DeEn – Dezentrale Energie von Lition

Litium DeEn

Der DeFi-Sektor wird zunehmend größer und verbessert die Gesellschaft durch mehr Transparenz für den Einzelnen und Freiheit für Alle auf Basis eines dezentralen Systems. Völlig neue Wege auf Basis der Blockchain-Technologie ermöglichen eine neue Art und Weise, wie wir Vermögenswerte zukünftig handeln.

DeEn setzt auf 100 % Ökostrom

Der Berliner Ökostromanbieter Lition geht jetzt noch einen Schritt weiter und kombiniert die Angebote für Verbraucher auf seiner Plattform für erneuerbare Energien mit der Technologie der dezentralen Energien DeEn. Denn der digitale Marktplatz von Lition Technolgy basiert auf einem Peer-to-Peer-Netzwerk und wurde im März 2018 von den deutschen Regulierungsbehörden als Stromanbieter zugelassen.

Lition bieten ausschließlich grüne Stromanbieter an und seit kurzer Zeit auch eigene Solarpaneelen. Schon im ersten Jahr erwirtschaftete das Unternehmen einen kleinen Gewinn, inzwischen sind über 10.000 Kunden dabei. Die beiden Gründer Richard Lohwasser und Kyung-Hun Ha haben über ein ICO 2019 Geld gesammelt und möchten zukünftig weiter in den Hintergrund rücken.

Denn eigentlich ist der Plan, dass die Blockchain-Technologie ohne Lition als Mittelsmann auskommt. Doch derzeit bezahlt noch das Unternehmen die EEG-Umlage, weil diese bisher nicht in Form von Token überwiesen werden darf.

Die Lition Blockchain und der dezentrale Energie-Marktplatz für DeEn dokumentiert alle Transaktionen, schafft Überblick und erleichtert die Abrechnung.

Blockchain für den Massenmarkt

Ende Juli veröffentlichte das Unternehmen eine Erklärung, in der dezentrale Energie DeEn als Markttreiber für den DeFi-Sektor bezeichnet und der Blockchain-basierte Marktplatz unter Lition Technology vorgestellt wurde. Dahinter steht die Lition Foundation, die die unternehmenseigene Energiebörse der Lition Energy GmbH gesetzeskonform betreibt.

Doch das Unternehmen will nicht nur der eigenen Plattform zu mehr Erfolg verhelfen. So bietet die Lition Technoloy kleinen und großen Unternehmen innovative Blockchain-Anwendungen für den Massenmarkt an.

Mit der skalierbaren öffentlich-privaten Blockchain auf Ethereum-Basis und der löschbaren Datenfunktion lassen sich datenschutzrechtliche Auflagen erfüllen. Die Lition Energy GmbH hat namhafte Partner an Board wie SAP, Microsoft, die Smartphone Bank N26 und Porwercloud. Gerade erst erhielt das Energy Start-up den 1. Platz im deutschen Exzellenz-Preis 2020 im Bereich Plattformen & Portale.

Dezentrale Energie DeEn nutzt dezentrale Apps und Smart Contracts auf Basis von Ethereum, um Transaktionen durchzuführen und Energie zu handeln. DeEn ist die notwendige Weiterentwicklung von DeFi, denn es ist Zeit saubere Energie ohne unnötige Zwischenhändler zu nutzen, statt Energie mit unnötigen Zwischenhändlern zu kaufen, die von einer ineffizienten, zentralisierten und veralteten Machtstruktur umgeben sind.

Die Welt der dezentralen Finanzlösungen bietet eine Infrastruktur, die sich gleichzeitig auch für die Verteilung einer der weltweit wertvollsten Ressourcen nutzen lässt.

Der DeFi-Sektor wächst ständig weiter und benötigt damit immer mehr Energie. Da erscheint es sinnvoll, dass die Quelle dieser Energie ebenfalls aus einem Blockchain-basierten Peer-2-Peer-Netzwerk stammt. Losgelöst von staatlichen unternehmenseigenen Abhängigkeiten und wirklich dezentral.

Blockchain von Lition Technology
Blockchain von Lition Technology

Lition will Schlüsselrolle bei Klima 2050

Die EU hat für 2050 ein klimaneutrales Ziel ausgelobt. Solar- und Windenergie stehen ganz vorne auf der Liste der nachhaltigen Energiequellen. Lition Energy hat den eigenen Token und mit dem sollen später Kunden ihren Strom bezahlen können. Direkt beim Erzeuger, den sich der Verbraucher auf der Plattform aussucht.

