Monero Prognose 2021 bis 2026 – langfristige XMR-Kurs Vorhersage

Monero Prognose 2021 bis 2026 – langfristige XMR-Kurs Vorhersage

Veränderung (24 Stunden)
+0,0%
Veränderung (30 Tage)
+0,0%
Veränderung (1 Jahr)
+0,0%
Veränderung (obiger Chart-Zeitraum)
+0,0%

Investitionsrechner

EUR
EUR/XMR
Startbetrag
Aktueller Kurs
Anzahl an Token
Kurs bei Verkauf
Zuwachs von
Jetzt handeln
Monero XMR Prognose

Das bewegt den Monero-Kurs im Mai

Wie lautet die Monero Prognose für die Jahre 2021 bis 2026? Viele fragen sich aktuell, ob sich ein langfristiges Investment lohnt und wie lange man wohl auf eine gute Rendite warten müsste. Schafft Monero (XMR) es überhaupt noch einmal auf seinen alten Höchstwert oder übertrifft diesen vielleicht?

Aktuelle Kursentwicklung

Monero XMR Logo
Monero XMR Logo @getmonero.org

Privacy Coins sind seit Jahren ein Dorn im Auge von Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt. Nach und nach drängen Entscheider auf die Regulierung von Kryptowährungen, welche eine völlige Anonymität ausschließen würde. Anfang des Jahres 2021 sorgte dies für einen Einbruch bei vielen Privacy Coins – auch Monero (XMR) war betroffen. Während sich der gesamte Markt im Aufwind befand, verzeichneten Monero, DASH, ZEC und andere Coins leichte bis starke Verluste. Interessanterweise allerdings nur kurzzeitig, denn sie Sorgen der Anleger schienen schnell wieder verlogen zu sein. Anfang Januar erholte sich der Kurs von Monero um 20 % innerhalb von 7 Tagen. Derzeit (Stand: 14.01.2021) liegt der Kurs bei 163 US-Dollar und hat somit Luft zur wichtigen Unterstützungslinie bei 150 US-Dollar. Diese wurde direkt am 1. Januar kurzzeitig unterschritten und in der Folge von den Bullen zurückerobert.

Monero und das Regulierungsproblem durch Behörden

Die zuvor erwähnte Achterbahnfahrt des XMR-Kurses hing vor allem mit einer überraschenden Meldung der großen Krypto-Börse Bittrex zusammen. Die Börse mit Sitz in Liechtenstein entfernte unkommentiert Monero, Zcash und Dash von seiner Plattform. Wie Bittrex in einer Mitteilung ankündigte, erfolgt das Delisting am 15. Januar 2021. Die drei genannten Kryptowährungen sind Privacy Coins, welche eine völlige Anonymität gewährleisten. Zwar liegt es auf der Hand, dass die Exchange mit dem Schritt mögliche Probleme durch eine drohende Regulierung von Kryptowährung umgehen möchte, zu den genauen Gründen machte das Unternehmen jedoch keine Ankündigung. Je nach dem wie eine zukünftige Regulierung aussieht, könnte der Handel mit Privacy Coins an zentralisierten Börsen eingestellt werden. Das bedeutet allerdings nicht das Aus für Monero, dessen Handel an dezentralen Börsen florieren könnte.

Monero (XMR) Grundlagen

Um die Monero Prognose zu verstehen und sich ein umfassendes Bild von der Ausgangsituation machen zu können, ist es wichtig sich mit den Details und wichtigsten dieser Kryptowwährung zu befassen. Die Ursprünge von Monero gehen auf das Jahr 2014 zurück. Es entstand aus einem Fork von Bytecoin und hieß anfangs Bitmonero und später schließlich Monero. Die Plattform ist Open Source und wird von 7 Entwicklern geleitet. Dabei ziehen 5 der Entwickler es vor, lieber anonym zu bleiben. Die zwei anderen sind David Latapie und Ricardo Spagni.

Moneros Ziel ist es die anonymste Kryptowährung der Welt zu erschaffen. Die Blockchain verfügt über Mechanismen und Funktionen, die den Betrag der Transaktionen, sowie Sender und Empfänger für aussenstehende vollständig verschleiern kann. Auf diese Weise ist der Versuch eine Transaktion auf der Blockchain zu verfolgen nahezu unmöglich.

Zu den wichtigsten Merkmalen von Monero gehören:

  1. Vollständig dezentral
  2. Fungible Coins
  3. ASIC-resistent
  4. Dynamische Skalierbarkeit
  5. Anonyme Transaktionen durch Ring Signatures, Stealth Adressen und Ring Confidential Transactions

Monero Prognose: Die wichtigsten Faktoren

Es gibt viele Faktoren, die es bei der Einschätzung der Preisentwicklung von Kryptowährungen zu beachten gilt.

