Hitachi nutzt Blockchain zur Zahlungsabwicklung per Fingerabdruck

Der japanische Technologiekonzern Hitachi und der Telekommunikationsriese KDDI testen ein Blockchain System, mit dem Zahlungen im Einzelhandel über die Fingerabdrücke der Kunden abgewickelt werden können.

Laut einer aktuellen Mitteilung experimentiert eine Gruppe von Mitarbeitern der beiden Unternehmen diese Woche mit einem Couponabrechnungssystem, das in einem KDDI-Geschäft im Tokioter Stadtteil Shinjuku sowie in einem lokalen Donut-Shop eingesetzt wird.

hitachi-blockchain-zahlung-per-fingerabdruck-620x390 Hitachi nutzt Blockchain zur Zahlungsabwicklung per Fingerabdruck
Hitachi Zahlungen per Fingerabdruck @hitachi.co.jp

Das von Hitachi mit der Technologie der Hyperledger Fabric-Plattform entwickelte Blockchain-System ist in die biometrische Verifikation von Hitachi und das bestehende Coupon-System von KDDI integriert. Ziel ist es, die Coupon-Transaktionen der Kunden über ein verteiltes Netzwerk abzuwickeln, indem sie ihre Fingerabdrücke als Validierer verwenden.

Hitachi erklärte, dass Käufer, wenn sie sich für das System anmelden, ihre Gutscheine und biometrischen Daten registrieren, die dann in eine Reihe von verschlüsselten Daten kodiert und in der Blockchain gespeichert werden.

Bei der Initiierung einer Transaktion in einem Einzelhandelsgeschäft, das die Coupons akzeptiert und an der Blockchain als Knotenpunkt teilnimmt, verifizieren die Käufer ihre Identität mit einem Fingerabdrucklesegerät, das die Anfrage an das Netzwerk sendet, und die Transaktion wird abgewickelt.

Hitachi sagte, dass das Endziel darin besteht, eine manipulationssichere Blockchain zu verwenden, um die Fingerabdrücke der Benutzer zu verifizieren und ihre Coupon-Nutzungsinformationen in allen Geschäften innerhalb des Netzwerks gleichzeitig korrekt und aktuell zu halten.

Als Ergebnis können sich Benutzer authentifizieren, indem sie den Finger auf der Authentifizierungsinfrastruktur halten, so dass es nicht notwendig ist, einen Gutschein im Geschäft vorzulegen und der Gutschein kann auch ohne ein Smartphone verwendet werden”, sagte das Unternehmen in der Pressemitteilung.

Das Projekt ist der jüngste Pilotversuch von Hitachi zur Nutzung der Blockchain-Technologie im Einzelhandel. Schon im vergangenen Jahr 2017 gab das Unternehmen außerdem die Entwicklung einer Blockchain-Plattform für Supply-Chain-Unternehmen zur Verwaltung von Aufträgen und Rechnungen in einem unveränderlichen Ledger bekannt. Laut Pressemitteilung möchten KDDI und Hitachi weiterhin die Schaffung von Mehrwert durch Unternehmen unterstützen, indem sie neue Geschäftsmodelle etablieren und untersuchen, um neue Dienstleistungen in verschiedenen Bereichen zu realisieren.