Binance US soll im Laufe der kommenden Wochen veröffentlicht werden

Binance, einer der größten Handelsplätze für Kryptowährungen, hat die Veröffentlichung von Binance US im Laufe der kommenden Wochen avisiert. Für die Nutzung der Plattform müssen US-Bürger den Know Your Customer (KYC) Prozess durchlaufen. 

Binance.US die Plattform für den US-Markt @Binance.com
Binance US die Plattform für den US-Markt @Binance.com

Binance kündigt die US-Plattform an 

Nachdem US-Bürger keinen Zugriff auf die klassische Handelsplattform Binance haben, hat das Unternehmen den Start einer gesonderten Handelsplattform für den US-Markt angekündigt. Die Handelsplattform Binance US soll bereits im Laufe der kommenden Woche verfügbar sein. Für die Nutzung der Plattform müssen die User den KYC-Prozess durchlaufen. 

In einer Pressemitteilung vom 6. September 2019 bestätigte die US-Sparte des Unternehmens den zeitnahen Go Live der Plattform. Dabei müssen die Kunden einen KYC-Prozess durchlaufen. Dieser soll bereits vor dem offiziellen Start der Plattform verfügbar sein und sicherstellen, dass die Kunden genügend Zeit für die Verifizierung ihrer Daten haben. Außerdem gehen die Betreiber der Plattform auf die Grundzüge des neuen Marktplatzes ein. Dieser soll demnach schnell, compliant und sicher sein. Außerdem profitieren die Nutzer von der Erfahrung des Mutterunternehmens, welches bereits weltweit aktiv ist und somit über ein etabliertes und ausgezeichnetes Ökosystem verfügt. Neben dem Abschluss des KYC benötigen Interessenten eine gültige amerikanische ID und eine Versicherungsnummer, die in den meisten US-Bundesstaaten verfügbar ist. Zum aktuellen Zeitpunkt erstellt das Unternehmen eine Liste mit unterstützten Bundesstaaten in denen der Service verfügbar ist. Die Liste der unterstützten Bundesstaaten soll noch vor dem Onboarding der neuen Nutzer verfügbar sein. 

Weitere Informationen zu Binance US 

Wie das Unternehmen in der Pressemitteilung verdeutlicht, soll eine Veröffentlichung der Plattform bereits in wenigen Wochen stattfinden. Nur wenige Tage vorher erhalten die Nutzer Zugriff zum KYC-Prozess. Sobald dieser erfolgreich abgeschlossen wurde, können die Nutzer bereits die ersten Einzahlungen von Kryptowährungen vornehmen. 

Außerdem stellen die Entwickler hervor, dass es zum Start des Dienstes eine Version für mobile Endgeräte und für klassische Desktop Computer gibt. Eine Applikation für iOS und Android soll dahingegen noch folgen. Um den hohen Kundenanforderungen gerecht zu werden, ruft das Unternehmen die Community zu Feedback auf. Folglich sollen die Wünsche und Anregungen der Kunden in die weitere Entwicklung des Services einfließen und diesen kontinuierlich verbessern. Zusätzlich könnten US-Bürger von den zahlreichen Services des klassischen Handelsplatzes profitieren.