Glassnode-Prognose deutet BTC-Rallye an

Glassnode

Eine aktuelle Analyse der Marktbeobachter von Glassnode deutet eine wahrscheinliche Bitcoin-Rallye an. Die Experten erkannten, dass das zirkulierende Volumen der großen Stablecoins Tether (USDT), USD Coin (USDC), Binance USD (BUSD) und Dai (DAI) ein neues Rekordhoch erreichte. Glassnode analysierte das jeweilige Handelsvolumen und die geprägten Einheiten der einzelnen Stablecoins. Die gewonnenen Erkenntnisse überführten die Experten in eine spezielle Matrix, welche ein interessantes Ergebnis lieferte. Sollte die Prognose des Marktexperten aufgehen, könnte der Bitcoin vor einer erneuten Rallye stehen.

Glassnode: Zirkulierendes Angebot von Stablecoins deutet BTC-Rallye an

Das Schweizer Unternehmen Glassnode ist ein Experte im Bereich von On-Chain-Analysen von Kryptowährungen. Das Unternehmen entwickelte eigene Metriken, da Bewertungsmethoden der klassischen Finanzmärkte im Krypto-Sektor an ihre Grenzen kommen. Eine dieser Metriken ist die Stablecoin Supply Ratio (SSR). Diese Metrik teilt das zirkulierende BTC-Angebot durch die im Umlauf befindlichen Stablecoins. Ein niedriger Score dieser Metrik war in der Vergangenheit immer wieder ein zinsbullisches Signal für Bitcoin und den Krypto-Markt. In ihrer wöchentlichen Analyse befassten sich die Experten von Glassnode genauer mit der Stablecoin Supply Ratio und werteten die aktuellen Zahlen aus. In dem Bericht, der am 3. Mai erschienen ist, widmete sich Glassnode zunächst den größten Stablecoins.

Demnach stieg das gesamte Angebot der 4 größten Projekte in diesem Bereich seit Anfang dieses Jahres um fast 190 Prozent. Während Tether, USD Coin, Binance USD und Dai zum Jahresanfang noch ein kombiniertes Kapital von 27 Milliarden US-Dollar aufwiesen, stieg das zirkulierende Volumen inzwischen auf knapp 78 Milliarden US-Dollar. Unter den Stablecoins dominiert nach wie vor Tether. Das geprägte Angebot des Stablecoins stieg im Vergleich zur Vorwoche um 3 Prozent auf 51,78 Milliarden US-Dollar. Der USD Coin konnte im selben Zeitraum um etwa 1 Milliarde US-Dollar zulegen. Ende April stieg das USDC-Angebot auf den neuen Höchststand von über 15 Milliarden US-Dollar. Dai und Binance USD liegen mit 7,8 und 3,9 Milliarden US-Dollar abgeschlagen auf den Plätzen 3 und 4. Auch diese Zahlen stellen Höchstwerte für die jeweiligen Stablecoins dar.

SSR-Metrik als bullisches Signal für den Krypto-Markt

Glassnode überführte die gesammelten Daten in seine Metrik und bereitete die Ergebnisse für seinen wöchentlichen Bericht auf. Die Stablecoin Supply Ratio erreichte laut Glassnode einen Wert von 13,4 und nähert sich damit dem Allzeittief von 9,6. Die Experten berichten, dass eine niedrige SSR ein Anzeichen für einen möglichen Anstieg des Krypto-Marktes sein könnte. Das liegt daran, dass ein hohes Angebot an zirkulierenden Stablecoins schnell in BTC und andere Kryptowährungen überführt werden kann. Laut Glassnode befindet sich die SSR in den Jahren 2020 und 2021 auf einem konstant niedrigen Niveau. Gleichzeitig erreichten Bitcoin und viele weitere Kryptowährungen neue Höchststände. In dem Wochenbericht befindet sich eine aufschlussreiche Grafik, welche eine eindeutige Korrelation zwischen dem Kursverlauf und der SSR zeigt.

Glassnode Bitcoin
Die Stablecoin Supply Ratio von Glassnode (Quelle)

“Da das Gesamtangebot an Stablecoins zunimmt, deutet dies auf eine erhöhte Kaufkraft von krypto-nativem Kapital hin, das schnell ausgetauscht und in BTC und andere Krypto-Assets gehandelt werden kann.”

Vor allem in den letzten Wochen stieg das zirkulierende Angebot deutlich an. Ein Grund dafür ist das Lending-Protokoll Aave (AAVE). Ende April rief Aave sein Anreizprogramm für das Luquidity Mining ins Leben, nachdem die Community den Vorschlag AIP-16 befürworteten. Nutzer des Protokolls, welche Stablecoins einzahlen, konnten sich zusätzliche Anreize von 4,78 bis 13,49 Prozent sichern. Infolgedessen stieg der Bedarf an Stablecoins spürbar an. Aave wollte auf diesem Wege die Liquidität seiner Plattform erhöhen und Kredite auf Basis von Stablecoins ausweiten. Zwar ist die SSR-Metrik kein eindeutiges Signal für einen Anstieg, dennoch liegt die Vermutung nahe, dass die Halter die Stablecoins in andere Kryptowährungen umwandeln könnten.

Fazit: Glassnode mit bullischer BTC-Prognose

Die Analysten von Glassnode haben in ihrem wöchentlichen Bericht eine interessante Prognose zu einer möglichen BTC-Rallye veröffentlicht. Ihre Prognose basiert auf der Stablecoin Supply Ratio – kurz SSR – die einen Zusammenhang zwischen dem zirkulierenden Stablecoin und BTC-Angebot herstellt.

Glassnode kam zu dem Ergebnis, dass der Score dieser Metrik infolge eines ansteigenden Stablecoin-Angebots nahe des Allzeittiefs liegt. Dies war in der Vergangenheit praktisch immer ein Anzeichen für einen steigenden BTC-Kurs. Die Analysten meldeten, dass praktisch alle der großen Stablecoins einen neuen Rekordanstieg verzeichnen konnten.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!