Blockchains LLC übernimmt deutsches Startup Slock.it

Mit Blockchains LLC hat nun ein Unternehmen, welches sich mit dem Aufbau sowie der Durchführung von Blockchain-basierten Geschäftsmodellen beschäftigt, das deutsche Startup Slock.it übernommen. Slock.it gehört zu den führenden DLT-Unternehmen Deutschlands und erforscht die Anbindung realer Geräte an die Distributed Ledger Technologien. 

Blockchains LLC übernimmt Slock.it @BlockchainsLLC
Blockchains LLC übernimmt Slock.it @BlockchainsLLC

Ziel ist die Blockchain-basierte Smart City 

Am 3. Juni 2019 veröffentlichte Blockchains LLC eine Mitteilung, in der das Unternehmen die Übernahme von Slock.it bekannt gab. Bei dem US-Unternehmen handelt es sich um ein vergleichsweise junges Unternehmen, welches sich mit dem Potenzial der Distributed Ledger Technologien in Smart Cities beschäftigt. Slock.it dahingegen ist ein junges, deutsches Startup aus Mittweida, welches die Integration der Blockchain (Was ist Blockchain?) in reale Geräte vorantreibt. 

Mithilfe dieser Akquisition kann das US-Unternehmen die eigenen Kapazitäten und Fähigkeiten weiter ausbauen. Zudem lässt sich somit die Entwicklungsgeschwindigkeit von DLT-basierten Wertaufbewahrungs- und Identitätslösungen erhöhen. Auch die zahlreichen anderen Projekte des Unternehmens können von der Übernahmen profitieren. Des Weiteren wird das Startups die bestehenden Produkte und Projekte von Slock.it vorantreiben und weiterentwickeln. Hierzu gehört auch die Software Incubed, die Geräte des Internet of Things mit der Ethereum-Blockchain verbindet. Die bestehende IoT-Layer-Lösung des Programms hilft zudem bei der Behebung von Interoperabilitätsproblemen bei bestehenden IoT-Systemen. 

David Berns sieht interessantes Investment für Blockchains LLC

Gemäß dem Unternehmenschef von Blockchains LLC ist der Erwerb des deutschen Startups durchaus interessant für das Unternehmen. Vor allem die erfahrenen Entwickler des deutschen Startups stellen nunmehr einen Vorteil dar. Die größere Expertise könne in bessere Implementierungsphasen sowie eine schnellere Implementierung umgemünzt werden. 

Nichtsdestotrotz profitieren auch die Gründer von Slock.it von der Übernahme des Unternehmens. So sollen die Gründer Christoph und Simon Jentzsch die Rolle des Vizepräsidenten für Entwicklungen im DLT-Bereich übernehmen.  Vor allem Christoph Jentzsch gilt als Experte im Ethereum-Projekt. In der Vergangenheit agierte er als leitender Tester für die Ethereum Foundation und sicherte somit das zentrale Protokoll des Netzwerks ab. Simon ist dahingegen ein Softwarearchitekt und Ethereum-Programmierer mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrungen. Wie Christoph Jentzsch im Rahmen eines Interviews bestätigte, verfolgen beide Unternehmen vergleichbare Interessen. Hierbei steht vor allem die Schaffung einer Sharing-Economy im Vordergrund. Beide Unternehmen sehen diese für eine nachhaltige Zukunft als relevant an und sehen in den Distributed Ledger Technologien die perfekte technische Basis. Die eigenen Ökosysteme sollen dabei als sicherer und verschlüsselter Eintrittspunkt in die digitale Welt fungieren.  

Laut Jeffrey Berns sei die Übernahme des deutschen Startups eine natürliche Hochzeit. Durch die Partnerschaften von Blockchains LLC und dem technischen Know-How von Slock.it lassen sich die hohen Anforderungen an die neue Technologie bedienen. Des Weiteren fokussieren sich beide Unternehmen auf den Einsatz der Ethereum-Blockchain. Bereits in naher Zukunft planen beide Unternehmen die Veröffentlichung entsprechender Open-Source-Programme für die Ether-Community. Eine Veröffentlichung ist gemäß des Presseartikels im Laufe der kommenden Monate avisiert. Die organisatorischen Auswirkungen der Übernahme sind dahingegen kaum zu spüren, denn beide Unternehmen behalten die entsprechenden Firmenstandorte bei. Demnach bleibt Slock weiterhin in Deutschland ansässig. Dennoch ist auch ein weiterer Ausbau der Stammbelegschaft im Laufe des kommenden Jahres geplant.