Positive XMR Prognose Faktoren

Die folgenden Punkte lassen vermuten, dass Monero langfristig an Wert zulegen, oder zumindest stabil bleiben könnte:

  1. Monero gehört zu den älteren Kryptowährungen auf dem Markt und konnte sich immer in den Top 20 nach Marktkapitalisierung halten. Es spricht daher einiges dafür, dass Monero auch weiterhin seine Position in den oberen Rängen halten wird.
  2. Über die Jahre hat sich Monero einen Namen gemacht und ist in der Krypto-Szene gut etabliert. Die Blockchain und Kryptowährung konnte ihre Funktionalität unter Beweis stellen.
  3. Die Monero Plattform gehört zu aktiveren im der Branche und kann eine gute Nutzeraktivität aufweisen.
  4. Während die meisten Blockchains auf Transparenz und öffentliche Transaktionen setzen, hebt sich Monero von der Masse ab. Neben Litecoin ist Monero eine der beliebtesten Kryptowährungen für Dark Web Nutzer. Doch nicht nur die wünschen sich anonyme Transaktionen. Die Nachfrage wird noch weiter zunehmen, wenn Blockchains wie Bitcoin immer transparenter werden.
  5. Im Oktober 2018 führte Monero einen Hard Fork durch und fügte das Bulletproof Protokoll ein, was die Skalierbarkeit und Anonymität der Plattform weiter fördert.
  6. Das Monero Research Lab arbeitet an Verbesserungen und widmet sich nicht nur den Skalierungsproblemen. Das Entwickler-Team befasst sich unter anderem mit den Themen Payment Channels und Blockchain übergreifende Atom Swaps.

Negative XMR Prognose Faktoren

Einige der Punkte, die Monero so stark machen, könnten der Kryptowährung ebenso zum Verhängnis werden und sich negativ auf den Monero Kurs auswirken:

  1. Regierungen bewerten eine solche Anonymität sehr kritisch, denn sie könnte für kriminelle Aktivitäten genutzt werden und keiner würde je etwas darüber erfahren. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass solche Krypto-Projekte wie Monero, die anonyme Transaktionen ermöglichen in vielen Ländern verboten sein werden. Die Nutzerbasis würde darunter leiden und ebenso das Handelsvolumen. Da die Nachfrage nach dem Coin abnehmen würde, hätte das einen Kursabfall zur Folge.
  2. Monero hat nach der Gründung lange Zeit kaum an Wert gewonnen. Bis die Kryptowährung dann 2017 spontan zwei große Sprünge machte. Anfang 2018 erreichte XMR seinen allzeit Höchststand bei etwa 418 US$. Das ist nun über ein Jahr her und Monero kam seitdem nicht wieder an diesen Wert heran. Es ist unsicher, ob ein solcher Sprung nochmal gelingen könnte.

Monero Prognose: 2021 bis 2026

Auf der Grundlage der oben genannten Argumente folgt nun die Monero Prognose der kommenden Jahre einiger Forecast-Websites:

  • Longforecast.com:
    XMR wird 2020 an Wert verlieren und zum Jahresende mit rund 65 US$ schließen. Doch ab 2021 wird die Kryptowährung, abgesehen von einigen kleinen Schwankungen über das Jahr verteilt, bis zum Jahresende insgesamt deutlich zulegen. Für Dezember 2021 erwarten sie einen Preis von 143.7 US$. Der Aufwärtstrend wird sich weiter fortsetzen. Die Vorhersage für Juni 2023 lautet rund 370 US$ für 1 XMR.
  • Digitalcoinprice.com:
    Der allgemeine Trend für Monero sieht hier sehr ähnlich aus. Der Kurs wird 2019 noch etwas zulegen und bis zum Jahresende bei etwa 132 US$ liegen. Auch hier geht man davon aus, dass der Kurs 2020 wieder fallen wird. Der Verlust wird jedoch deutlich niedrieger berechnet. Dezember 2020 schließt Monero mit 123,77 US$. Diese Forecast Website gibt eine besonders langfristige Monero Prognose ab. Bis 2026 soll 1 XMR bei etwa 416 US$ gehandelt werden, so die Einschätzung.

Glauben Sie an die Zukunft von XMR?

Zur Monero Kaufanleitung Zur XMR Börse
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!

Monero Tokenökonomie

Live Ticker
Monero (XMR)

Lädt...XMR/USD

Monero Tokenökonomie

Name
Monero
Ticker
XMR
Aktueller Kurs
Marktkapitalisierung
Handelsvolumen
Anteil am Krypto-Markt
Allzeithoch
Allzeittief
Coins im Umlauf
Gesamtanzahl an Coins
Bereits im Umlauf
Monero handeln
Haftungsausschluss: 83% der CFD-Händler verlieren Geld.