Civic ID Codes: Verifizierung von Beziehungen

Das Unternehmen Civic hat mit den ID Codes eine neue Technologie auf den Markt gebracht. Die ID Codes basieren genau wie bekannte Kryptowährungen, etwa Bitcoin oder Ethereum, auf der Blockchain-Technologie. Es handelt sich aber nicht um einen weiteren Coin, sondern um eine Technik zur dezentralen Prüfung und Verifizierung unterschiedlicher Beziehungen und Verbindungen. Die Nutzung von falschen Identitäten und andere Betrügereien sollen so wirksam verhindert werden – auch außerhalb der Blockchain-Welt.

 

civic-id-codes-620x412 Civic ID Codes: Verifizierung von Beziehungen
Civic ID Codes @idcodes.com

 

Was sind Civic ID Codes?

Civic will mit der neuen Technik ein großes Problem in der Online-Welt angehen, nämlich die Nutzung von falschen Identitäten und andere Tricksereien, um Nutzer insbesondere im Business-Umfeld in die Irre zu führen. Mit dem neuen Produkt möchte Civic dem entgegenwirken. Mit den ID Codes können rechtmäßige Unternehmen nachweisen, dass eine bestimmte Person eine Geschäftsbeziehung oder eine sonstige Verbindung mit der Firma hat – und umgekehrt. Weil die Technik auf eine über den Globus verteilte Blockchain (Was ist Blockchain?) zurückgreift, funktioniert das dezentral und ist praktisch fälschungssicher. Dabei zielt die Technik, gerade im Hinblick auf ICOs (Initial Coin Offering) und andere vertrauensintensive Vorgänge, vor allem auf die Crypto- und Blockchain-Welt ab. Sie lässt sich aber beinahe von Jedermann einsetzen.

 

 

Potenzielle Einsatzgebiete der Technik:

  • ICOs und andere Vorgänge
  • Absicherung vertrauensintensiver Beziehungen, z.B. im Finanzsektor
  • Sichere Verifizierung der Identität bei persönlichen und individuellen Verbindungen
  • Verifizierung von Social Media-Profilen

 

civic-iphone-screenshot-620x298 Civic ID Codes: Verifizierung von Beziehungen
ID Codes by Civic – App Screenshot @apple.com

 

Wie funktionieren die ID Codes?

Im Fokus der neuen Lösung von Civic steht die hauseigene mobile App, die für verschiedene mobile Betriebssysteme (iOS und Android) zum Download bereitsteht. Eine Geschäftsbeziehung oder eine andere Verbindung wird dadurch validiert, dass Nutzer sich mit Hilfe eines speziellen, einzigartigen Einladungslinks registrieren, den sie von dem entsprechenden Unternehmen zugesendet bekommen. Nach der Registrierung können Nutzer ihre Ausweisdokumente mit der App scannen, ein Selfie anfertigen und die Daten bestätigen lassen.

Der Clou im Vergleich zu anderen Diensten ist die Blockchain, die hinter dem Projekt steht und alle Identifizierungsvorgänge laufend verifiziert. Dabei kommen Nutzern die typischen Vorteile einer Blockchain zugute, insbesondere die dezentrale Arbeitsweise. Selbst wenn die Daten auf einem oder mehreren Rechnern böswillig verändert oder gar gelöscht werden, stehen die korrekten Einträge weiterhin auf vielen verteilten Systeme zur Verfügung und werden ständig validiert. Ein Angriff auf die Daten ist dementsprechend nahezu ausgeschlossen, was die Sicherheit im Vergleich zu einer zentralen Lösung massiv erhöht. Deshalb sollen sich Anwender besonders gut auf die Verifizierung der Geschäftsbeziehung verlassen und sichergehen können, das sich hinter einem Profil oder einem Namen auf einer Webseite auch tatsächlich die entsprechende Person verbirgt.

Das Projekt konzentriert sich allerdings nicht nur ausschließlich auf Business-Verbindungen, sondern steht grundsätzlich auch für die Absicherung individueller Beziehungen zur Verfügung. Weil Geschäftsbeziehungen und anderen Verbindungen nicht unbedingt ewig halten, gibt es bei den ID Codes von Civic zusätzlich von Anfang an die Möglichkeit, eine Validierung zu widerrufen und damit die bestätigte Beziehung wieder zu lösen.