Geld verdienen mit Masternodes – eine Einführung

Geld verdienen mit Masternodes

Passives Einkommen ist das langfristige Ziel vieler Anleger. Oftmals ist es schön schnelle Kursgewinne zu verzeichnen, doch diese Art des Investierens ist sehr aufwendig und im Regelfall nicht sonderlich nachhaltig. Aus diesem Grund stellen Masternodes für Krypto-Investments eine echte Alternative für ein passives Investment dar. Dabei stand in den vergangenen Jahren vor allem das Mining im Mittelpunkt der Krypto-Anleger. Inzwischen ist der Stromverbrauch beim Proof-of-Work-Algorithmus jedoch so hoch, dass die Mining-Bemühungen nicht sonderlich nachhaltig sind. Das Masternode Staking kommt ohne dieses Problem daher. Im Folgenden erfahren Sie mehr über das Masternode Staking und die Möglichkeiten zum Geld verdienen.

Was ist eigentliche ein Masternode?

Bei einem Masternode handelt es sich um einen Knoten in einem dezentralen Netzwerk. Dabei ermöglicht ein solcher Knoten (Engl. Node) die Validierung von Transaktionen. Ein Masternode kann allerdings noch weitere Aufgaben ausführen. Hierzu gehören die Verarbeitung anonymer und vertraulicher Transaktionen, Soforttransaktionen sowie die Teilnahme an der Governance der Blockchain.

Die konkreten Rechte und Aufgaben hängen dabei von der jeweiligen Blockchain ab. Außerdem assoziieren viele Investoren die Masternode mit dem Proof-of-Stake-Algorithmus. Allerdings ist dieser Gedankengang so nicht richtig, denn auch Proof-of-Work-Systeme können einen Masternode verwenden.

Korrekt ist dahingegen die Tatsache, dass die Einrichtung eines Masternodes ein größeres Investment erfordert.

Aufgrund ihrer Funktionalität sorgen diese speziellen Knoten für mehr Sicherheit und Skalierbarkeit im Netzwerk und verhindern die Monopolbildung. Außerdem erhalten die Betreiber der Masternode regelmäßige Belohnungen für das Ausführen der Aufgaben. Die wohl bekannteste Blockchain mit Masternodes ist Dash – mittlerweile gibt es zahlreiche vergleichbare Plattformen, die man auf folgender Seite einsehen kann: https://masternodes.com/

Die eigene Masternode einrichten

Beim Betrieb der eigenen Masternode gibt es zwei grundsätzliche Möglichkeiten. Einerseits können Investoren eine eigene Masternode einrichten. Dabei sollte im Voraus eine Analyse der unterschiedlichen Masternode Coins erfolgen. Dabei stellen die meisten Kryptowährungen mit einer entsprechenden Funktionalität auch eine eigenes Tutorial bereit, welches Interessenten bei der Einrichtung eines entsprechenden Knotens unterstützt.

Grundsätzlich sollten bei der Wahl der passenden Währung auch unterschiedliche Kriterien berücksichtigt werden. Einerseits spielt eine aktive Community eine tragende Rolle, denn diese gibt einen Rückschluss auf das Potenzial der Währung. Außerdem lässt sich schnell identifizieren, ob die Core-Entwickler mit der Community interagieren und auf deren Fragen eingehen. Zudem sollten sich Investoren über das Geschäftsmodell informieren und validieren, ob dieses zukunftsfähig ist. Auch die Marktpräsenz der Währung ist ein Indikator für ein vertrauenswürdiges und nachhaltiges Geschäftsmodell – das Projekt sollte im besten Fall bereits seit einem Jahr am Markt sein. Außerdem ist der Handel der Coin an einer Krypto-Börse ein guter Indikator für ein valides Investment.

Interessenten sollten sich außerdem bewusst sein, dass eine besondere Steuerregelung für Masternodes in Deutschland gilt.

GETNODE PoolNodes
Einzahlungsmethoden Euro und BTC Kryptowährugnen
Mindesteinzahlung 0,2 BTC oder 1.000 € 50 €
Gebühren 25 % der Gewinne 20 % der Gewinne
Mindestlaufzeit Min. 180 Tage Keine
Website Zu GETNODE Zu NodePools

Falls das eigene Kapital nicht für die Einrichtung einer eigenen Masternode reicht oder der Aufwand hierfür zu groß ist, bietet sich auch ein Shared Masternode an. Masternode-Share-Anbieter sammeln das Kapital mehrerer Interessenten und investieren dieses in die entsprechenden Masternodes.

Durch diesen Ansatz haben Investoren auch die Chance nur einen kleinen Anteil eines Knotens zu erwerben. Im Gegenzug erhalten die Anleger auch den entsprechenden Anteil am Ertrag der Masternode Coin.

Alternativ können Investoren auch auf einen Full Managed Masternode zurückgreifen. Hierbei werden keinerlei Fachkenntnisse erfordert. Vielmehr fließt das Geld in einen Masternode Pool. Im Gegenzug erhalten die Anleger regelmäßige Gutschriften auf die hinterlegte Wallet. Bei einem profitablen Betrieb des Masternode Pools erhalten die Investoren eine kontinuierliche Rendite.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!