Dort sind nicht nur günstigere Stromanbieter zu finden, sondern ausschließlich grüne Anbieter von Energie. In mehr als 1000 Städten kann man inzwischen Ökostrom beziehen. Dabei wirbt das Unternehmen mit direkter Erzeugerwahl, guten Preisen, 100 % sauberen Ökostrom und einer einfachen, digitalen und flexiblen Bedienung.

Die unabhängigen Erzeuger gewinnen den Ökostrom aus Biogas, Fotovoltaik, Wind und Wasserkraft und speisen ihn anschließend ins Stromnetz ein. Die Zahlen können sich sehen lassen, so liegt der bundesweite Durchschnitt für Strom aus erneuerbaren Energien lediglich bei 45 %, während es bei Lition 100 % sind.

Der besondere Clou für Verbraucher ist aber die Möglichkeit, jeden Tag neu über die grüne Quelle zu entscheiden. Und das geht ganz einfach per Mausklick und über einen Filter lassen sich die Erzeuger nach Energiequelle sortieren. Der Vertrag ist monatlich kündbar und bietet die höchste Flexibilität.

Lition und SAP entwickeln System

Für die DeEn hat sich Lition SAP als Kooperationspartner ausgesucht. Zusammen möchten die beiden Innovationstreiber ein System schaffen, bei dem täglich Zehntausende von Solarmodulen das Netz speisen, anstatt nur große Stromerzeuger ein zentralisiertes Energieverteilungssystem versorgen. Dezentrale Energie hat das Potenzial die Weltwirtschaft anzutreiben und eine neue Ära der Innovation, Transparenz und Effizienz einzuleiten.

Da dezentrale Energie DeEn die gleiche Logik besitzt wie dezentrale Finanzen DeFi, wissen Verbraucher genau, woher ihre Energie stammt und wie sie erzeugt wird. Dabei wird jede einzelne Kilowattstunde genau abgerechnet und der Verbraucher kann schnell, sicher und vor allem täglich den Erzeuger wechseln.

Als dezentraler Marktplatz erleichtern auch im Falle der DeEn Smart Contracts die Abwicklung der digitalen Assets, in diesem Fall der nachhaltigen Energien. Über Developer Tools können Blockchain-Entwickler an der Weiterntwicklung des dezentralen Marktplatzes für DeEn mitwirken. Auch die Aufstellung eines Lition Maker Nodes ist für engagierte Unterstützer möglich.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Krypto Münzen
Zur Krypto-Kaufanleitung

Lition Energy ist die weltweit erste P2P-Trading-Plattform für den Massenmarkt und dank über 400.000 Kunden von SAP lässt sich ihre Blockchain-Lösung jederzeit für diese Zielgruppe integrieren. Damit könnte sie zu einem der ersten Standards für Business-Applikationen werden. Es ist vor allem die Tauglichkeit für den Massenmarkt, die diese Entwicklung so interessant macht.

Und natürlich die Tatsache, dass mit Lition Energy der erste Use Case bereits live gegangen ist. Statt Whitepaper gibt es hier funktionierende Applikationen in der Realwelt. Mit weniger als 3 Sekunden Transaktionszeit liegt die Lition Blockchain deutlich unter den Werten von Ethereum. Und mit weniger als 0,0001 US-Dollar Kosten pro Transaktion sogar mehr als deutlich unter den 34 US-Dollar der Basis-Blockchain.

DeEn als adaptierbare Blockchain-Lösung

Die dezentrale Energie DeEn ist kein Neuling, aber mit der Blockchain-Technologie adaptierbar auf eine große Anzahl an Endverbrauchern. Die Marktkapitalisierung von Lition liegt bei über 5,5 Millionen US-Dollar, damit lassen sich sicherlich in der Zukunft weitere spannende Projekte entwickeln. Und anders als in vielen klassischen Branchen muss Lition nicht die Kunden suchen, denn sie kommen ganz von selbst zur Plattform für 100 % Ökostrom.

Lition trifft den Ruf nach Nachhaltigkeit und höherer Transparenz für Verbraucher. Doch der Kurs des Lition Token schwächelt noch etwas. Bleibt zu hoffen, dass sich mit weiteren Use Cases der Adaption der Kurs weiter nach oben bewegt, denn im Rahmen der Energiewende sind Projekte wie die von Lition dringend notwendig.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!