Monax – Die Plattform für blockchainbasierte Verträge

Die Blockchain-Technologie wird seit langem bereits nicht mehr ausschließlich für Zahlungen oder einfache Prozesse verwendet. Viele Visionäre haben bereits erkannt, dass diese Form der dezentralen Datenbank mehr als eine Speichermethode für jegliche Formen von Daten ist. Viel mehr können in ihr sogar Verträge oder Regelungen in der Form von Programmiercode abgespeichert werden. Diese werden dabei automatisch ausgeführt und sind somit absolut sicher. Endlich gibt es nun das Unternehmen Monax, welches versucht die Blockchain und Verträge noch einfacher und besser zu verknüpfen und damit alltagstauglich zu machen.

Monax Industries
Monax Industries @monax.io

Was genau bietet Monax dem Nutzer?

Das Unternehmen bietet unterschiedliche Dienstleistungen, welche alle auf sogenannten Smart Contracts aufbauen. Einfach gesagt bedeutet dies, dass Verträge nicht mehr einfach auf einem Blatt festgehalten werden, sondern in eine Datenbank einprogrammiert werden, wodurch diese zwangsläufig und unabhängig, wie zuvor festgelegt, ausgeführt werden. Monax ermöglicht seinen Nutzern Vereinbarungen zu erstellen und in ihrer Datenbank abzuspeichern. Damit besitzt jeder Nutzer seine eigene übersichtliche Liste an zukünftigen Terminen und vergangenen Verträgen.

Gleichzeitig bleibt bis zu der Ausführung eines Vertrages die Möglichkeit alles anzupassen und mögliche Variablen zu verändern. Um im Alltag Zeit zu sparen, besteht zudem die Möglichkeit die Form eines Workflows einzurichten, welcher eine Regelmäßigkeit garantiert und routinierte Termine und Abmachungen automatisiert ausführt. Damit ist dem Kunden in Kombination mit der Blockchain eine starke Vereinfachung gewöhnlicher Tätigkeiten geboten.

Smart Contracts - Die intelligenten Verträge
Smart Contracts – Die intelligenten Verträge

Der Mehrwert für Unternehmer

Für Unternehmer besteht die einfache Möglichkeit rechtlich gültige Vereinbarungen abzuschließen und sich damit viele rechtliche Probleme zu ersparen, die normalerweise auf einen Anfänger in dieser Branche zukommen. Ein möglicher Anwendungsbereich sind dabei beispielsweise Vereinbarungen mit Aktionären, welche übersichtlich und unkompliziert abgeschlossen werden und auf beiden Seiten vollste Sicherheit und Transparenz gewähren.

Auf der anderen Seite können jegliche Verhältnisse zwischen Mitarbeitern und dem Unternehmer über die Plattform geregelt und kontrolliert werden. Dabei bietet die Blockchain allen Parteien innerhalb der Firma ein starkes Vertrauen und garantiert, dass es keine Form von Manipulation gibt. Aber auch bei anderen finanziellen Problemen möchte Monax helfen. Dabei bieten sie auch die Möglichkeit an, Finanzierungsmöglichkeiten über ihre Plattform laufen zu lassen. Dabei kann ein Unternehmen sich beispielsweise über einen Smart Contract Geld von einer Privatperson für eine Finanzierung ihrer Projekte leihen.

Am Ende des Tages gibt Monax dem Unternehmen dann zudem eine Übersicht über alle bereits erstellen und ausgeführten Verträge und bietet somit eine einfache Möglichkeit alle internen Daten zu analysieren und seinen Geschäftsablauf ständig und unkompliziert optimieren zu können.

Video: The Monax Platform Dashboard Overview

Der Mehrwert für kreative Köpfe

Auch als kreativer Kopf oder Mitarbeiter lohnt es sich laut Anbieter alle Verträge über die Monax Plattform laufen zu lassen. Sie garantiert, dass man nach vereinbarten Regelungen bezahlt wird und stets das erhält, was vereinbart worden ist. Andererseits besteht eine Übersicht über alle Beziehungen und Kontakte, welche man mit anderen pflegt, um stets nicht die Übersicht zu verlieren. Auch für die Einrichtungen spezieller Lizenzen für eigene Produkte oder kreative Werke soll sich die Plattform nach eigenen Angaben gut eignen. Damit stellt diese neue dezentrale Lösung nahezu für jede Person vielleicht eine gute Lösung dar, um im Alltag Zeit und Mühe zu sparen.