mobiCOIN – die Kryptowährung von Daimler

Der deutsche Automobilhersteller Daimler hat mit dem mobiCOIN eine eigene Kryptowährung entwickelt, die genau wie der bekannte Bitcoin auf der Blockchain-Technik basiert. Mercedes-Fahrer werden für umweltschonendes Fahren mit den digitalen Coins belohnt, die sie dann gegen verschiedene Prämien eintauschen können. Derzeit befindet sich das Projekt in der Testphase mit 500 Freiwilligen.

 

mercedes-benz-logo-620x349 mobiCOIN - die Kryptowährung von Daimler
Mercedes-Benz Logo

 

Challenges und Ranglisten sollen zur Ressourcenschonung animieren

Das Verdienen der Kryptowährung funktioniert im Zusammenspiel mit der passenden mobiCOIN Smartphone-App. Nach der Installation und der Einrichtung tauschen das Auto und die App untereinander Daten über die Fahrweise aus. In der App werden die erfassten Informationen dann ausgewertet und in die hauseigene Kryptowährung umgerechnet. Je umweltschonender man fährt, desto mehr mobiCOIN kann man sich verdienen. Im Kern geht es vor allem um das vorausschauende Fahren, damit man mit einem möglichst geringen Spritverbrauch umweltschonend ans Ziel kommt. Dabei spielen drei Parameter eine wichtige Rolle:

  • Ausrollen lassen
  • gleichmäßiges Fahren
  • wenig Bremsen

Die Daten werden in der App erfasst und übersichtlich visualisiert. Damit man während der Fahrt nicht dazu verleitet wird, das Smartphone in die Hand zu nehmen, erfolgt die Auswertung der Fahrweise erst am Ende der Fahrt. Mercedes-Fahrer haben aber die unterwegs Möglichkeit, im eingebauten Eco-Display des Autos zu sehen, wie ökologisch sie unterwegs sind. Um die Motivation weiter zu steigern, setzt Daimler zusätzliche Anreize. Challenges fordern zum ökologischen Fahren heraus und in den Ranglisten kann man auf einen Blick erkennen, wie man sich im Vergleich zu anderen Fahrern schlägt.

 

mobicoin-app-abbildung-620x349 mobiCOIN - die Kryptowährung von Daimler
mobiCOIN App Abbildung @blog.daimler.com

 

MobiCOIN App

Die eigene App steht momentan nur Testpersonen zur Verfügung. Das Auto sendet mit der App permanent erweiterte Informationen an die Smartpone-App um z.B. mit anderen Fahrers Challenges auszutragen:

  • wer fährt am Umweltschonendsten
  • Vergleich der gesammelten mobiCOINs
  • und vieles mehr

 

Umweltschonende Fahrer können mobiCOIN gegen Preise eintauschen

Wer durch eine möglichst ökologische Fahrweise die Umwelt schont, soll dafür belohnt werden. Deshalb können die Teilnehmer der Testphase ihre gesammelten mobiCOIN eintauschen und verschiedene Preise gewinnen, darunter zwei VIP-Tickets für ein DTM-Rennen, Karten für das Mercedes Cup-Finale oder ein Besuch auf der Berliner Fashion Week. Ob umweltschonende Fahrer ihre mobiCOIN später weitergeben oder wie bei anderen Kryptowährungen mit ihnen handeln können, ist noch nicht bekannt. Linktipp: Blockchain und die Zukunft der Autoindustrie