Bitcoin HODL – Das Halten der erfolgreichsten Kryptowährung

Bitcoin HODL - Das Halten der erfolgreichsten Kryptowährung

Bitcoin HODL – Das Halten der erfolgreichsten Kryptowährung

„Hold on for dear life – HODL“ ist die korrekte Erklärung für die Abkürzung HODL. Jedoch existiert aus der Kryptoszene auch noch eine andere Begriffserklärung, für den bis heute gängigen Meme. Ein Betrunkener, der gerade seinen Frust über den damaligen Bitcoin-Crash ausdrücken wollte und dabei wohl zu tief ins Glas geschaut hatte, schrieb als Antwort auf die Frage, ob er seine Bitcoin trotz des Kursverfalls halten wolle: I AM HODLING. Er erkannte seinen Fehler direkt und versuchte es erneut. Doch das Ergebnis war das gleiche und sein Statement immer noch falsch geschrieben.

Inzwischen ist dieses Netzphänomen als Krypto-Meme weit verbreitet in der Community um Bitcoin und andere Kryptowährungen. Es ist aber vor allem auf die Frage bezogen, ob Anleger und Besitzer von Bitcoin ihre Token halten sollen oder nicht. Aus HODL ist auch der Begriff HODLER abgeleitet, er bezeichnet die Personen, die darauf schwören, Bitcoin zu halten und nicht auf aktuelle Kursveränderungen mit einem Verkauf zu reagieren.

Die HODL-Taktik für Bitcoin-Kenner

Und von diesen HODLERN gibt es anscheinend eine ganze Menge. Sie alle hoffen auf einen weiter steigenden Bitcoin Kurs und halten immerhin zusammen rund 1/5 der verfügbaren Bitcoin. Da jede Transaktion auf der Blockchain nachvollziehbar ist, lassen sich Zeiträume und Anlegerverhalten genau analysieren. Seit über einem Jahr sind 11 Millionen Bitcoin unbewegt und da ist es naheliegend, dass es sich hier um die HODL-Taktik handelt.

Der Bitcoin lässt sich nach verschiedensten Kriterien analysieren und doch nicht so recht wirklich vorhersagen. Seine zukünftige Entwicklung ist von so vielen Faktoren abhängig, dass es schwer ist, den Bitcoin-Kurs zu prognostizieren oder gar ein Allzeithoch vorherzusagen.

Über den Unspend Transaction Output UTXO erhält jeder Zugang zu einem Datenstück, das sich auf die jeweils letzte Transaktion eines Bitcoin bezieht. Damit ist möglich zu erkennen, wie lange wie viele Bitcoin ruhend waren und unter Umständen auch, wann die nächste HODL-Wave rollt. Bei der handelt es sich um einem bestimmten Zeitpunkt, bei dem offenbar in Wellen große Mengen bisher gehaltener Bitcoin auf den Markt kommen. Das Chart ist recht einfach zu lesen und zeigt einen Zusammenhang zwischen gehaltenen Bitcoin und dem Bitcoin Kurs.

Bitcoin-Waves geben Auskunft über Kursentwicklung

Die letzte von insgesamt drei großen Wellen ist als Great HODL of 2014 bekannt. Diese Welle dauert bis Mitte 2017 an, als der Kurs stieg und anschließend 20.000 US-Dollar erreichte. Sobald der Bitcoin Kurs steigt, werden mehr Bitcoin bewegt und gewinnbringend auf den Krypto-Börsen verkauft. Ist das Kurshoch vorüber, steigt die Zahl der gehaltenen Bitcoin an.

Derzeit befinden wir uns wieder ein eher HODL-Phase und dies könnte Auskunft darüber geben, dass ein neuer Kursanstieg bevorsteht. Das Age Distribution Chart zeigt auch, dass 10% der verfügbaren Bitcoin seit ca. 1,5 Jahren nicht bewegt wurden. Es war vor allem das letzte Jahr, in der die Zahl der ruhenden Bitcoin stark zugenommen hat. Analysten gehen davon aus, dass über 60% aller Bitcoin schon mindestens ein Jahr nicht mehr bewegt wurden.

Es scheint so, als hätten sich viele Anleger dafür entschieden, ihre Bitcoin zu halten und als Wertanlage zu betrachten. Kein Wunder also, dass beim Bitcoin auch vom digitalen Gold die Rede ist.

HODLER warten auf das nächste Bitcoin-Halving

Das nächste Halving ist offensichtlich auch ein Grund für die HODL-Taktik der Kryptoszene abzuwarten. Das Bitcoin-Halving könnte nach einigen Monaten zu einem enormen Preisanstieg führen, der durch die Haltestrategie vieler Investoren noch zusätzlichen Input bekommt. Kommt aber tatsächlich der erhoffte Kursanstieg nach dem nächsten Bitcoin-Halving? Das kann leider niemand mit Gewissheit sagen.

Während sich bei der Kryptowährung Ethereum rund 1,4 Jahre lang nichts tut, halten die Investoren beim Bitcoin deutlich länger, nämlich durchschnittlich 2,8 Jahre, ihre Coins zurück. Das Durchhalten ist offensichtlich lohnenswert, dann bei mehr als der Hälfte der Transaktionen mit Verkauf liegen die Investoren im Gewinnbereich. Experten behaupten sogar über 90%, aber das ist unbestätigt und dürfte wohl etwas zu positiv sein.

Allerdings ist die Taktik des Haltens durchaus nachvollziehbar, wenn man sich die vergangenen Bitcoin-Waves genauer ansieht. Wenn Du Dich jetzt für “Bitcoin kaufen” interessierst, dann beachte die strategische HODL-Taktik der Bitcoin-Experten.

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!