwerk teil, was die Sicherheit des Systems weiter erhöht
  • Zahlungsverkehr kann annähernd in Echtzeit abgebildet werden